Naturnaher Garten

Beiträge zum Thema Naturnaher Garten

 1   2

Nützlinge im Naturgarten
Tigerschnegel - Nest im Kirschbaum

Tigerschnegel fressen andere Nacktschnecken und deren Gelege und sind daher ganz wichtige Nützlinge im Garten insbesondere um die Anzahl der roten Nacktschnecken ein zudämmen. Man kann die nützlichen Schnegel von anderen Nacktschnecken leicht unterscheiden, da sie gegen das hinter Ende hin in der Mitte einen Kamm haben. Leider macht Schneckengift hier keine Unterschied und man wird Tigerschnegel im eigenen Garten wohl nur haben, wenn man darauf verzichtet. Die Tigerschnegel sind fast...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Eine Blumenwiese in einem Naturgarten in Höfen.

Natur im Garten
Der Garten als Lebensraum

Naturnahe Gärten werden in unserer intensiv genutzten Landschaft immer wertvoller. Nicht nur Tiere und Pflanzen können in einem Naturgarten ein neues zu Hause finden. Auch wir Menschen fühlen uns im Grünen wohl. BEZIRK (eha). Ein Naturgarten beginnt mit einer vielfältigen Bepflanzung. Sträucher und Bäume geben dem Garten Struktur. Für kleine Gärten ist die Salweide eine gute Wahl oder man erzieht einen Holunder oder die Kornelkirsche zu einem kleinen Baum. Laubabwerfende Bäume kühlen zudem...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Nicht nur Tiere und Pflanzen können in einem Naturgarten ein neues zu Hause finden. Auch wir Menschen fühlen uns im Grünen wohl. Denn Pflanzen, besonders Bäume, geben Stoffe in die Luft, die eine beruhigende Wirkung haben und das Immunsystem stärken.

Garten als Lebensraum
"Natur im Garten" Plakette für elf Gärten im Bezirk

BEZIRK LANDECK/SERFAUS/ST.ANTON. Mit der Initiative "Natur im Garten" werden naturnahe Gärten und öffentliche Grünräume gefördert. Im Bezirk Landeck prangt an elf Gartentoren die Plakette "Natur im Garten", die Gemeinden Serfaus und St. Anton sind ebenso Teil der Initiative. Zum Nachdenken anregen Im Bezirk Landeck wurden bereits elf Gärten mit der Natur im Garten Plakette ausgezeichnet. Hier finden sich neben wertvollen Pflanzen auch Strukturen aus Stein und Holz. Diese benötigen die Tiere...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
  2

Seltener Falter - Einwanderer aus dem Süden
Grüne Brombeer Bandeule

Was macht den der hier? Vielleicht hat den Schmetterling schon wer in Italien, Griechenland oder Kroatien oder den Kanarischen Inseln gesehen. Aber in Gratkorn: Die Grüne Brombeer Bandeule, heißt wissenschaftlich Ophiusa tirhaca, ein vorwiegend subtropischer Falter aus der Gruppe der Eulenfalter. Er fällt aufgrund seiner relativen Größe (6 cm) und seiner hellen Färbung auf. Ein weiterer Beweis für den Klimawandel? In unserem Garten fühlen sich anscheinend nicht nur seltene einheimische Arten...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 1   5

Bedeutung von Gräser unter Brombeeren
Brauner Waldvogel im Naturgarten

Der Schmetterling Brauner Waldvogel (auch Schornsteinfeger, Aphantopus hyperantus) tritt oft zusammen und zeitgleich mit dem Großen Ochsenauge auf. Die Raupen beider Schmetterlingen fressen an Gräsern. In unserem Naturgarten dürfen Gräser wachsen und blühen. Was beim Braunen Waldvogel anders ist, ist dass Gräser bevorzugt werden, die unter Brombeeren wachsen.  Die Brombeeren wachsen bei uns entlang des Baches und auch dort lassen wir Gras groß werden und blühen. Wie beim Großen Ochsenauge,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 3   2

Makro des Facettenauges des Schmetterlings
Auge des Großen Ochsenauge

Seit ein paar Tagen fliegen sie wieder - die Schmetterlinge mit dem merkwürdigen Namen Großes Ochsenauge. Dieser dürfte gerade frisch geschlüpft sein und hat sich neben meiner Frau im Gras niedergelassen. An der orangen Flügelspitze hab ich ihn sofort erkannt und ich hab den Fotoapparat geholt. Die orange Flügelspitze wollte er aber nicht zeigen. Nach einigem Warten wurde mir fad und ich hab die Makrofunktion meiner Kamera (P900) mit der Raynox Macrolinse auf das richtige Auge gerichtet und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 1  2   3

Geistchen im Garten Eden der Pfarre Gratkorn
Die kleine Fee unter den Schmetterlingen

Ein zauberhaftes Wesen - unglaublich zart und schön. Ein kleines Wunder. Die Leute sagen "Schlehengeistchen" oder "Federgeistchen" oder denken an kleine Feen. Und dann kommen die Wissenschaftler und sagen, das ist ein Motte. Leider eher eine Bezeichnung, die kaum jemanden gefällt. Aber auch bei den Motten gibt es Gruppen und so ist das genau genommen eine Federmotte und zwar die Weiße Winden Federmotte. Das mit "Weiße Winde" gibt uns uns einen Hinweis. Kaum jemand mag Winden aber fasst...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 1  3   4

"Naturschutzgebiet" eigener Garten
Schwarzer Trauerfalter

Der Schwarze Trauerfalter ist ein in Österreich bereits seltener Edelfalter. Lt. Wikipedia: "Die Art wird in der Roten Liste gefährdeter Tiere Österreichs in Kategorie 3 (gefährdet) geführt"  Damit es diesen Schmetterling gibt, braucht es für die Raupe Mädesüß oder Spiersträucher und diese dürfen über den Winter nicht weggeschnitten werden, da die Raupe in eine Blatt eingewickelt überwintert. Meine Frau Brigitte Rühl-Preitler hat schon vor Jahren entdeckt, dass auf unserem Grundstück am...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Landschaftsplanerin Paula Polak referiert am 6. März im Gasthaus Walits-Guttmann.
  2

Am Freitag, dem 6. März
Naturgarten-Vortrag in Deutsch Tschantschendorf

"Blühende Gärten für Vögel, Schmetterlinge und Bienen" lautet der Titel eines Vortrags der Wieseninitiative am Freitag, dem 6. März, im Gasthof Walits-Guttmann in Deutsch Tschantschendorf. Landschaftsplanerin Paula Polak erläutert, wie man das private Gartenreich naturfreundlich gestaltet und dabei Arbeit spart. Polak ist spezialisiert auf naturnahe Gärten und betreibt eine Gärtnerei, in der sie Wildblumen vermehrt. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Für Edeltraud Pirker darf ein hauseigener ökologischer Gemüsegarten nicht fehlen.

Mehr Permakultur in Kalsdorfs Hausgärten

Der Umweltausschuss der Gemeinde Kalsdorf lädt am 7. Februar zur Informationsveranstaltung „mit Permakultur ökologisch gärtnern“. Ab 18.30 Uhr spricht Edeltraud Pirker im Gemeindeamt, wie Gärten naturnah gestaltet und die Artenvielfalt gefördert werden kann. Die Thalerhoferin ist Umweltsystemwissenschaftlerin und zertifizierte Permakulturgestalterin. „Meine besondere Leidenschaft gilt dem Garten und der teilweisen Selbstversorgung mit eigenem Obst und Gemüse“, sagt Pirker, die auch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
  7

Tier zuliebe
Igel & Co. beim Überwintern helfen

Der Herbst ist da und der Winter steht vor der Tür. Einige Tiere benötigen jetzt unsere Hilfe, um gesund über den Winter zu kommen. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Während die Igel ab einer gewissen Temperatur, spätestens wenn es keine sichtbaren Insekten mehr gibt, in Winterruhe sind, bleiben unsere gefiederten Freunde, die nicht in den Süden ziehen, den ganzen Winter bei uns. „Für sie ist angebotenes Futter ganz wichtig. In unserer Landschaft mit eintönigen Agrarwüsten und kurzgemähten oder gar...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Frosch auf der Suche nach dem geeigneten Winterversteck
 12  9   4

Amphibienschutz auch im Winter wichtig!
Bitte gewährt auch mir einen Unterschlupf! - Der Winter naht!

Der Winter naht unaufhaltsam und die meisten Amphibienarten überwintern in frostfreien Verstecken an Land, wie z.B. in Wurzelspalten, Erdlöchern, Verstecken unter und in morschem Holz, unter Holz- und Laubhaufen und in Trockenmauern. Außerdem finden die Tiere in altem Mauerwerk mit Lücken, in Kellern, Schächten, Bergwerksstollen und Straßentunneln Schutz. Es gibt auch einige Arten, die den Winter im Wasser verbringen: Wasserfrösche, und vereinzelt auch der Springfrosch, der Grasfrosch und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
Die rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019
 1  2

Rostrote Mauerbiene
Insekt des Jahres in den Garten locken

SALZBURG (sm). Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019. Die Biene ist eine häufige Art, die in naturnahen Gärten vorkommt und bei geeignetem Blütenangebot auch auf Balkonen und Terrassen beim Blütenbesuch beobachtet werden kann. Bienenfreundliche Pflanzen Zu beobachten ist sie z.B. an Löwenzahn, Hahnenfuß, Lungenkraut, Blau- und Gelbstern, Weiden, Obstbaum- und Beerenobstblüten, aber auch an Gartenpflanzen wie Traubenhyazinthen, Wildtulpen und Krokussen. Hochgezüchtete Pflanzen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer und Bürgermeister Joschi Freiler.

23 Gemeinden im Bezirk Wiener Neustadt setzen auf biologischen Pflanzenschutz

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Die Initiative „Natur im Garten“ feiert heuer ihren 20. Geburtstag und ist zu einer Bewegung in ganz Niederösterreich und darüber hinaus geworden. „337 Gemeinden in ganz Niederösterreich setzen bereits auf biologischen Pflanzenschutz und arbeiten mit mechanischen und thermischen Maßnahmen. Naturnahes Gärtnern ist ein wichtiger Beitrag, die Ökologie in Ordnung zu bringen. Die über 15.500 Privatgärten, die mit Stolz die ‚Igelplakette‘ tragen, zeigen, dass diese ökologische...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
  7

Uttendorfer schafft wertvollen Lebensraum für Insekten

UTTENDORF. Hermann Stangl hat in der Pension eine neue Passion gefunden: Seinen bunt-blühenden Naturgarten. „Aktuell ist gerade die erste Rosenblüte voll im Gange. Viele verschiedene Vogelarten und natürlich auch Bienen, Hummeln und andere wichtige Insekten lieben meinen Garten. In mein Vogelhäuschen ist gerade eine Kohlmeisen-Jungfamilie eingezogen“, berichtet der Uttendorfer voller Stolz. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und zahlreiche andere Lebewesen tummeln sich in seinem Garten. "Ich mach...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
v.l. Matthias Karadar, Projektkoordinator von Natur im Garten, LH. Stv. Mag. Ingrid Felipe, Barbara Falkeis-Posch aus Ehrwald, Elisabeth Marx aus Ehrwald
Dr. Bettina Ellinger, Obfrau des Tiroler Bildungsforum und Gerhard Moser, Natur im Garten Berater.

Natur im Garten Plakette
Auszeichnung für zwei naturnahe Außerferner Gärten

BEZIRK REUTTE (eha). Bereits zum fünften Mal wurden 93 Tiroler Naturgärten mit der "Natur im Garten"-Plakette ausgezeichnet. Auch aus dem Bezirk Reutte waren bei der Verleihung am 10. November 2018 im Landhaus in Innsbruck zwei Preisträger mit dabei. Barbara Falkeis-Posch aus Ehrwald und Elisabeth Marx aus Ehrwald wurde im Rahmen der Feier von LH STv. Mag. Ingrid Felipe und Dr. Bettina Ellinger, Obfrau des Tiroler Bildungsforums, die Gartenplakette verliehen. Solche Naturgärten schaffen nicht...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Marianne Hagenhofer aus Minning erhält die 100. Natur im Garten Plakette von Irmgard Minichberger, Natur im Garten OÖ

In ganz Oberösterreich erfreut sich diese Art vom Gärtnern großer Beliebtheit.
Naturnahes und ökologisches Gärtnern liegt im Trend

MINING. Hobbygärtnerin Marianne Hagenhofer verdiente sich mit ihrem Garten die 100. "Natur im Garten"-Plakette. Diese Auszeichnung steht für die naturnahe und ökologische Gestaltung und Pflege von Gärten. Seit dem Frühsommer 2018 werden diese auch in Oberösterreich an Hobbygärnter vergeben. "Als Natur im Garten Plakettenbesitzerin und Plakettenbesitzer steht man zu 100 Prozent für das ökologische Garteln. Wir freuen uns, dass bereits am Anfang der Aktion so viele Oberösterreicherinnen und...

  • Braunau
  • Gwendolin Zelenka
Familie Panhölzl bekommt die erste Natur im Garten Plakette von Landesrat Max Hiegelsberger überreicht.

Familie Panhölzl erhält erste "Natur im Garten" Plakette

Die Initiative für naturnahes Garteln stößt bereits jetzt auf großes Interesse in Oberösterreich NATTERNBACH. Die Familie Panhölzl aus Natternbach bekam die Gartenplakette "Natur im Garten" von Landesrat Max Hiegelsberger überreicht. Nach dem Aktionsstart im Frühjahr 2017 erfreut sich die Plakette in Oberösterreich großer Beliebtheit. Sie ist eine Auszeichnung für die naturnahe Gestaltung und Pflege der Gärten. Insgesamt schmücken bereits jetzt 30 oberösterreichische Gartenfreundinnen und...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Wolfgang Kerbe

DER NATURNAHE GARTEN, ein Paradies zum Bleiben

Vortrag mit DI Sabina Achtig - "Natur im Garten" Der Garten ist für viele Menschen eine Wohlfühloase zum Ausspannen und ein schönes Hobby. Bei diesem Vortrag erfahren Sie wie man einen Garten gestalten kann, damit er Erholungsstätte für den Besitzer wird, aber auch vielen Tieren wie Igel, Singvögel, Marienkäfer & Co Unterschlupf bieten kann oder ihnen gar zur Heimstätte wird. Wann: 22.02.2018 18:00:00 bis 22.02.2018,...

  • Gmünd
  • Natur im Garten
Im Bild die geehrten Gärtner aus dem Bezirk Kufstein mit Ingrid Felipe (1.v.l.).

Vier Gärten im Bezirk Kufstein ausgezeichnet

55 Tiroler Gärten, davon vier im Bezirk Kufstein, wurden mit der "Natur im Garten" Plakette ausgezeichnet. Die ausgezeichneten Gärtner setzen mit ihrer Arbeit im Garten ein Zeichen für einen naturnahen und vielfältig gestalteten Kulturraum in Tirol. BEZIRK (red). Zum vierten Mal wurden Tiroler Naturgärten mit der Natur im Garten Plakette ausgezeichnet. Am 18. November wurden die Besitzer von 55 Gärten in den Landhaussaal nach Innsbruck eingeladen. Zu Beginn berichtete Matthias Karadar MSc,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die geehrten Gärtner im Bezirk Lienz
  2

Naturnahe Gärten ausgezeichnet

71 Tiroler Gärten und auch eine Gemeinde wurden mit der Natur im Garten Plakette ausgezeichnet – und setzen damit ein Zeichen für einen naturnahen und vielfältig gestalteten Kulturraum in unseren Gemeinden. Im Bezirk Lienz verliehen LH STv. Mag. Ingrid Felipe und der Obmann des Tiroler Bildungsforums Josef Hechenbichler die Natur im Garten Plakette an 14 Gärten in Anras, Assling, Nußdorf -Debant, Iselsberg, Lienz, St. Veit und Virgen. Unter den insgesamt 71 ausgezeichneten Gärten befanden...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
(c) Natur im Garten / Alexander Haiden

Gehölze im naturnahen Garten

Vortrag mit DI Werner Gamerith Gehölze sind ein wichtiges Gartenthema, denn zu ihnen zählen die größten und die langlebigsten Pflanzen. Wo wir welche Bäume und Sträucher im Garten pflanzen, bestimmt für lange Zeit sein Aussehen, seine Pflegeintensität und Wohnqualität. Im naturnahen Garten sind einheimische Arten in allen Lebens- und Zerfallphasen wesentliche Voraussetzungen für eine reiche Kleintierwelt. Auch sollen Obstgehölze als Nahrungslieferanten und Gestaltungselemente nicht...

  • Zwettl
  • Natur im Garten
(c) Natur im Garten / Alexander Haiden

Gehölze im naturnahen Garten

Vortrag mit DI Werner Gamerith Gehölze sind ein wichtiges Gartenthema, denn zu ihnen zählen die größten und die langlebigsten Pflanzen. Wo wir welche Bäume und Sträucher im Garten pflanzen, bestimmt für lange Zeit sein Aussehen, seine Pflegeintensität und Wohnqualität. Im naturnahen Garten sind einheimische Arten in allen Lebens- und Zerfallphasen wesentliche Voraussetzungen für eine reiche Kleintierwelt. Auch sollen Obstgehölze als Nahrungslieferanten und Gestaltungselemente nicht...

  • Mistelbach
  • Natur im Garten

Kinder bekommen naturnahen Wohlfühlgarten

GROSSGLOBNITZ. Durch die engagierte Mitarbeit vieler Eltern und des Kindergartenteams von Großglobnitz, wurde am Samstag, 24. Oktober 2015 bei strahlendem Sonnenschein der erste Schritt zur Neugestaltung des Gartens getan. Rund 100 Sträucher, teilweise gesponsert von den Familien der Kindergartenkinder, ansässigen Betrieben und dem Kindergartenpersonal, wurden gepflanzt. Außerdem wurden eine Blumenwiese sowie ein Bauplatz für die Kinder angelegt. Eine Erweiterung des Projekts ist im Frühjahr...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.