.

Lebewesen

Beiträge zum Thema Lebewesen

2 1 2

Bezirk Neunkirchen
Schmuckstück & Schandfleck

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auch Sie haben im Bezirk etwas Wunderschönes oder total Hässliches entdeckt? Dann schicken Sie uns die Fotos mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at HUI Die Eleonoren-Quelle im Waldstück im Anschluss an den Naturpark Sieding sprudelt seit 1873. Ein Holzkreuz markiert die Stelle. PFUI Ungebetene Gäste sind die Wanzen, die sich derzeit immer wieder in Häuser und Wohnungen einschleichen. Wer Leben respektiert, trägt sie ins Freie, anstatt sie zu...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Mondi Glückskinder bastelten die Geschichte der "Kleinen Raupe Nimmersatt".

Mondi Glückskinder
Lernen von der "Kleinen Raupe Nimmersatt"

Die Entwicklung einer Raupe zum Schmetterling wurde Kindern in der werkseigenen Tagesstätte näher gebracht.  FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD. Bei den Glückskindern der Mondi Frantschach wurde die Geschichte der "Kleinen Raupe Nimmersatt" bildlich dargestellt, die den Lebenszyklus einer Raupe forciert und die Entwicklung des Lebewesens kindgemäß vermittelt. Durch gemeinsames Basteln freute sich jedes Kind über eine verzierte Schachtel für zu Hause.  Entwicklung eines LebewesensSeit über einem Jahr...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
5

Neu gepflanzte Bäume als natürlicher Erosionsschutz für Tiere
Noch mehr Klimaschutz durch Bäume im Windpark Nikitsch

NIKITSCH. Der wichtigste Artenschutz ist und bleibt der Klimaschutz. Dies setzt die ,,Energie Burgenland" in Kooperation mit dem ,,Landesforstgarten Burgenland" um, indem sie einen Wind- und Sichtschutzgürtel auf einer Länge von rund 350 Metern auf den Feldern von Nikitisch schaffen. Die Fertigstellung der rund 1000 heimischen Sträuchern und Bäume ist bis Ende des Jahres geplant.  ErstbepflanzungGemeinsam mit Landtagabgeordneten Roman Kainrath und Bürgermeister Johann Balogh legte Klaus Maras,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Vanessa Wittmann

Videos: Tag der offenen Tür

17 21 7

Flechten in verschiedenen Designs

Als Flechte (Lichen) bezeichnet man eine symbiotische Lebensgemeinschaft zwischen einem oder mehreren Pilzen, den so genannten Mykobionten, und einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern. Weltweit gibt es rund 25.000 Flechtenarten. In Mitteleuropa kommen davon etwa 2000 vor.  Flechten existieren in einem breiten Spektrum an Farben, das von weiß über leuchtendes Gelb, verschiedene Brauntöne, kräftiges Orange, tiefrot, rosa, olivgrün, blaugrün und grau bis zu tiefschwarz reicht....

  • Horn
  • Julia Mang
Der Haustierbesitzer muss bereit sein dem Tier ausreichend Zeit zu widmen und die nötige Pflege zukommen zu lassen
4

Welttierschutztag am 4. Oktober

Der 4. Oktober wird jedes Jahr von Tierschützern auf der ganzen Welt als "Welttierschutztag" gefeiert. Einer der ersten, der für die Rechte der Tiere einstand, sie als Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen betrachtete, war der Heilige Franz von Assisi. Er hat die Menschen dazu angeregt über den Schutz der Tiere nachzudenken und hat auf ihre Rechte hingewiesen. Zudem lebte er den Einheitsgedanken der Schöpfung im Sinne der Gleichheit aller vor Gott und untereinander vor. Er betrachtete...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Sabrina Jäger

PREGNANCY NO WAR

Bewusst-Sein in sehr schwierigen Zeiten Jeder Krieg findet seine Urheber, einen Grund wo es keinen gibt, so wurden schon Friedenskriege für die Demokratie geführt, Gewinner immer auf beiden Seiten, doch ist es niemals das arme Volk, sind es nie die Bürger die vom Kriegsgeschehen profitieren! 95% der Toten in den letzten Kriegen kamen aus der Zivilbevölkerung, das sollte uns zu denken geben. Niemand von uns Bürgern will einen Krieg in Europa. Zu Vietnams-Zeiten sagten wir Alten: „Stell dir vor...

  • Wien
  • Penzing
  • Isolde Tappeiner
Pferde sind meist nur unwillig, wenn der Reiter etwas falsch macht oder es gesundheitliche Probleme gibt.
9 7

Es gibt keine unwilligen Pferde, nur schlechte Reiter

Wer Reitsport betreibt, sollte sich immer vor Augen führen, dass das Pferd kein Sportgerät ist, sondern ein recht sensibles Lebewesen Wer seine Freizeit in Reitställen verbringt, wird immer wieder einen dieser Sätze zu Ohren bekommen: "Mein Pferd will nicht...", "Mein Pferd ist unwillig...", "Mein Pferd ist faul". Fakt ist jedoch, dass es keine unwilligen Pferde gibt, sondern nur schlechte Reiter. Jeder der etwas anderes behauptet, hat zu wenig Empathie und Einfühlungsvermögen, bzw. betrachtet...

  • Steyr & Steyr Land
  • Teresa Penzenauer

BUCH TIPP: Ein Naturerlebnis zwischen 2 Deckeln

Eine unfassbare Wunderwelt der Natur auf unserem Planeten wird dank diesem Schmökerband fassbar - ein visuelles Erlebnis! Gesteine, Fossilien, Mikroorganismen, Pflanzen, Pilze und Tiere werden in dieser Reihenfolge und mit konkurrenzloser Fülle illustriert und kurz beschrieben. Das prächtige, übersichtlich gestaltete Bilderwerk erfreut jung und alt. Dorling Kindersley, 648 Seiten, 51,40 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher

BlumenWiesen & WasserRand, Donauinsel:

Auf unterschiedlichen Böden wachsen unterschiedliche Blumen und Pflanzen. Was könnt ihr entdecken und welche Tiere leben hier am Rande des Wassers? Ab fünf Jahren. 22., Auf der Steinspornbrücke, Teilnahme kostenlos, Anmeldung: Tel. 0650/548 48 21, Informationen: www.umweltspuernasen.at Wann: 21.06.2014 10:00:00 Wo: Donauinsel, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • BZ Wien Termine

Köllamauna, Quastenflosser des Wein4tels

Ehrung der heimlichen Kulturträger Am Ufer des Laaer Beckens, in der Brandungszone des Urmeeres, leben sie immer noch in ihrer gewohnten Umgebung, in ihrem natürlichen Lebensraum, der sie prächtig gedeihen lässt – die Köllamauna, die Quastenflosser des Weinviertels. Ohne diese einzigartigen Lebewesen wäre die Erhaltung der Kellergassen undenkbar. Wir wollen die Köllamauna nun voller Dankbarkeit vor den Vorhang bitten. Auf der Website www.koellamauna.at werden der Köllamaun, seine...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
C-Falter
5 24

Reiche Natur, Reich der Natur

Schönheit zählt bei Menschen zum Teil des Ichs, hier besonders die äußere Erscheinung. Es gibt kein Lebewesen, das bei näherer Betrachtung nicht irgendwie schön ist. Für nicht-humane Lebensformen ist die Farbkennung, die Anordnung von Wichtigkeit. Manchmal ist es angeblich nur Spielerei, eine Laune der Natur. Dies zu beurteilen liegt jedoch am Betrachter und damit sei Ihnen eine Auswahl an unterschiedlichen Lebewesen vorgestellt. Urteilen Sie selbst, was schön ist und was zweckmäßig...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Josef Lankmayer

Tiere sind keine Lebewesen!

Tiere sind keine Lebewesen! Es ist eine Schande, dass in Österreich, welches sich so gerne zur „Abendländischen-Christlichen-Wertegemeinschaft (ACWG)“ zählt, Tiere als Sache definiert werden. Eine Sache bewegt sich nicht, hat keine Gefühle und Empfindungen, hat keinen Durst und braucht auch nichts zum Essen. Ich bin kein Christ, aber irgendwo in einer christlichen Lektüre steht, dass alle Lebewesen gleich sind. Dort also kann man herausfinden, dass auch Tiere Lebewesen sein sollten. Ich habe...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Helmut Funk

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.