straße

Beiträge zum Thema straße

2 3 16

STRAßENREINIGUNG in WIENERSDORF / TRAISKIRCHEN EINFACH AM 28.9.2020 NICHT MÖGLICH

STRAßENREINIGUNG in WIENERSDORF / TRAISKIRCHEN EINFACH am 28.9.2020 NICHT MÖGLICH Die Stadtgemeinde Traiskirchen ist stets bemüht die Straßen von Staub, Zigarettelstummel und weiteren Müll zu entfernen. Leider wurden die vor einer Woche aufgestellten Parkverbotstafeln wieder ignoriert und die Stra0enreinigung musste unverrichteter Arbeit wieder wegfahren. 28 Fahrzeuge blieben in der Kapellengasse und Gregor Mendel Straße einfach stehen. Viele Anrainer gegenüber waren sauer darüber. Ein...

  • Baden
  • Robert Rieger
Die aktuellste Verkehrsstatistik vom Land Steiermark zeigt in den meisten Bereichen sinkende Unfallzahlen im Bezirk Deutschlandsberg.

Verkehrsstatistik: Die Unfälle auf unseren Straßen gingen zurück

Die Verkehrsunfälle im Bezirk Deutschlandsberg wurden im letzten Jahr weniger. Leider gab es aber mehr Todesfälle. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Unfälle auf Deutschlandsbergs Straßen sind im letzten Jahr weniger geworden: 257 Mal kam es 2019 im Bezirk zu einem Verkehrsunfall, 17 Mal weniger als 2018. Dementsprechend gab es auch weniger Verletzte – 347 (2018: 369), davon 56 Schwerverletzte und 291 Leichtverletzte. Die traurigste Zahl jedoch: Fünf Mal kam es 2019 zu einem tödlichen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl

Das Ausweichmanöver misslang

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vor 50 Jahren am 10.07.1970 im Schwarzataler Bezirksboten. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es Montag, den 6. Juli, in Unterdanegg. Eine Fußgängerin wurde von einem Personenwagen angefahren und schwer verletzt. Gegen 20 Uhr 15 fuhr der 22-jährige Radiomechaniker Rudolf F. aus Grafenbach mit seinem Fiat 128 A, von Wartmannstetten kommend, in Richtung Danegg. Kurz vor dem Ortsbeginn Unterdanegg, in einer scharfen Rechtskurve, bemerkte er plötzlich eine Frau,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Über 18 Millionen Euro kostet die neue B168a.
3

Schüttdorf
Land Salzburg investiert 18,5 Millionen Euro in Straßennetz

Schon am 13. Juli beginnen die Bauarbeiten an der neuen Straße, die auf gut 1,5 Kilometern die oft schwer belastete B168 entlasten soll. SCHÜTTDORF. Schon lange besteht in Zell am See, laut Bürgermeister Andreas Wimmreuter, der Wunsch eine eigene Straße für den Durchzugsverkehr in Schüttdorf zu schaffen. Das neue 18,4 Millionen Euro teure Straßenprojekt soll neben dem Aufteilen des Verkehrs auch noch andere positive Auswirkungen haben. "Jetzt sind wir zuversichtlich, dass es zu einer...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Am Auto entstand ein Totalschaden

Villach
Autolenker verlor Bewusstsein

Ein junger Autolenker aus Villach verlor während der Fahrt das Bewusstsein und verunfallte.  VILLACH. Zu einem Unfall kam es heute Nacht in Villach. Um zirka 00:00, also Mitternacht, verlor ein 22-jähriger Mann aus Villach während der Autofahrt auf der Bleiberger Straße aus noch unbekannter Ursache kurz das Bewusstsein. Er kam von der Fahrbahn ab und stieß in der Folge frontal gegen eine massive Betoneinfriedung einer Liegenschaft. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Ein Zeuge...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Sichtbarkeit ist von immenser Bedeutung.

ÖAMTC
Sicherheit für die jüngsten Verkehrsteilnehmer in Linz-Land

Wenn sich Kinder und Jugendliche heute im Straßenverkehr bewegen, so sind sie mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. BEZIRK (red). E-Bikes, Fahrräder, Scooter, Autos, Busse und natürlich auch Fußgänger gilt es im Auge zu behalten: „Wir setzen mit unseren Verkehrssicherheitsprogrammen bereits im Kindergartenalter an und führen die Kleinen auf spielerische Art und Weise an sicheres Verhalten im Straßenverkehr heran.  Auch in den folgenden Schulstufen sind unsere Verkehrserzieher und...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Die "Gelben Engel" sind auf Österreichs Straßen nicht weg zu denken.

ÖAMTC Hallein
"Batterieprobleme sind Ursache Nummer eins"

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Hallein blicken auf ein arbeitsreiches Jahr 2019 zurück. HALLEIN. Enorme Schneemassen im Jänner vergangenen Jahres und der Hitzesommer hielten die „Gelben Engel“ rund um die Uhr auf Trab. Insgesamt zählt der ÖAMTC Salzburg im Vorjahr 42.500 Panneneinsätze und 16.700 Abschleppungen. Stärkster Tag war Sonntag, der 20. Jänner, mit 317 Einsätzen. Die Tennengauer Pannenhelfer absolvierten im Jahr 2019 insgesamt 4.213 Einsätze. „Dank des enormen Einsatzes unserer...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Kommentar von Simon Michl, Redaktion WOCHE Deutschlandsberg

Kommentar
Ausbau der B76? Ein Hoffnungsschimmer für viele Autofahrer

Es klingt wie Balsam auf dem strapazierten Gemüt unserer Autofahrer: Die B76 in Lannach, direkt an der Autobahnabfahrt Lieboch, soll vier Streifen bekommen. Planung für vierstreifigen Ausbau in Auftrag gegeben Wer täglich nach Graz fährt, kennt die Überlastung auf dieser Strecke, gerade zu den Stoßzeiten der Pendler. Die gute Neuigkeit zu Neujahr ist vorerst aber nur ein Hoffnungsschimmer. Ob sie das auch bleibt oder sich zu einer Lösung des Verkehrsknotens entwickelt, wird sich wohl...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Alexander Stangassinger mit Manuel Cates übergeben an den Scheck an Gerold Fritz (r.)

Hallein
Einen Tag lang Reifen wechseln brachte satte Spende ein

Das Jugend-Wohnhaus der Pro Juventute darf sich über einen Campingurlaub und neue Fußballtore freuen. HALLEIN. Geschäftsführer Manuel Cates und sein Team von „Auto und Motorrad Cates“ stellten für einen Tag ihre Arbeitskraft zur Verfügung, um für einen guten Zweck Reifen umzustecken. Insgesamt wechselten Cates und seine Mitarbeiter für 31 Autos die Reifen und machten die Autos fit für den Winter. Den gesamten Reinerlös (2095 Euro ) spendete Cates schließlich an das Jugendwohnhaus der Pro...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Alle 4,5 Stunden ein Wildunfall in Tirol

In Tirol kommt es etwa alle 4,5 Stunden (Österreich: alle 7 Minuten) zu einem Unfall mit einem Wildtier. Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) und der österreichische Versicherungsverband VVO raten, in Wildwechselzonen besonders achtsam zu sein und die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. Statistische Detailauswertungen des KFV zeigen, dass sich rund 93 Prozent der Wildunfälle mit Personenschaden im Freiland ereignen. Auffällig ist der hohe Anteil junger männlicher Lenker am...

  • Tirol
  • Florian Haun
<f>Gerade in der Dämmerung</f> ist nicht nur Hauptverkehrszeit, sondern sind auch die Wildtiere vermehrt unterwegs.
1

Wildwechsel
In der Dämmerung lauert die Gefahr

In den Herbstmonaten steigt das Unfallrisiko durch vermehrten Wildwechsel wieder an. BEZIRK (wom). Jetzt, wo die Tage kürzer werden, nimmt auch die Wahrscheinlichkeit wieder zu, auf der Straße auf Wildtiere zu treffen. „Mit dem Abernten der Maisfelder verlieren viele Tiere ihren sicheren, gewohnten Einstand und sind auf der Suche nach neuen Lebensräumen. Dabei überquert das Wild jetzt öfter und unerwartet die Fahrbahnen“, informiert Christopher Böck vom OÖ. Landesjagdverband. Schlechte...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Insgesamt kam es 2018 zu 377 Wildunfällen in Österreich

Verkehrsunfall
Alle zwei Stunden gibt es einen Autounfall mit Wild in Kärnten

In Kärnten kommt es circa alle zwei Stunden zu einem Wildunfall auf den Straßen. KÄRNTEN. Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und dem österreichischen Versicherungverband VVO kommt es österreichweit etwa alle sieben Minuten zu einem Autounfall mit Wildtieren. In Kärnten geschieht so ein Unfall im Schnitt alle zwei Stunden. Zahl der Unfälle gestiegenZudem steigt die Zahl der Wildunfälle mit Personenschaden, erklärt der VVO. Während es 2017 noch 276 Unfälle waren, kam es 2018...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Die Totalsperre am Pass Lueg wurde auf den 11. Juli 2019 verlegt – sie gilt von 8 bis 12 Uhr.

Achtung Autofahrer
Totalsperre am Pass Lueg auf Donnerstag verschoben

Sperre des Pass Lueg um einen Tag verschoben – Ausweichroute über Autobahn ohne Vignettenpflicht. WERFEN, GOLLING (aho). Aufgrund technischer Probleme muss die geplante Totalsperre der Salzachtal Straße (B159) beim Pass Lueg von 10. Juli auf 11. Juli verschoben werden. Die Sperre gilt von 8:00 bis 12:00 Uhr, die Absperrmaßnahmen erfolgen nach Paragraph 44b der Straßenverkehrsordnung durch die Straßenmeisterei Tennengau. Die Vignettenpflicht auf der A10 Tauernautobahn zwischen Golling und...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann

Bernhardsthal
Bauarbeiten für Ortsdurchfahrt abgeschlossen

Die Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt in Bernhardsthal wurden abgeschlossen und die neue Durchfahrt von Landtagspräsident Karl Wilfing offiziell freigegeben.  BERNHARDSTHAL. Die Ortsdurchfahrt von Bernhardsthal im Zuge der Landesstraße B 49 wurde von der Kreuzung mit der Hauergasse bis kurz nach der Kreuzung mit der L 3048 (Schulstraße) saniert. Landtagspräsident Karl Wilfing nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Fertigstellung für die Sanierung der Ortsdurchfahrt...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Tunneleröffnung mit Ortschef Wolfgang Sobotka.

Mobilität der Zukunft
So sicher sind die Strecken im Amstetten

Wie ist das Alltagsleben für Pendler im Bezirk und wie sicher sind unsere Straßen eigentlich? BEZIRK. Um die Mobilität der Zukunft zu verstehen, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Im Bezirk Amstetten wurden die Straßen und Schienen nicht nur sicherer, sondern auch schneller. So dauert die Reise von Amstetten nach Wieselburg aktuell noch 22 Minuten. Umfahrungen, Kreisverkehre, zusätzliche Fahrspuren und verbesserte Öffi-Angebote machen das möglich. Die Autobahn Auf der...

  • Amstetten
  • Sebastian Puchinger
In der Stadt Gmünd wurde am Montag ein Kind angefahren.

Gmünd
Sie­ben­jäh­ri­ges Kind von Auto erfasst und schwer verletzt

GMÜND. Montagnachmittag ist es in Gmünd zu einem schweren Unfall mit einem Kind gekommen: Als eine 42-jährige Gmünderin gegen 14.50 Uhr auf der Conrathstraße vom Schubertplatz kommend in Richtung Albrechtserstraß fuhr, soll ein 7-jähriges Mädchen unerwartet von einem Zugangsweg die Fahrbahn betreten haben. Trotz eingeleiteter Vollbremsung sei es der Autofahrerin nicht möglich gewesen, ihr Fahrzeug noch rechtzeitig anzuhalten. Das Auto erfasste das Kind mit der linken vorderen Seite. Das...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Will auf den Straßen mehr Platz für Radler und Fußgänger: Städteplanerin und TU-Professorin Aglaée Degros
1 2

Stadtplanungsexpertin Aglaée Degros appelliert: "Wir brauchen mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer!"

Die Gesellschaft muss Prioritäten setzen: Aglaée Degros will mehr Platz für Rad- und Fußverkehr schaffen. Die Diskussion um das Miteinander von Autofahrern, Radlern und Fußgängern in Graz ist so alt wie der Verkehr selbst. Hohe Feinstaubwerte und Staus fordern ein Umdenken und einen Umstieg auf sanfte Mobilität. Dies wird laut Aglaée Degros, der Leiterin des Instituts für Städtebau an der Technischen Universität Graz, nur gut funktionieren, wenn es hierfür auch genügend Platz gibt. Für die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Die Strecke geht öfter an der Donau vorbei: Mario Schlemmer und Günther Lembacher freuen sich auf das Projekt.
2

Mobil in Amstetten
Rätselrallye an der Donau

Diesen Sommer wird die "Kolbentrophy" aller Voraussicht nach im Mostviertel starten. BEZIRK. Eine Distanz von rund 3.000 Kilometer, unterwegs in einem mindestens 20 Jahre alten Auto und gemeinsam Rätsel lösen und Regionen erkunden: All das und viel mehr verspricht die "Kolbentrophy". Eine lange Strecke Bei der "Kolbentrophy" gilt es knapp 3.000 Kilometer mit einem mindestens 20 Jahre alten Fahrzeug in Zweier-, Dreier- oder Viererteams zurückzulegen. Doch das ist keine gewöhnliche...

  • Amstetten
  • Sebastian Puchinger
Verkehrsexperte Kurt Fallast will die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.
2

Verkehrsexperte Kurt Fallast fordert: Reflektierende Knöpfe können Radler schützen!

Mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit: Kurt Fallast fordert optische Warnsignale auf den Straßen. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, das Verkehrsaufkommen höher: Der altbekannte und nie abreißende Konflikt zwischen Rad- und Autofahrern wird durch die Häufung von Unfällen im Herbst erneut zum Thema. Verkehrsexperte Kurt Fallast ruft daher auf, reflektierende, im Boden platzierte Knöpfe zu installieren, welche die Aufmerksamkeit und Sicherheit steigern würden. Keine bauliche...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Neben den Polizisten, gibt es auch mobile Blitzer. Wir erklären, wer entscheidet, wann und wo ein Blitzer aufgestellt wird.
1

Radaralarm im Bezirk: "Bitte lächeln, da kommt der Blitzer"

Radarmessungen sind umstritten. Auch in den Gemeinden wird heiß diskutiert, wer sie aufstellen darf. BEZIRK. Seit dem Jahr 2008 ist es den Gemeinden untersagt, private Firmen mit Radarmessungen zu beauftragen. Seitdem bemühen sich die Gemeinden um neue Lösungen, Geschwindigkeitsmessungen wieder durchzuführen – allerdings mit mäßigem Erfolg. Gemeinsam mit dem Innenministerium und den Landespolizeidirektionen wurde eine Möglichkeit geschaffen, mit dem der Datenschutz gewährleistet ist und...

  • Scheibbs
  • Sebastian Puchinger
Der Öamtc leistete rund 720 Pannenhilfen.

Zahlreiche Öamtc-Einsätze im Sommer

Juli und August zählten zu den einsatzstärksten in der Geschichte des Öamtc im Tennengau. HALLEIN (red). Die Hitzewelle der vergangenen Wochen brachte auch die Öamtc-Pannenhelfer kräftig ins Schwitzen. Seit 1. Juli leisteten die 'Gelben Engel' im Tennengau 720 Pannenhilfen und Abschleppungen. „Damit zählt der Sommer 2018 zu den einsatzstärksten in unserer Geschichte“, bilanziert Manfred Pausch, Stützpunktleiter beim Öamtc Hallein. Zahlreiche Falschtanker Typische Pannenursachen bei Hitze...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße.

Drei Totalschäden im Bezirk Lilienfeld

Die Feuerwehren waren mit ingesamt fünf Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz. LILIENFELD. Eine 48-jährige Frau aus Lilienfeld, war auf der Bundesstraße von Traisen nach Lilienfeld kommend unterwegs. Hinter ihr, fuhr ein 59-jähriger St. Pöltner. Aus der entgegengesetzten Richtung, kam ein 21-jähriger ungarischer Staatsbürger entgegen. Er kam während einer Rechtskurve, auf die Gegenfahrbahn und fuhr frontal in das Fahrzeug der Lilienfelderin. Ihr Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen....

  • Lilienfeld
  • Sebastian Puchinger
Anfrainer Gerahrd Tröthan: Alter Ziegelweg sollte saniert werden.
5

Alter Ziegelweg: Es muss was passieren

Kritik an Prarkern und an Zustand der Straße kommt von Anrainer. TULLN. Anrainer Gerhard Tröthan zeigt die Zustände des Alten Ziegelweges auf und ist der Meinung, dass dieser saniert werden muss. Zudem wäre dieser immer zugeparkt. Bereits vor zwei Jahren war vonseiten des Rathauses zu vernehmen, dass hier etwas geschehen, ein Parkverbot errichtet werden und der Radweg zur Kleinen Tulln hin ausgebaut werden soll. Geschehen ist nichts, daher hat sich der 75-Jährige vertrauensvoll an die Tullner...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.