Alles zum Thema Anrainerprotest

Beiträge zum Thema Anrainerprotest

Lokales
Auf diesem 2000 Quadratmeter großen Grundstück soll ein ISG-Wohnblock für zehn Mietparteien errichtet werden.
3 Bilder

Enzenkirchner Anrainer gegen ISG-Bau

Nachdem das Land OÖ. ihren Einspruch gegen den Bau eines ISG-Wohnblocks in ihrer Siedlung in 3. Instanz abgelehnt hat, wollen Anrainer beim Verwaltungsgerichtshof weiterkämpfen. ENZENKIRCHEN (bich). Seit mehr als zwei Jahren - seit die Bauabsichten für den ISG-Wohnblock publik wurden und das dafür vorgesehene Grundstück umgewidmet wurde - kämpfen Adolf Bayrleitner und andere Sledlungsbewohner gegen den geplanten Bau mit zehn Mieteinheiten in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft an. Zuerst mittels...

  • 04.10.12
Wirtschaft
Gestank und Fliegenplage in der Breitenauersiedlung
8 Bilder

Anrainer laufen Sturm gegen A.S.A in Wiener Neustadt - sind gesundheitsschädliche Inhalte in der Wiener Neustädter Luft?

„Im Bereich der Entsorgung von gefährlichen Abfällen hat sich die .A.S.A. Wr. Neustadt einen Namen gemacht.“ So präsentiert sich das Entsorgungsunternehmen auf seiner eigenen Homepage. Das wenige hundert Meter davon die Anrainer seit nun fast 10 Jahren auf die Barrikaden steigen, wird dabei nicht erwähnt. Babys, Kleinkinder und natürlich auch eine Menge Erwachsene die gerne ihre Gärten dann nutzen würden wenn ihnen gerade danach ist, und nicht wenn gerade einmal keine Gestank-Wolke oder...

  • 28.07.12
Wirtschaft
Nur ein paar Meter neben der Haustür von Fritz Walter wäre der Billa-Müllraum.

Anrainer wehren sich gegen Billa

Im Gemeinderat gingen die Wogen zum geplanten Billa hoch: Anträge, Unterbrechungen, Lesungen. ROHRBACH (pirk). Unüblich heftig wurde in der Gemeinderatssitzung über die Ansiedelung eines Billa-Marktes in der Hanriederstraße diskutiert. Die Grünen versuchten die Punkte über Anträge von der Tagesordnung zu bekommen. Begründung: Sie hätten vorher keine Informationen erhalten. Die Anträge wurden mehrheitlich abgelehnt. Es kam sogar zu einer Unterbrechung. Danach wurden die Stellungnahmen aller...

  • 04.07.12
Lokales
27 Bilder

Laufhaus wiedereröffnet - Infotag fällt aus

Das Laufhaus in der Triesterstraße 41-43 hat seine Pforten seit dem 21.5.2012 wieder geöffnet. Als der positive Bescheid bei den Betreibern eintraf wurde sofort wieder aufgesperrt. Informationstag für Anrainer fällt aus Den versprochenen Infotag für die besorgten Anrainer wird es nicht geben. „Ein Infotag bei laufendem Betrieb ist leider nicht möglich.“ so die Wirtschafterin des Laufhauses. Michael Lepuschitz, Stadthauptmann in Favoriten zu dem Status: „Am 19.5.2012 wurde, nach der...

  • 30.05.12
Lokales
Anflug, wie er seit zwei Jahren praktiziert wird: im Sichtflugverfahren etwa 1.000 Meter über Grund aus dem Süden Salzburgs.

Anflug von Ärger droht

Die angekündigte Südanflug-Verordnung bringt Flughafen-Anrainer in Rage. „Auch wir haben aus den Medien davon erfahren“, kontert Flughafen-Sprecher Alexander Klaus auf die Vorwürfe des Anrainerschutzverbandes. Es geht um eine satellitengestütze Anflugroute über das Tennegebirge – die noch heuer vom Ministerium verordnet werden soll. „Wir können die Anrainer davon ja erst informieren, wenn wir eine offizielle Mitteilung dazu haben, die liegt aber bis heute nicht vor“, wirbt Klaus für...

  • 04.10.11
Politik

Sperrstunde spaltet SPÖ

Das Landesgesetz, wonach Clubs und Diskos jetzt bis 6 Uhr offen haben, stößt in Meidling auf Unmut. Im Juni gab die rot-grüne Stadtregierung ihre Zustimmung zur Verlängerung der Sperrzeiten für Unterhaltungsbetriebe. Nahezu zeitgleich verabschiedete die Bezirksvertretungssitzung in Meidling mit SP-Stimmen eine Resolution gegen die Ausdehnung der Öffnungszeiten. „Dem Bezirk steht lediglich ein sogenanntes Anhörungsrecht zu – wir können von höheren Instanzen überstimmt werden“, sagt Gabriele...

  • 07.09.11
Lokales
Hubert Ehfrank demonstriert Bürgermeister Hermann Grüssinger und Vize Leopold Laber sein privates Messgerät.

Wirbel um den Handymast

T-Mobile beruhigt die Anrainer: Grenzwerte werden eingehalten Der neue Mobilfunksender in Muckendorf-Wipfing sorgt weiterhin für Aufregung. MUCKENDORF (mh). Für Hubert Ehfrank ist der Fall klar: „Der Handymasten direkt neben unserem Haus muss weg“. Gemeinsam mit rund dreißig besorgten Anrainern konfrontierte er Bürgermeister Hermann Grüssinger während seiner Sprechstunde mit der möglichen gesundheitsschädlichen Wirkung des Mobilfunksenders, der im Juli beim Muckendorfer Bahnübergang...

  • 23.08.11
Lokales
10 Bilder

Anrainerprotest wird ernst genommen!

Nicht nur, dass Bürgermeister und IKB-Verantwortliche Verständnis zeigen, es wurden auch Maßnahmen versprochen, um die Belästigungen rund um die Errichtung des Ökostromkraftwerks Mühlen "so gering wie möglich gehalten werden" „Die Arbeiten am Ökostromkraftwerk Mühlen schreiten zügig voran“, freuten sich die Verantwortlichen der Innsbrucker Kommunalbetriebe beim offiziellen Spatenstich. Die massiven Bautätigkeiten verbunden mit viel Lärm und Schmutz sowie laufende Sprengtätigkeiten riefen aber,...

  • 09.03.11