Verwendung

Beiträge zum Thema Verwendung

Hilde Hofer (r.) mit Pater Georg, den sie über Midl Tanzer (2.v.l.) kennen gelernt hat und der Elijah-Vorsitzenden für Rumänien, Ruth Zenkert (l.)

Kleidersammlung Neustift
Von echten Perlen und tonnenweise Gewand

Bis 7. Oktober haben Sie noch Zeit, ihre nicht mehr benötigten Klamotten für den guten Zweck zu packen – dann steht die nächste Kleidersammlung der Neustifter Frauenrunde an. NEUSTIFT. Helfende Hände finden sich in unseren Dörfern zum Glück noch recht oft. Manche Menschen stechen unter all den Engagierten aber noch einmal heraus. Hilde Hofer ist eine von ihnen. Gemeinsam mit der Frauenrunde Neustift organisiert sie u.a. regelmäßig Kleidersammlungen. Am Donnerstag, den 7. Oktober ist es heuer...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Alle, die an der Kräuterwanderung teilnahmen, genossen die Ruhe und Kraft der Natur. Im Bild v.l.n.r. Melanie Wieser, TEH-Praktikerin und Eva Wörgötter, Landjugend Saalfelden sammelten Kräuter für den Oxymel und den Kräuteraufstrich.
Aktion 2

Landjugend Saalfelden
Pflanzenkunde ganz nach dem Wissen von Oma

Wir gehen vor die Haustüre und sehen auf unserem Weg viele verschiedene Pflanzen. Doch wahrscheinlich kennen die Wenigsten von uns deren Namen, beziehungsweise deren Wirkung. Genau, dem möchte die Landjugend Saalfelden entgegentreten. SAALFELDEN. Die Gesundheit haben einige in Zeiten der Pandemie wieder mehr schätzen gelernt. Das es dafür aber nicht immer Nahrungsergänzungsmittel, Produkte aus der Apotheke oder Sonstiges sein muss, möchte die Landjugend Saalfelden zeigen.  Viele gesunde...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Kein Kontaktlinsen-Spuk zu Halloween – laut einer Entscheidung der Wirtschaftskammer dürfen Fun-Kontaktlinsen nur mehr von Kontaktlinsen-Optikern verkauft werden.

Augengesundheit
Kein Gruseln mehr vor Halloween-Kontaktlinsen

Bunte Fun-Kontaktlinsen dürfen seit heuer laut einer Wirtschaftskammer-Entscheidung nur mehr von Kontaktlinsen-Optikern verkauft werden. Denn wer sie falsch einsetzt und handhabt, ohne professionelle Beratung bekommen zu haben, kann Folgeschäden am Auge erleiden. Die Salzburger Landesinnung der Augenoptiker/Optometristen geben Tipps zur richtigen Nutzung. SALZBURG. Die Spuknacht am 31. Oktober naht mit großen Schritte und jedes Jahr kann man Halloween in immer raffinierteren...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Iris Ott studierte Pharmazie und ist seit 2007 als Apothekerin tätig. Sie hat eine Ausbildung in Homöopathie und Traditioneller Europäischer Medizin. Seit März diesen Jahres leitet sie die Diana Apotheke in Enns.

Heilkräuter
Für fast alles ist ein Kraut gewachsen

Schon die alten Römer wussten die heilende Wirkung der Natur zu schätzen. Lange galt dieses Wissen als überholt, doch Heilkräuter finden immer mehr den Weg in unsere Hausapotheke zurück. ENNS. Ob Bauchweh, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen: Fast immer wird zu Tabletten oder Pulverchen gegriffen, wenn es irgendwo zwickt oder zwackt. Doch es muss nicht immer Chemie sein. Heilkräuter unterstützen den Körper auf natürliche Weise - und wachsen oft im eigenen Garten. Iris Ott, Pharmazeutin und...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Anzeige
v.l.n.r. Mag. Nicole Seiler (Ernährungswissenschaftlerin) und Harald Köppel (stv. Leiter Service-Center Mistelbach der NÖGKK)
5

NÖ Gebietskrankenkasse lud zum kostenlosen Vortrag
NÖGKK machte Appetit auf Blüten

Blüten duften nicht nur umwerfend, sondern schmecken oft auch hervorragend. Regional finden sich natürlichen Spezialitäten, wie etwa mediterraner Lavendel, orientalische Rosen oder heimischer Holunder. Im Vortrag der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) am 4. April 2019 im Thermenhotel Laa an der Thaya gab Ernährungswissenschaftlerin Mag. Nicole Seiler einen Einblick in die essbare Blütenvielfalt und vermittelte den rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie man diese Geschenke der Natur als...

  • Mistelbach
  • ÖGK Kundenservice Mistelbach
Heilpflanze des Monats: 
Mariendistel
3

Heilpflanze des Monats: Mariendistel
Heilpflanze des Monats: Mariendistel

Mariendistel Pflanzenbeschreibung: Eine der schönsten und größten Disteln ist die Mariendistel. Ihre eigentliche Heimat ist Südeuropa, Südrußland, Kleinasien und Nordafrika. Man kann sie sehr leicht erkennen an ihren großen, grün weiß marmorierten Blättern, die dornig gezähnt sind. An den Stengelspitzen sitzen einzeln die Körbchenblüten, die purpurrot gefärbt und kugelförmig sind. Aus dem befruchteten Blütenstand entwickeln sich hartschalige Früchte mit einem seidigen Pappus (Haarkrone), der...

  • Kirchdorf
  • Felix Hackenberger
Die Schenkbox ist einem Carnica-Bienenhäuschen nachempfunden
1 3

Schenkbox: Ein Geben und Nehmen in Ferlach

Am Freitag wird die Schenkbox am Sponheimer Platz eröffnet. Ferlach setzt damit auf Nachhaltigkeit. FERLACH. In Ferlach wird am Freitag, 21. September, um 13 Uhr die Schenkbox am Sponheimer Platz eröffnet. Das Prinzip lautet: Verwendung statt Verschwendung. In dem Häuschen, das einem alten Carnica-Bienenhäuschen nachempfunden ist, können Dinge "deponiert" werden, die man nicht mehr benötigt. Man schenkt also her statt wegzuwerfen. Im Gegenzug kann man selbst auch kostenlos etwas mitnehmen, das...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Irene Lüdemann lädt wieder sehr herzlich zum Bio-Stammtisch ein, der im Dezember ausnahmsweise schon am ersten Freitag stattfindet.

Stammtisch am Biolindnerhof am Freitag, 1. Dezember 2017 (wegen des Feiertags)

Am Biolindnerhof in 3533 Friedersbach 159 findet im Dezember der Stammtisch wegen des Feiertags bereits am Freitag, 1. Dezember 2017 um 15 Uhr statt. Themenschwerpunkt: Räucherwerk - die Geschichte des Räucherns - Verwendung in Haus und Garten - Wirkungsweisen - gemeinsames Ausprobieren Bei Fragen ist Irene Lüdemann telefonisch erreichbar unter: 0676/4604715 oder per e-mail: irene@biolindner.at Näheres über den Biolindnerhof in Friedersbach finden Sie unter www.biolindner.at Irene Lüdemann...

  • Zwettl
  • Brigitte Hofmann
Mittelschnauzer Hündin Tinkerbell macht die Trümmer Arbeit Spaß
4

Villachs Rettungshunde trainieren im Zillerbad

Die Rettungshundebrigade trainiert im ehemaligen Zillerbad. VILLACH (aju). Für Österreichische Rettungshundebrigade in Villach ist das Zillerbad das ideale Trainingsareal. Areal zur Verfügung gestellt "Ich bin jahrelang am Gelände vorbeigefahren, und da ist es mir aufgefallen, dass das Areal für die Rettungshunde geeignet wäre", sagt Staffelleiterin Kirsten Krassnitzer. Auf Nachfrage beim Magistrat Villach hat der Verein anschließend Kontakt zum privaten Besitzer aufgenommen. "So bekamen wir...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Julia Astner

Vorsicht bei Knallkörpern

BEZIRK (fh). Der anstehende Jahreswechsel ist wieder die Zeit für Feuerwerk und Knallkörper und es vergeht kein Jahr an dem nicht Unfälle mit pyrotechnischen Gegenständen passieren. Die Landespolizeidirektion Tirol weist darauf hin, dass die Verwendung von Feuerwerk bzw. Knallkörpern umfangreiche Gefahren und zudem Belästigungen Dritter mit sich bringt. Es sind vor allem ruhebedürftige Menschen aber auch Tiere, welche durch die Verwendung derartiger Artike beeinträchtigt werden. Brennpunkt...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun

Auch Feuerwerkskörper unterliegen Gesetzen

BEZIRK. Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels weist die Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft, geleitet von Andrea Außerweger, auf das bestehende Pyrotechnikgesetz (PyroTG 2010) hin. Dieses regelt den Besitz, die Verwendung, die Überlassung und das Inverkehrbringen pyrotechnischer Gegenstände. Die pyrotechnischen Gegenstände sind entsprechend ihrer Verwendungsart, ihrer Gefährlichkeit und ihrem Lärmpegel kategorisiert. Wunderkerzen, Knallbonbons und -erbsen fallen in Kategorie...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Die Früchte und Blüten finden oft Verwendung als Lebensmittel, Heilmittel und Farbstoff. Der Baum, oder Strauch kann bis zu 10 Meter hoch werden. Außerhalb der Blütezeit ist Holunder durch den Geruch der zeriebenen Blätter zu erkennen, die einen leichten, für den Holunder typischen Geruch abgeben. Bis auf die Blüten enthalten alle Pflanzenteile das Pflanzengift Sambunigrin, das bei empfindlichen Menschen zu Erbrechen, Übelkeit und, oder Magenkrämpfen führen kann. Die reifen Beeren sind nur nach...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Philipp Belschner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.