MRT

Beiträge zum Thema MRT

Erstattungsfähige bzw. kassenfähige MRT-Geräte sind im Innergebirg Mangelware.
2

Dringender Bedarf
Pongau braucht weiteres MRT-Gerät

Landtag setzt sich für zusätzliches Kassengerät zur Magnetresonanztomographie im Innergebirg ein. PONGAU (aho). Nur zwei erstattungsfähige MRT-Geräte (Magnetresonanztomographie) stehen im gesamten Innergebirg zur Verfügung. Der Sozial-, Gesellschafts- und Gesundheitsausschuss des Landes will jetzt den Druck auf die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) erhöhen, um für den Pongau ein zusätzliches MRT-Gerät zur Verfügung zu stellen. Zu lange Warte- und FahrzeitenDer Salzburger...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Der MRT-Praxis MR Sonnhof: mit größten Sicherheitsmaßnahmen geöffnet.

MRT-Praxis Sonnhof ist für Sie da

COVID-19 ist derzeit das heißeste Thema im ganzen Land.  Röntgen-, MRT- und CT-Ordination haben entweder geschlossen, oder setzen nur  „lebenswichtige“ Fälle auf ihre Tagesliste. Doch was ist „lebenswichtig“?  Wer kann das am Telefon entscheiden? LANZENKIRCHEN. Bandscheibenvorfälle, welche in weiterer Folge zu Harn- und Stuhlverlust führen können, schmerzhafte Knochenbrüche, welche oft im Röntgen nicht gesehen werden, Kopfschmerzen, welche den Patienten psychisch belasten (es könnte ja auch...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
PremiQaMed Group

Gesundheit in der Josefstadt
Privatklinik stockt Diagnostikabteilung auf

Eine MRT-Untersuchung ist ab sofort auch mit Herzimplantat möglich. Die Privatklinik Confraternität in der Josefstadt macht es möglich. JOSEFSTADT. Die Privatklinik Confraternität in der Skodagasse 32 bietet ab sofort eine verbesserte Magnetresonanztomografie (MRT) an. Denn durch die Kooperation mit dem Internisten und Kardiologen Johannes Kastner können nun auch Menschen mit Herzimplantaten die Untersuchung in Anspruch nehmen. Er ist während der gesamten Untersuchung anwesend,...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Bereits seit einem Jahr ist im Rohrbacher Klinikum ein MRT im Einsatz.
2

Klinikum Rohrbach
Ein Jahr Magnetresonanztomograf – Klinikum Rohrbach zieht erste Bilanz

Seit einem Jahr ist im Klinikum Rohrbach ein hochmoderner Magnetresonanztomograf (MRT) im Einsatz. Rund 3.000 versorgte Menschen machen deutlich, dass die Bevölkerung das wohnortnahe medizinische Angebot sehr gut annimmt. ROHRBACH-BERG.  Mit dem im Vorjahr in Betrieb genommenen Magnetresonanztomografen hat diemedizinisch-diagnostische Versorgung im oberen Mühlviertel eine wichtige Ausweitung erfahren. Um das Gerät optimal auszulasten und den Bewohnern der Region ein Pendeln zu den...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die gesamte Raumgestaltung sehr hell mit einer Glastüre und großem Fenster zum Innenhof sowie LED Beleuchtung ausgestattet.
5

Krankenhaus Zams
Neues MR-Gerät am Krankenhaus St. Vinzenz Zams

ZAMS. Vor Kurzem konnte nach einer sechswöchigen Umbauphase das neue MR-Gerät Magnetom Sola der Firma Siemens termingerecht an der Station für Radiologie in Betrieb genommen werden. Aktuellsten Stand der Technik Das Krankenhaus Zams setzt auf Untersuchungen, die dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen und investiert laufend in Verbesserungen der Patientensicherheit und des Patientenkomforts. Das Vorgängermodell war rund 13 Jahre in Betrieb. Das neue Gerät ist technisch auf dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der neue Magnetresonanztomograph im St. Veiter Krankenhaus wurde am Donnerstag feierlich eröffnet
3

Medizin
1,1 Millionen Euro! Krankenhaus St. Veit hat jetzt ein MRT-Gerät

St. Veiter Krankenhaus hat ab sofort auch ein MRT-Gerät für Untersuchungen. Die Kosten betragen 1,1 Millionen Euro. Die Anschaffung ist ein weiterer Fortschritt in der medizinischen Versorgung in St. Veit und der umliegenden Region. ST. VEIT (stp). Das St. Veiter Krankenhaus macht einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft. Nachdem im Vorjahr die Palliativstation neu eröffnet wurde, hat man diesen Donnerstag das neue Schnittbildzentrum mit einem neuen Magnetresonanz-Tomographen (MRT)...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Statt wie bisher 48 Stunden lang können im Krankenhaus Güssing nun 70 Wochenstunden lang MRT-Untersuchungen vorgnommen werden.

KRAGES reagiert auf Kritik
Neues MR-Gerät im Spital Güssing nun länger in Betrieb

Auf die harsche Kritik von Patienten und Ärzten an den langen Wartezeiten für eine Magnetresonanztomographie-Untersuchung (MRT) im Krankenhaus Güssing hat die burgenländische Spitalgesellschaft KRAGES nun reagiert. Sie hat mit Anfang August die Betriebszeiten des Geräts deutlich ausgeweitet. 70 statt 48 BetriebsstundenStatt wie bisher 48 Stunden ist das MRT-Gerät nun 70 Stunden pro Woche in Betrieb. Bis Ende Juli wurden die werktäglichen Untersuchungen nur nachmittags und abends vorgenommen,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Seit die MRT-Untersuchungen im Krankenhaus Güssing und nicht mehr im Institut Maurer durchgeführt werden, müssen Patienten länger auf einen Termin warten.
2

Temmel befragt Doskozil
Güssinger MRT-Wartezeiten als Thema im Landtag

Die verlängerten Wartezeiten auf eine Magnetresonanztomographie-Untersuchung (MRT) im Krankenhaus Güssing beschäftigen nun auch den Landtag. LAbg. Walter Temmel (ÖVP) hat eine schriftliche Anfrage an Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gerichtet, in der er Auskunft über die Gründe für die Verzögerungen und über geplante Gegenmaßnahmen verlangt. Vom Radiologie-Institut Maurer, dessen MRT-Vertrag mit der Krankenhausgesellschaft KRAGES Anfang 2019 gekündigt wurde, seien im Jahr 2018 7.800...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Alfred Nigg, Johannes Schmid, Dr. Manfred Lener, Stefan Rizk, Dr. Hermann Köhle, Stefan Tilg, Michael Rietzler
2

Vetpix - MRT für Hunde feiert Geburtstag

ÖTZTALER HÖHE.  Vetpix, das Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik auf der Ötztaler Höhe, ist seit einem Jahr in Betrieb. MRT und CT für Hunde und Katzen - vor einem Jahr noch eine echte Überraschung - wird mittlerweile von vielen Kleintierfreunden als besondere Dienstleistung für gute Diagnostik geschätzt. Anlässlich dieses Geburtstages fand anfang Juni in der Vetpix eine Fachtagung für Tierärzte und Therapeuten statt. Zwei Größen der Veterinärdiagnostik, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Seit die meisten Magnetresonanztomographie-Untersuchungen in Güssing ins Spital verlagert wurden, staut es sich.
2

Unterschriftenaktion - KRAGES reagiert
Unmut über MRT-Wartezeiten im Spital Güssing

Deutlich kürzere Wartezeiten auf einen Termin versprach die burgenländische Krankenhausgesellschaft KRAGES, als sie im Juli 2018 im Krankenhaus Güssing ein Magnetresonanz-Tomographie-Gerät (MRT) in Betrieb nahm. Es sollte die MRT-Untersuchungen ersetzen, die bis dahin vom Radiologie-Institut Maurer in Güssing vorgenommen und bis zur Vertragskündigung Ende 2018 über die KRAGES abgewickelt wurden. Das Vorhaben ging allerdings bis dato nicht auf. Unter den niedergelassenen Ärzten der Region und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Beteiligten sind erfreut über die Neuanschaffung.
3

Landes-Krankenhaus Rohrbach
100 Tage Magnetresonanz-Tomographie – erste Bilanz

ROHRBACH-BERG (srh). Seit 100 Tagen ist der Magnetresonaztomograf (MRT) im Landes-Krankenhaus Rohrbach im Einsatz. Dieser steht sowohl stationären als auch ambulanten Patienten zur Verfügung, da eine Kooperation mit der Gebietskrankenkasse und den niedergelassenen Ärzten besteht. "80 Prozent der untersuchten Patienten kommen aus dem ambulanten Bereich, 20 Prozent sind stationär aus dem Haus", berichtet Karl Lehner, Sprecher der Geschäftsführung der OÖ Gesundheitsholding. "Die positiven...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Was für große Hunde geht, muß doch auch für Schafe funktionieren? CT-Untersuchung für "Das Schaf".
2

Kleintierdiagnostik bei Vetpix
Hunde, Katzen und jetzt auch ein Schaf in CT-Behandlung

ÖTZTALER HÖHE. Das Schaf hat keinen Namen, es heißt einfach „Das Schaf“. So steht es in der Patientenakte bei Vetpix. Es steht nicht mehr auf, essen und trinken auch im Liegen. Und es ist nicht nur eines von vielen Schafen. Die Tierhalterfamilie mag Schafe, ganz besonders dieses schöne Zuchtschaft. Deshalb gebührt ihm eine besondere Behandlung. Vetpix, auf der Ötztaler Höhe, ist bekannt für bildgebende Kleintierdiagnostik. Hunde und Katzen verkehren dort üblicherweise. Was bei großen Hunden...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Radiologin Julia Constance Röper-Kelmayr (2. v. r.), der ärztliche Direktor Peter Stumpner (re.) bei der Arbeit mit dem neuen MRT.

LKH Rohrbach
Neue Primaria, neues MRT-Gerät

ROHRBACH-BERG. Anfang Februar ist nicht nur das lange erwartete MRT-Gerät im Landes-Krankenhaus Rohrbach in Betrieb gegangen. Mit Primaria Julia Constanze Röper-Kelmayr hat auch eine Medizinerin die Leitung des erweiterten Radiologie-Instituts übernommen, die im Bereich der Schnittbilddiagnostik seit zehn Jahren Maßstäbe setzt. Die 43-jährige, gebürtige Linzerin ist Nachfolgerin von Primar Martin Oertl und legt ihren Arbeitsschwerpunkt auf den konsequenten Ausbau des radiologischen Angebots...

  • Rohrbach
  • Marlene Mülleder
ÖVP-Bezirksparteiobmann Georg Ecker (l.) sieht mit der Inbetriebnahme des MRTs eine zentrale Forderung der Rohrbacher ÖVP als erfüllt an.

Neues MRT: "Zentrale Forderung der OÖVP Bezirk Rohrbach umgesetzt"

ROHRBACH-BERG. Am 1. Februar ist der neue Magnetresonanztomograf (MRT) am Landeskrankenhaus Rohrbach in Betrieb gegangen. ÖVP-Bezirksparteiobmann Georg Ecker durfte das Gerät am Tag der Inbetriebnahme gemeinsam mit der neue Primaria Julia Röper-Kelmayr, dem Ärztlichen Direktor Peter Stumpner, Pflegedirektorin Christa Kneidinger und dem kaufmännischen Direktor Leopold Preining besichtigen. „Wir sind davon überzeugt, dass dieser MRT die medizinische Versorgung in unserem Bezirk und der...

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Der Magnetresonanztomograf (MRT) geht in einem Anbau des gespag-Spitals in Rohrbach-Berg am 1. Februar 2019 in Betrieb.
2

Rohrbacher MRT geht am 1. Februar in Betrieb

ROHRBACH-BERG. Mit 1. Februar erfährt die medizinische Versorgung im oberen Mühlviertel eine wichtige Bereicherung. Der Magnetresonanztomograf (MRT) geht in einem Anbau des Landeskrankenhauses Rohrbach in Betrieb. Er steht sowohl den Patienten des Spitals als auchzugewiesenen Patienten zur diagnostischen Abklärung zur Verfügung. Schädeluntersuchungen, die Diagnose eines Schlaganfalls, die Untersuchung von Gefäßen, inneren Organen oder dem Bewegungsapparat – all das leisten moderne MRTs....

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Auf eine Magnetresonanz-Untersuchung wartet man im Güssinger Spital im Schnitt rund eine Woche, im Oberwarter Spital rund zwei Wochen.

Neue Geräte in den Landesspitälern
Güssing/Oberwart: Wartezeit auf MRT-Termine verkürzt

Zu deutlich kürzeren Wartezeiten auf eine Untersuchung haben die im Sommer neu installierten Magnetresonanz-Tomographiegeräte (MRT) in den beiden südburgenländischen Spitälern geführt. Die Wartezeit auf diese radiologische Untersuchung beträgt laut Krankenhausgesellschaft KRAGES derzeit in Güssing rund eine Woche, in Oberwart rund zwei Wochen. Das Güssinger MR-Gerät ist seit 9. Juli in Betrieb, das Oberwarter seit 27. August. Das dritte folgt im ersten Quartal 2019 im Krankenhaus...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Im bz-Talk hat Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) eine Gesundheitsoffensive für Simmering angekündigt.
3

Simmeringer Gesundheits-Offensive

Simmering braucht mehr Ärzte, fordert Bezirksvorsteher Paul Stadler im bz-Interview. SIMMERING.In der Nähe der U3 in Simmering soll ein MRT mit Kassenvertrag öffnen. Sind Sie damit zufrieden? PAUL STADLER: Nein, weil das nur eine Verschiebung sein soll. Geplant ist, dass das Diagnosehaus im 3. Bezirk seinen Kassenvertrag verliert. Dafür soll im Simmeringer Bezirkszentrum eine solche Praxis eröffnen. Was ist daran so schlecht für Simmering? Gleichzeitig schließt auch das...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
V.l.: Georg Ecker, Michael Hammer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Gabriele Lackner-Strauß und Nikolaus Prinz

Landtagsabgeordneter Georg Ecker: "Rohrbach ist ein Vorzeigebezirk"

BEZIRK. „Die geringste Arbeitslosenquote Österreichs, eine Vielzahl an Firmengründungen und gutes Zusammenarbeiten zwischen den Gemeinden: Rohrbach ist ein Vorzeigebezirk", sagt zumindest Landtagsabgeordneter und ÖVP-Bezirksobmann Georg Ecker. Die Volkspartei veröffentliche anlässlich der Halbzeit der Legislaturperiode eine ganze Reihe von Zahlen, die den Erfolg der bisherigen Regierung untermauern sollen. So wurden zum Beispiel für den Bezirk 14 Kindergartenbauvorhaben mit...

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Referent Thomas Helbich mit Moderatorin Margit Koudelka.

Brustkrebs rechtzeitig erkennen

Mini Med lud zu digitaler Bilderreise durch den menschlichen Körper ein Pro Jahr erkranken in Österreich rund 5.000 Frauen an einem Mammakarzinom, also an Brustkrebs. Die Prognose von Brustkrebs hängt wesentlich davon ab, wie früh er erkannt wird. Je kleiner das Karzinom zum Zeitpunkt der Diagnose, desto höher die Überlebenschance. In Österreich werden deshalb alle Frauen im Alter zwischen 45 und 69 Jahren im Rahmen des Mammographie-Screenings Austria zur Untersuchung eingeladen. Jüngere Frauen...

  • Margit Koudelka
Das MRT-Gerät der Mistelbacher Radiologinnen Elfriede Linhart und Silke Nowatschek darf nur auf Privatkosten laufen.

6000 Unterschriften und keine Antwort

Geht es nach der Krankenkasse, müssen Patienten eine Reise antreten, statt in Mistelbach zur MRT zu gehen. MISTELBACH. Er kämpft schon seit eineinhalb Jahren für eine Lösung. Dabei ist Alfred Weidlichs Anliegen nachvollziehbar. In Mistelbach steht ein MRT-Gerät in der Ordination der Radiologinnen Elfriede Linhart und Silke Nowatschek. Als rasch und unkompliziert wird die Arbeit dort von den Patienten beschrieben. Einziger Nachteil: die Kosten sind privat zu tragen. Die Krankenkassen refundieren...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Vetpix-Team, CT
2

Erster MRT für Hunde und Katzen in Tirol

HAIMING. Diese Woche wurde für Hunde und Katzen der erste MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph) auf der Ötztaler Höhe installiert. Die von Tierärzten geleitete Firma „Vetpix" - Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik - eröffnet im Juni und bietet modernste Diagnostik bei Verletzungen und Erkrankungen bei Kleintieren. Der 17-tonnenschwere Siemens MRT "Magnetom C!" überzeugt mit seinem Permanentmagneten durch ausgezeichnete Bildqualität. Die Magnetresonanztomographie und...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Allgemeinmediziner Syrus Nikou bekommt bald Hilfe in Gresten.
1 2

Landarzt in Gresten soll Hilfe bekommen

Die grundsätzlich gute medizinische Versorgung im Bezirk Scheibbs weist einige Schönheitsfehler auf. BEZIRK SCHEIBBS. Wenn wir mit Viren, Keimen oder anderen Beschwerden zu kämpfen haben, hilft meist nur noch der Gang zum Onkel Doktor. Doch wie ist es um die medizinische Versorgung im Bezirk Scheibbs bestellt? Kein MRT-Gerät in Scheibbs Auf eine von den BEZIRKSBLÄTTERN ausgerufenen Umfrage kamen unzählige Meldungen. Neben Lob für das medizinische Personal und die Versorgung im Landesklinikum...

  • Amstetten
  • Philipp Pöchmann
Das neue 3-Tesla-MRT im Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck wird noch in diesem Jahr in Betrieb genommen.
2

17,5 Millionen Euro fürs Spital

Klinikum Vöcklabruck: gespag investiert in zweites MRT-Gerät sowie Zubau für Dialyse und Labor. VÖCKLABRUCK (ju). Monatelanges Warten auf einen Untersuchungstermin im Magnet-resonanz-Tomografen (MRT) soll bald der Vergangenheit angehören. Ende des Jahres nimmt das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck ein zweites MRT-Gerät in Betrieb. Das neue 3-Tesla-MRT kostet 1,5 Millionen Euro und bringt vor allem in der Gefäßchirurgie viele Vorteile. "Aber auch andere sehr feine Strukturen wie Sehnen, Bänder...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Kein langes Warten mehr auf MRT-Untersuchungen.

Kürzere Wartezeiten auf CT- und MRT-Untersuchungen

OÖ. Lange Wartezeiten und Vorwürfe, dass Privatversicherte bei Terminvergaben für MRT- und CT-Untersuchungen bevorzugt werden, gehören laut Gebietskrankenkasse jetzt der Vergangenheit an. "Es freut mich, dass wir die Wartezeiten für unsere Versicherten deutlich verkürzen konnten", so Albert Maringer, Obmann der Gebietskrankenkasse Oberösterreich (OÖGKK). Seit Abschluss der "Wartezeiten-Vereinbarung" zwischen Krankenkversicherung und Vertretern der Wirtschaftskammer, am 1. September, sollten...

  • Linz
  • Claudia Ruzmarinovic

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.