Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

1:59

Überraschungsvideo
Lästige Plagegeister auf schonende Weise loswerden

Jede Woche gibt es von uns ein Video zu einer ausgewählten Kategorie. Unsere Redaktion aus dem Pinzgau ist dieses Mal mit einem Überraschungsvideo an der Reihe. Der Sommer steht vor der Tür und mit den steigenden Temperaturen werden auch die summenden Tiere wieder mehr. Wer wissen möchte, wie man diese "Plagegeister" ohne viel Aufwand und vor allem schonend loswird, sollte sich unser Video ansehen. Mehr Infos aus dem Pinzgau hier Ein regenartiger Tropfenvorhang in Hinterthal Ein Ort, an dem die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun

Leserbrief
"Angst um die Gesundheit"

Leserbrief von Johann Horner aus Luftenberg Betrifft: Fusionierung der Krankenkassen und Mangel an Kassenärzten Gab es bis vor zehn Jahren gleich viele Klassen- wie Wahlärzte, so ist seitdem die Zahl der Wahlärzte ständig gestiegen, besonders stark seit 2018. In diesem Jahr wurden die Gebietskrankenkassen (GKK) in die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) zentralisiert und die Führung von den Unternehmervertretern (ÖVP) übernommen. Seitdem bestimmen die Unternehmer über die...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
0:45

Sehenswürdig
Der "neue" Kirchturm von Hallein ist aus Beton gefertigt

Vor 70 Jahren, am 26. September 1945, stürzte der romanische Turm der Halleiner Stadtpfarrkirche in sich zusammen. Damit begann der Bau des neuen Turms nach den Plänen von Architekt Jakob Adlhart. Jeder Tag ein anderes Video HIER geht es zu unserem Themenchannel. Jede Woche von Montag bis Sonntag, täglich ab 12 Uhr. Unser Programm: Montag: Witz zum Wochenstart Dienstag: Drei Fragen an eine Persönlichkeit Mittwoch: Tipp zur Wochenmitte Donnerstag: Unsere Mundart, unser Dialekt Freitag:...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Andreas Wild wird der neue wirtschaftliche Leiter im Bildungshaus St. Michael in Matrei am Brenner.

Gedanken
Die Bildungshäuser bekommen nun neue Leitungspersonen

Größere Änderungen in den diözesanen Bildungshäusern Sankt Michael und Haus der Begegnung. TIROL (dibk). Personelle Änderungen stellen die Bildungshäuser der Diözese Innsbruck in Nordtirol auf neue Füße. Madgalena Modler-El Abdaoui, die kürzlich die Leitung im Haus der Begegnung übernommen hat, wird mit September die pädagogische Leiterin von gleich zwei Bildungshäusern. Sie wird zukünftig gemeinsam mit den Pädagogen beider Häuser, dem Haus der Begegnung und St. Michael, die Bildungsagenden...

  • Tirol
  • David Zennebe
Aktuelle Sterbefälle in den Bezirken Grieskirchen & Eferding. Hier findet ihr die Trauer- und Todesanzeigen vom Mai 2022.
2

Sterbefälle im Mai 2022
Trauer- und Todesanzeigen aus Grieskirchen & Eferding

Gedenken an unsere Toten in den Bezirken Grieskirchen & Eferding im Mai. Für eine persönliche Anteilnahme finden Sie die Parten in diesem Beitrag in einer Galerie. Wir trauern um: Helga Eggetsberger ✝︎ 12. Mai 2022 Todesfälle der vergangenen MonateAuf MeinBezirk.at/OÖ-trauert finden Sie auch die Partezetteln der Verstorbenen der vergangenen Monate aus Ihrer Region. Rat und Hilfe im TrauerfallDer Tod eines lieben Mitmenschen stellt viele vor eine bisher unbekannte Herausforderung. Die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Bezirksrundschau Grieskirchen & Eferding

Kommentar
Bringen wir uns alle ins Stolpern!

Roman Grinberg gibt den Ton vor und schon ertönen die Stimmen des Wiener Jüdischen Chores. "Unser Schtetl brennt" schallt es vor dem Stockerauer Rathaus und sofort weiß man, was hier feierlich eröffnet wird, war, so groß heute die Freude darüber ist, einst eine schreckliche Katastrophe. Und sofort wird einem ebenso klar, wenn wir uns daran nicht erinnern, wenn wir vergessen – dann nehmen wir der Vergangenheit ihren Schrecken, dem Grausamen das Grauen und den Menschen das Menschliche. Erinnern...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz

Kommentar
Wenn "Leerstand" ein Erfolg wäre

Eigentlich ist es schrecklich, dass sie überhaupt notwendig sind: die Frauenhäuser und Notwohnungen. Dass, von heute auf morgen, ein jeder von uns plötzlich in eine prekäre Lage geraten kann, ist oft unvorstellbar, aber durchaus möglich. Auch die Frauen, denen in den Notunterkünften eine "Atempause" vergönnt ist, hätten nie damit gerechnet, einmal obdachlos zu sein, mit dem eigenen Kind im Auto schlafen zu müssen. Vor lauter Scham wird meist nicht darüber gesprochen. Ein Umstand, der es auch...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Absolventen der SOB Tirol.

SOB Tirol – Schule für Sozialbetreuungsberufe
Anmeldung für die Ausbildung in der SOB Tirol

SOB Tirol – Schule für Sozialbetreuungsberufe
: Anmeldungen für die Ausbildung im Schuljahr 2022/23 laufend möglich. TIROL. Die SOB Tirol (Schule für Sozialbetreuungsberufe) bildet in einer modularen Ausbildung Sozialbetreuer:innen mit den Schwerpunkten Altenarbeit, Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung und Familienarbeit aus. Integriert in die Ausbildung ist die Pflegeassistenz-Ausbildung bzw. das Ausbildungsmodul Unterstützung bei der Basisversorgung (UBV). Wer die Voraussetzungen für die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
0:25

Unsere Mundart, mein Dialekt
Greti Greimel erklärt das Wort „z 'lempert"

EUGENDORF, SALZBURG. Greti Greimel aus Eugendorf erklärt in unserem Video der Woche das Mundart-Wort "z`lempert". Das bedeutet etwa so viel wie zerlumpt, halb kaputt oder auch kaum noch gebrauchbar. Näheres dazu im folgenden Video... Weitere Beiträge von Emanuel Hasenauer gibt es >>Hier>Hier>Hier

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Emanuel Hasenauer
Sarah Konrad, Redakteurin der RegionalMedien Steiermark, Geschäftsstelle Leoben
1

Kommentar
Unseren laschen Umgang mit Alkohol überdenken

LEOBEN. Ein lauer Sommerabend, man trifft sich mit einer Freundin in der Stadt, setzt sich gemütlich an einen Tisch. Die Kellnerin kommt, also bestellt man: "Zwei Aperol Spritz, bitte." Denn was passt besser zu so einem Abend als ein Glas Aperol, richtig? An dieser Stelle möchte ich Sie kurz einladen innezuhalten. Natürlich ist nichts verwerflich daran, sich nach einem anstrengenden Tag, oder wenn der Rahmen passt, ein Glas Alkohol – oder auch mehr – zu "gönnen". Jeder kann schließlich selbst...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Aktuelle Sterbefälle im Bezirk Braunau. Hier findet ihr die Trauer- und Todesanzeigen vom Mai 2022.
28

Sterbefälle im Mai 2022
Trauer- und Todesanzeigen aus dem Bezirk Braunau

Gedenken an unsere Toten im Bezirk Braunau im Mai. Für eine persönliche Anteilnahme finden Sie die Parten in diesem Beitrag in einer Galerie. Wir trauern um: Elisabeth Ruspekhofer ✝︎ 16. Mai 2022Ralf Müller ✝︎ 15. Mai 2022Alois Kreuzeder ✝︎ 15. Mai 2022Elisabeth Gruber ✝︎ 15. Mai 2022 Johann Stehr ✝︎ 14. Mai 2022Alois Maislinger ✝︎ 13. Mai 2022 Maria Maderegger ✝︎ 12. Mai 2022Gerhard Schrank ✝︎ 12. Mai 2022Alois Hofmann ✝︎ 11. Mai 2022Adalbert Steinmaurer ✝︎ 11. Mai 2022Hermi Baumgartner ✝︎ 10....

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
0:42

Tipp zur Wochenmitte
Was man bei der Ersten-Hilfe beachten muss

Wenn ein Notfall eintritt, gilt es nicht zu zögern, schnell ins Handeln zu kommen und die "Rettungskette" in Gang zu setzen. Dazu sollte man die Unfallstelle absichern, den Notruf absetzen und Erste Hilfe am verletzten Menschen leisten. SALZBURG. Andrea Neuhofer, Leiterin des Jugendrotkreuzes Salzburg betont im Rahmen unserer täglichen Video-Serie, wie wichtig Erste Hilfe ist. "Das Wichtigste in der Ersten Hilfe ist es zu handeln und nicht wegzusehen."  Herzdruckmassage im Rhythmus der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Julia und Tobias Moretti gehören zu den heimischen prominenten Teilnehmern des Magisfestivals, vom 25. bis 29. Mai 2022 in Innsbruck.
2

Gedanken
Magisfestival 2022 besteht aus vier Tagen voller Inspiration

INNSBRUCK (dibk). Das Magisfestival vom 25. bis 29. Mai 2022 in Innsbruck ist kein klassisches Open Air, kein Weltjugendtag, keine reine Politikveranstaltung, sondern ein Festival der besonderen Art. Es ist ein bunter Mix aus Glaube, Politik und Musik. Veranstalter ist das mk-Jugendzentrum am Jesuitenkolleg. Inspirierende Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft; wie Schauspieler Tobias Moretti oder Grimme-Preisträger Constantin Schreiber nehmen daran teil. In Workshops und Thinktanks...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • David Zennebe

Kirchliches
Gottesdienste

Neuapostolische Kirche So., 22.05.: 09.30 Gottesdienst Do., 26.05.: 09.30 Gottesdienst Evangelische Pfarrgemeinde Fr., 20.05.: 20.00 Bibel teilen in Biberwier/Fam. Markofsky So., 22.05.: 10.00 Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche Reutte, zeitgleich Kindergottesdienst Pfarrkirche St. Anna, Reutte Mi., 18.05.: 18.00 Rosenkranz - Friedensgebet Do., 19.05.: 18.00 Maiandacht Fr., 20.05.: 08.00 hl. Messe zu Ehren des Hl. Josef, anschließend Eucharistische Anbetung So., 22.05.: 10.15 hl. Messe,...

  • Tirol
  • Reutte
  • Stefanie Fuchs
Anzeige
Alfred Lenz, Bürgemeister der Naturparkgemeinde Heimschuh

Kommentar Bgm. Alfred Lenz
Wichtige Projekte gemeinsam meistern

Jeder der Verantwortung trägt, entsprechend handelt und Entscheidungen trifft, wird mehr oder weniger kritisiert. Das hat mich nie davon abgehalten, zum Wohle der Gemeinschaft Investitionen für die Zukunft zu tätigen. Das sind auch die Ziele unserer Entscheidungen im Gemeinderat: Gestalten wir die Zukunft, suchen nach brauchbaren Lösungen, die nicht nur unserer Jugend, sondern auch jedem anderen Gemeindebürger zu Gute kommen. Daher gilt es heuer und in den nächsten Jahren mehrere Vorhaben bzw....

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Kommentar
Sehr ernüchternde Recherche-Arbeit

Es war eigentlich ziemlich schockierend, was sich für mich bei der Recherche zum Bericht über Snus-Konsum bei Jugendlichen alles an Hintergrundinformationen aufgetan hat. Mir war absolut nicht bewusst, was diese Einstiegsdroge mit den jugendlichen Organismen anstellt. Die gesundheitlichen Risiken, die man beim Konsum jedes einzelnen Beutelchens eingeht, sind Wahnsinn! Nachdem viele Jugendliche es nämlich mehr oder weniger als "normal" empfinden, sich ein ein solches Päckchen sogar während des...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern

Kommentar
Nachhilfe ja, aber eine, die Sinn macht

Was haben wir falsch gemacht? Da macht man alles für Dich und wie dankst Du es uns? Hausarrest den ganzen Monat! Deine Freunde brauchst gar nicht mit nach Hause zu nehmen... Die Panik vor Schulschluss befällt vor allem die Eltern, die betroffenen Kinder sind nach dem großen Donnerwetter erleichtert, dass es jetzt "draußen" ist. Viel zu wenig wird von manchen Eltern auf das "Warum" eingegangen, in aller Eile keine professionelle Nachhilfe, sondern ein älterer Schüler oder pensionierter Lehrer...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Redakteurin Lisa Gold

Kommentar zum Thema Toleranz
Bunt und schrill, aber eben nicht nur

Wie bunt Salzburg sein kann, wurde bei der "Langen Nacht der Vielfalt" deutlich gezeigt. Die Teilnehmer setzten in den Farben des Regenbogens ein Zeichen für Lebensfreude und Toleranz. Schrill, gut gelaunt und bunt – das verbinden viele mit der "Hosi". Das ist auch fester Bestandteil, aber es zeigt eben nur eine Seite und lässt ein verzerrtes Bild entstehen. Denn für homo- oder bisexuelle, transidente oder intergeschlechtliche Menschen ist es nicht immer nur Spaß und Gaudi – auch wenn sich die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Kommentar
Wenn's die Autos draußen hält

Ich bin kein Fan von Autos in Städten. Wenn's nach mir ginge, wäre der Verkehr in der Stadt noch mehr eingeschränkt. Vielleicht in Richtung einer City-Maut, auch wenn das natürlich auf großen Gegenwind stoßen würde. Deshalb finde ich die Idee von Klaus Otzelberger nicht so schlecht. Prinzipiell halte ich alle Ansätze, Autos von Städten fernzuhalten, für positiv und diskussionswürdig. Nur sehe ich es ähnlich wie Bürgermeister Stadler: Wer würde denn nach der Autofahrt für den letzten Kilometer...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl

LYRIK-ECKERL
Es ist net fair!

Warum mocht da russische Bär uns as Lebm so schwer? Des is net fair! Er kommt oanfoch daher, im Anschlog as Gwehr. Eahm scheart koa Geplärr. Des is net fair! Jeder rennt hin und her, irgendwie kreuz und quer. Die Speiskammern leer. Ih kaunn nimmer mehr. Es is oanfoch net fair!                              Josef Graßmugg

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Influencer:In oder Pfleger:In werden?

Seit vergangenen Donnerstag ist es fix. Die Pflegemilliarde wird kommen. Gesundheitsminister Johannes Rauch präsentierte seinen Maßnahmenkatalog mit 20 Punkten. Es sei die größte Pflegereform seit Jahrzehnten, betonte die Grünen-Clubobfrau Sigi Maurer. Zahlreiche Experten aus dem Pflegebereich begrüßen diesen Schritt, warnen aber gleichzeitig vor zu viel Euphorie. Der berühmte Tropfen auf den heißen Stein sei diese Reform und das dafür budgetierte Geld. Am Ende fehlt es nach wie vor an...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Um die Vorsorge und das "Preppern" geht es heute im Kommentar.
Aktion

Kommentar zum Thema "Blackout"
Kommt die Krise, geht das Vertrauen

Der heutige Kommentar von Bezirksblätter Salzburg Redakteurin Sabrina Moriggl behandelt das Thema der Vorsorge und wie die Menschen wohl mit einem drohenden Blackout umgehen. SALZBURG. Sollte es in Salzburg tatsächlich zu einem Blackout kommen, gibt es meiner Meinung nach verschiedene Typen. Solche, die jede Minute damit rechnen und jene, die nicht daran glauben. Denn der Umgang mit Krisen ist längst zur Glaubensfrage geworden. So unterstellt man praktisch denkenden und vorsorgenden Menschen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Kommentar
Mit Lebensfreude durch das Paradies (Südburgenland)

Der Bezirk Oberwart setzt weiterhin auf Vielseitigkeit und Innovation für alle Generationen. Während in Oberwart der Start einer neuen "Lebensfreude"-Wohngemeinschaft für die ältere Generation, die in Gesellschaft gesund älter werden möchte, fiel, starteten in Rechnitz am Wochenende die "Burgenland-Trails", die nun zum Paradies für Mountainbiker werden soll, um inmitten der Natur rund um den höchsten Berg im Burgenland die ausgewiesenen Strecken hinauf- und hinunterzuradeln. Und der Genuss...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Gedanken aus Österreich

Kardinal Schönborn betonte in seiner Ansprache sein Vertrauen in Gott, Natur, Wissenschaft und Güte der Menschen.
1

Neujahrsansprache
Schönborn: Mit Zuversicht und Hoffnung in das neue Jahr

Kardinal Christoph Schönborn sieht in seiner Ansprache zum Jahreswechsel am Freitagabend Gründe, mit Zuversicht und Hoffnung in das neue Jahr zu gehen. ÖSTERREICH.Trotz der noch nicht überwundenen Corona-Pandemie gebe es gute Gründe, mit Zuversicht und Hoffnung in das Neue Jahr zu gehen, sagte der römisch-katholische Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn in seiner Silvesteransprache, die am Freitagabend auf ORF 2 ausgestrahlt wurde. Dabei unterstrich Schönborn laut Kathpress sein...

  • Julia Schmidbaur

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.