Architekt

Beiträge zum Thema Architekt

Wirtschaft
Junge Architekten sollen dazu bewegt werden, weiter in Kärnten zu arbeiten

Kärnten vergibt erstmals Architekturstipendium

Land fördert Architektur mit 10.500 Euro dotiertem Jahresstipendium und setzt Zeichen für aktive Nachwuchsarbeit – Bewerbungsfrist bis 30. Juni 2016 12.02.2016 KLAGENFURT. "Erstmalig gibt es in Kärnten ein Jahresstipendium für den Bereich Architektur. Damit schaffen wir auch in dieser Sparte die Grundlage für die Leistungen der Kulturträger des Landes und setzen ein weiteres klares Zeichen für die aktive Nachwuchspflege", informierte Kulturlandesrat Christian Benger heute, Freitag. Junge...

  • 12.02.16
Freizeit

ABGESAGT - Mit dem Architekten ins WaldWildnisCamp

Mit dem Architekten ins WaldWildnisCamp Samstag 18. Juni, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr Wenn ein Architekt und ein Wildnis-Trainer mitten in Nationalparkwald gemeinsam eine Behausung bauen, so ist das eine spannende Sache! In konstruktiver Zusammenarbeit entsteht an den beiden Aktionstagen unter der Anleitung von Architekt Karl Gruber und Nationalpark-Ranger Bernhard Schedlmayer ein weiteres Bauwerk in unserem WaldWildnisCamp. Während am ersten Samstag Bauplanung und Grundkonstruktion auf dem...

  • 03.02.16
Freizeit

ABGESAGT - Mit dem Architekten ins WaldWildnisCamp

Mit dem Architekten ins WaldWildnisCamp Samstag, 4. Juni, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr Wenn ein Architekt und ein Wildnis-Trainer mitten in Nationalparkwald gemeinsam eine Behausung bauen, so ist das eine spannende Sache! In konstruktiver Zusammenarbeit entsteht an den beiden Aktionstagen unter der Anleitung von Architekt Karl Gruber und Nationalpark-Ranger Bernhard Schedlmayer ein weiteres Bauwerk in unserem WaldWildnisCamp. Während am ersten Samstag Bauplanung und Grundkonstruktion auf dem...

  • 03.02.16
Lokales

Der Blickwinkel

...ist ungewöhnlich. Man sieht den Leuchtturm auf der Donauinsel, die Kirche auf dem Mexikoplatz und das Riesenrad. In der Ferne die Hügel des Wienerwaldes. Das alles sieht man im Schatten des DC-Towers stehend. Dieser Turm ist im Moment Österreichs höchstes Bauwerk, 220 m hoch, erbaut vom weltbekannten Architekten Dominique Perrault. Die Aussichtsterrasse ist gegen Eintritt zugänglich, aber es lohnt sich nur bei Schönwetter und Windstille hinauf zu fahren, was man von unserem Ausflug in die...

  • 01.02.16
Wirtschaft
Der Innenhof des Töpperschlosses in Neubruck soll mit einem "Segel" überdacht werden.
2 Bilder

Neubruck: Ein "Segel" für den Innenhof

Der Hof des Neubrucker Töpperschlosses wird mit einer spektakulären Segelkonstruktion überdacht. NEUBRUCK. Die Neubruck Immobilien GmbH (NIG) schafft bis April mit einer speziellen Segelkonstruktion des Innenhofs des Neubrucker Töpperschlosses die Grundlage, um Veranstaltungen, Hochzeiten und Feiern im historischen Innenhof von April bis Oktober unabhängig von den vorherrschenden Wetterverhältnissen durchführen zu können. Umbauten für Hauptnutzung "Wir sind stolz, dass wir die bisherigen...

  • 07.01.16
  •  1
Politik
Bürgermeister Josef Ritzer und Architekt Josef Wurzer wollen den Bereich rund um das Gemeindeamt bestmöglich gestalten.
3 Bilder

Ein "richtiges" Zentrum für Ebbs

Rund um das Gemeindeamt soll eine "soziale Achse" mit dem Schwerpunkt Kinderbetreuung entstehen. EBBS (mel). Durch die Aussiedelung des Bau- und Recyclinghofes sind mitten in Ebbs wertvolle Flächen frei geworden. Um diese bestmöglich zu gestalten, hat die Gemeinde nun einen Dorfentwicklungsprozess ins Leben gerufen. Mit im Boot ist Architekt Josef Wurzer, der bereits mehrere ähnliche Projekte begleitete (z.B. Malerwinkel Rattenberg). Konkret geht es um den Bereich Gemeindeamt – Friedhof, von...

  • 04.01.16
Wirtschaft

Brucks Unternehmer im Zoom

Neues Architekturbüro in Mannersdorf eröffnet MANNERSDORF (bm). Architektin DI Marion Divis, Jahrgang 1976, staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin seit 2010, hat in Mannersdorf in der Hauptstraße 8 ein Architekturbüro eröffnet. Dank langjähriger Erfahrung steht Divis für höchste Planungskompetenz und eine termin- und kostengerechte Umsetzung. Mit ihren Projekten liefert sie in gesellschaftlicher, ökonomischer und ökologischer Hinsicht einen wichtigen Beitrag zur Baukultur. Sie...

  • 07.12.15
Lokales
2 Bilder

BM Rupprechter vergibt Klimaaktiv-Auszeichnungen für Häuser in Telfs, Inzing und Wildermieming

Bei der klimaaktiv Auszeichnungsveranstaltung in Innsbruck zeichnete Bundesminister Andrä Rupprechter 41 Tiroler Gebäude für ihren Beitrag zum Klimaschutz aus. REGION (lage). 18 der vom Minister ausgezeichneten Häuser erreichten sogar den klimaaktiv Gold Standard und erhielten somit die höchste Auszeichnung für energieeffiziente Gebäude: klimaaktiv GOLD erhielten: – Haus Sander/Krieglsteiner in Telfs, geplant von Massivhaus GmbH., errichtet von Bernhard Sander, Dr. Cornelia Krieglsteiner,...

  • 01.12.15
Lokales
4 Bilder

Architektenhaus

Der Architekt des Hauses, Endl, hat hier gewohnt. Er starb leider sehr früh, mit nur 40 Jahren.

  • 26.11.15
  •  2
  •  2
Bauen & Wohnen
3 Bilder

Neue Räumlichkeiten für die Salzburger Volkskulturen

Schellhorn: Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2017, Gesamtkosten werden rund vier Millionen Euro betragen SALZBURG. Neue Räumlichkeiten erhalten das Forum Salzburger Volkskultur als Dachorganisation, die sieben Landesverbände sowie das Referat Volkskultur und Erhaltung des kulturellen Erbes des Landes im Ensemble des Petersbrunnhofs in Salzburg. Baubeginn ist voraussichtlich im März 2016, die Fertigstellung ist für Sommer 2017 geplant. Die Finanzierung sowie die Umsetzung wurden mit dem...

  • 26.11.15
Lokales
"Spitzenkleid", Mailand 2015
4 Bilder

"Sinnliche Momente" in der Galerie-halle

Die Galerie-halle in der Ottensheimer Straße zeigt unter dem Titel "Vor Ort – sinnliche Momente" Aquarelle des Architekten Albert Wimmer. "Neben meinem Lebenselixier, der Architektur, gehört meine Leidenschaft der Aquarellmalerei. Beides sind Ausdrucksformen des Wahrnehmens und Übersetzens von Räumen und Stimmungen", so Wimmer. Beeinflusst wurde der Architekt von klassischen Vorbildern wie den Architekten Henry Van der Velde, Charles Rennie Mackintosh oder Clemens Holzmeister. "Die...

  • 06.11.15
Lokales
Haus zum Goldenen Einhorn
8 Bilder

Der Architekt Oskar Marmorek aus Wien - ein tragisches Schicksal

Oskar Marmorek kam mit seiner Familie 1875 aus Galizien nach Wien. Er absolvierte 1885 die Technische Hochschule in Wien und zog nach Paris. Dort schloß er sein Studium ab und arbeitete an der Weltausstellung 1889 mit. Die Fontaine Lumineuse, ein farbig beleuchteter Springbrunnen beeindruckte ihn so sehr, daß er im Jahr 1890 eine verkleinerte Version für den Wiener Prater entwarf. Als selbstständiger Architekt kehrte er nach Wien zurück und übernahm Bauten für Großausstellungen, darunter...

  • 31.10.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

Erste Arbeiten am neuen Wohnbau

In der Jägerstraße 58 entstehen nun neuen Wohnungen, Geschäfte und ein Kindergarten. Nach drei Jahren Vorlaufzeit und mehrmaligen Änderungen des letztlich von Architekt Josef G. Knötzl entworfenen Gebäudes sind nun die ersten Tätigkeiten für den Wohnbau in der Jägerstraße 58 zu sehen. Die Montagehalle des Reifenhändlers Engelhard & Co wurde demontiert und verkauft. Der Abriss der weiteren Gebäude und Probebohrungen für die Fundamentierung folgen. Die rechtskräftige Baubewilligung für Bauherrn...

  • 20.10.15
Bauen & Wohnen

Planen statt ärgern

Gut geplant ist halb gewonnen. Architekt Günther Burgholzer weiß, wie der Hausbau gelingt. GILGENBERG (penz). Um seine Wohnträume zu erfüllen, wird oft ein Hausbau in Betracht gezogen. Damit dies rasch und unkompliziert verwirklicht werden kann, empfiehlt sich ein gut durchplantes Gesamtkonzept. Archtitekten stehen bei der Mission "Hausbau" mit Rat und Tat zur Seite und entkomplizieren so manch aussichtslos wirkende Projekte. "Es ist bestimmt kein Fehler, bei solch wichtigen Entscheidungen...

  • 11.09.15
Leute
Architekt DI Klaus Antlinger, Grieskirchen
3 Bilder

Vom Haustraum zum Traumhaus

Hausbau ohne Kopfschmerzen BEZIRK (ihi). „Drum prüfe, wer sich ewig bindet.“ Friedrich Schiller hat bei diesen Worten vermutlich nicht an den Hausbau gedacht. Ratsam ist es dennoch. Zumindest wenn man den Aussagen der Experten rund um den Bau vertraut. Architekt, Bauplaner oder Baumeister raten unisono, sich für die Planung ausreichend Zeit zu nehmen. Der Mittelwert liegt bei drei bis sechs Monaten. Planungsfehler sind meist nicht mehr auszumerzen und wenn, dann mit hohem Kosten- und...

  • 08.09.15
Wirtschaft
Auch die Politprominenz gratulierte: (v.l.) Karl Lackner (Landtagsabgeordneter), Thomas Kopfsguter und Martin Gruber (Planorama), Waltraud Huber-Köberl (Pflichtschulinspektorin und Vizebürgermeisterin Bad Aussee), Gerald Loitzl (design. Altausseer
4 Bilder

Planorama: 15 Jahre mit viel Weitblick im Geschäft

Steirische Tradition mit Südtiroler Esprit: Das Architekturbüro Planorama feierte sein Firmenjubiläum im Ausseerland. Geburtstage soll man gebührend feiern – „Unternehmensgeburtstage“ sind da keine Ausnahme. Genau das tat das Architekturbüro planorama, das sein 15-jähriges Bestehen am „Gut Reichenvater“ in Altaussee zelebrierte. „Wir sind sehr stolz auf unser Firmenjubiläum und wollten es gemeinsam mit unseren treuesten Kunden, Geschäftspartnern und Freunden feiern“, erklären die Architekten...

  • 24.08.15
Wirtschaft
Christine Dünwald, Andreas Hanger, Leopold Latschbacher, Waltraud Brandner, Architekt Joseph Hofmarcher, Heinz Gruber, Claudia Fuchsluger, Josef Hofmarcher und Schlosser Franz Wahler.
2 Bilder

"TöpperPortal" wurde eröffnet

Neue "Eingangsschleuse" für das Landesausstellungsareal in Neubruck NEUBRUCK. Der Ybbsitzer Architekt Joseph Hofmarcher eröffnete sein Werk "TöpperPortal" gemeinsam mit Gesellschaftern der Neubruck Immobilien GmbH (NIG) am Landesausstellungsstandort Neubruck. Zeitgemäßer Eingang zum Areal In einem Rundgang über das interkommunale Betriebsgebiet Neubruck erläuterte der Architekt und Metallgestalter die vielseitigen Gestaltungsaspekte seines Hauptwerkes "TöpperPortal" als zeitgemäßen Eingang...

  • 14.08.15
  •  1
Lokales
Zu Hause in Mutters Garten
3 Bilder

Architekt mit Manager-Qualitäten

Aus einem Auslandssemester wurden 20 Jahre. Solange lebt und arbeitet Werner Kanduth in Barcelona. FEISTRITZ/BARCELONA (fri). Als Architekturstudent in Graz zog es Werner Kanduth vor mittlerweile 20 Jahren zu einem Auslandssemester nach Barcelona. "Geplant war, dass ich acht Monate dort bleibe. Allerdings habe ich dann gleich über das Leonardo-Stipendium ein weiteres Semester angehängt. Der Rest hat sich ergeben", blickt Kanduth, der zumindest drei Mal im Jahr in seinem Heimatort Feistritz bei...

  • 07.08.15
Lokales
Michael Prachensky setzt auf neue Technologien für den Energiebedarf in der Zukunft.

Michael Prachensky: "Tirol als Silicon Valley der Alpen"

Schon oft hat der Seefelder Architekt und Künstler Michael Prachensky mit seinen Visionen überrascht. In Tirol werden Grund und Boden knapp, wohnen ist teuer. Wohin geht die Entwicklung? MICHAEL PRACHENSKY: "Der Trend geht weltweit zu den Städten, wir müssen aufpassen, damit der Landflucht entgegengetreten wird. Insgesamt ist der Wohnungsbau teuer geworden und auch die zunehmende Zersiedelung ist fragwürdig. Es müssen neue Bauformen mit neuen Technologien wie u.a. die schnelle Breitband...

  • 21.07.15
  •  1
Lokales
Der Architekt Manfred Stein war als Stadtplaner in Wien tätig.
2 Bilder

Stadtplaner, Dorferneuerer, Künstler – der Stein des Anstoßes

Der legendäre Maler, Architekt und Vater des Ufo-Landeplatzes in Kautzen Manfred Stein wäre heuer 75 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren gibt es jetzt eine umfassende Schau KAUTZEN/WIEN. Als unangepasster Wiener Stadtplaner fokussierte er in einer Auto faszinierten Zeit durch Gestaltung der Fußgängerzone Favoriten und Wohnprojekte den Blick wieder auf den Menschen. Als wortgewaltiger Dorferneuerer brachte er seiner Waldviertler Zweit-Heimat Kautzen 1992 den „Europäischen Preis für...

  • 24.06.15
Lokales
Ausstellungsansicht © Initiative Architektur / Eva Zangerle
2 Bilder

ArchitektInnen sprechen über Ihre Projekte - Tag der offenen Tür im Künstlerhaus

Anlässlich des „Tag der offenen Tür“ im Künstlerhaus sprechen ArchitektInnen um 17:30, 18:30 und 20:30 Uhr über ihre „favourite projects“. Das Publikum ist eingeladen, sein persönliches Lieblingsprojekt zu wählen und kann mittel Postkarten Grüße aus dem ungebauten Salzburg verschicken. My favourite project – Ausstellung Die Kreativität im Entwurfsprozess abseits von realisierten Bauten ist das zentrale Thema der Ausstellung »My favourite project«, die bis 10. Juli 2015 von der Initiative...

  • 10.06.15
Wirtschaft
Ein Modell steht immer zur Besichtigung bereit
2 Bilder

Georg Lux – Mit Fenstern zu mehr Komfort

Der Beginn von Georg Lux Unternehmerleben war klassisch, wie der eines Erfinders: Am Anfang stand das Problem! Da es bei ihm und seiner Frau im Altbau immer reinzog, die Heizkosten enorm waren und seine Putzfrau sich weigerte die klapprigen Kastenfenster zu putzen, kam ihm eine Idee: Altbauwohnungen durch Fenster komfortabler und angenehmer machen! Die Entwicklung seiner WienerKomfortFenster Systemlösungen wurde im Rahmen eines ZIT−Forschungsprojektes mit dem Projektpartner IBO−GmbH...

  • 13.05.15
Politik
5 Bilder

"Häuser schauen": Gemeinde 21 Team on Tour.

Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer machte sich gemeinsam mit interessierten Gemeinderäten und Bürgern auf, um Referenzgebäude zum Gemeindehaus in Oed der Architektin Anne Mautner-Markhof zu besichtigen. Besichtigt wurden der Kulturhof Weistrach, das Gemeindeamt Weistrach, das „Betreute Wohnen“ in Strengberg, die Lebenswelt in Wallsee-Sindelburg und das Gemeindeamt Wallsee-Sindelburg. Der Kulturhof in Weistrach ist ebenfalls wie das Gemeindehaus in Oed ein altehrwürdiger Vierkanter in...

  • 09.05.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.