Alles zum Thema Erste Republik

Beiträge zum Thema Erste Republik

Lokales
Die StR Barbara Kunesch, Kustos Mag. Benedikt Wallner, Mag. Vanessa Staudenhirz, Vizebgm. Mag. Martin Fasan und Kustos Hannes Schiel, MA. (v.l.).

Sonderausstellung läuft
100 Jahre 1. Republik mit einer Sonderschau

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Rahmen der Langen Nacht der Kultur wurde die Sonderausstellung anlässlich 100 Jahre Erste Republik im Stadtmuseum Neunkirchen eröffnet. Zu sehen sind die Exponate bis zum Frühjahr 2019. In der Ausstellung wird auch speziell auf die Zeit in Neunkirchen zwischen 1918 bis zur Stadterhebung im Jahr 1920 eingegangen. Öffnungszeiten Das Städtische Museum hat jeden Freitag und Samstag (außer Feiertage) von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

  • 28.10.18
Politik
<f>Vergangenheit und Zukunft</f> stehen anlässlich des Gedenkjahres "100 Jahre Republik Österreich" im Fokus.
3 Bilder

100 Jahre Republik Österreich
Schicksalsjahre 1918 und 1938 in Österreich: Ludmilla Leitner spricht über die Entstehung der heutigen Republik und aktuelle Entwicklungen

HASLACH (hed). Anlässlich des Vortrages "Schicksalsjahre für Österreich – Aus allen Adern blutend“ am 15. November in Haslach von und mit Ludmilla Leitner, sprach Redakteur Helmut Eder mit der Historikerin. Wie sind sie auf das Thema für den Vortrag gekommen? Ausschlaggebend war natürlich das Gedenkjahr "100 Jahre Republik Österreich", aber auch die aktuellen politischen Entwicklungen in Österreich, die mich beunruhigen. Warum dieser Titel? „Was übrig blieb, war ein verstümmelter...

  • 23.10.18
Lokales
Von Franz zu Freiheit: Am heutigen Freiheitsplatz jubelten Tausende der Proklamierung der Ersten Republik im Jahr 1918 zu.
3 Bilder

100 Jahre Republik
100 Jahre Republik: Die Erste Republik als Herausforderung

Vor 100 Jahren wurde die Erste Republik ausgerufen. In Graz gibt es einige Zeugnisse aus dieser Zeit. "Es war eine sehr schwierige Zeit, die auch in Graz Spuren hinterlassen hat." Stadthistoriker Karl Albrecht Kubinzky erklärt in der WOCHE-Serie "100 Jahre Republik", was von der Ersten Republik in Graz übrig blieb und was noch heute an sie erinnert. Vor 100 Jahren in Graz Der wichtigste Platz damals war der Freiheitsplatz, der bis dahin Franzensplatz hieß. "Unfassbar viele Menschen...

  • 10.10.18
Lokales
Ulrich Habsburg-Lothringen ist Träger eines großen Namens
12 Bilder

100 Jahre Republik Österreich
Viele Zeugen der Monarchie

Gedenktafeln, Straßennamen und Bauwerke erinnern bis heute an die Habsburger im Lavanttal.  LAVANTTAL. Mit der Proklamation der Ersten Republik im November 1918 war auch die jahrhundertelange Herrschaft der Habsburger im Lavanttal besiegelt. Auch wenn die Eltern von Ulrich und Christoph Habsburg-Lothringen erst in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts, also Jahre nach dem Ende der Habsburger Monarchie, das Lavanttal zur ihrer neuen Heimat gemacht haben, durch sie besteht bis heute...

  • 04.10.18
Lokales

100 Jahre Republik

Die Hungerjahre der Ersten Republik Die unzureichenden Lebensmittelversorgung in der Ersten Republik hat ihre Wurzeln im Ersten Weltkrieg, was sich durch den Zuzug von Leuten nach dem Ende des Krieges noch verschärfte. Im Jahre 1916 kam in Wien ein „Österreichisches Kriegskochbuch“ heraus, das Gisela Urban verfasst hatte. Es trug den Titel „Unsere Kriegskost“ und enthielt neben Verhaltensregeln für die Hausfrauen Kochrezepte, die durch die schwierige Lebensmittelbeschaffung auch in der...

  • 21.09.18
Lokales
Im Jahr 1908 wurde in Oberhaag anlässlich des 60-jährigen Regierungsjubiläums des Kaisers eine von 60 im ganzen Habsburgerreich entstandene „Kaiser Franz Josef I. Jubiläumsvolksschule“ erbaut.
6 Bilder

Was blieb bei uns vom Doppeladler?

Obwohl seit Ende des Habsburgerreiches 100 Jahre vergangen sind, blieb noch einiges aus der Monarchie erhalten. So erinnert etwa bis heute im Park vor der Kaserne Straß eine Büste von Kaiser Franz Josef I. an dessen denkwürdigen Besuch am 9. Juli 1883 der seit 1874 bestehenden Kaserne und der damaligen Artillerie-Einheiten. Ausgesprochen kaisertreu dürften auch die seinerzeitigen Gemeinden der Pfarre Wolfsberg gewesen sein. Eine weitere Kaiser-Büste im Park der Ortschaft Wolfsberg,...

  • 18.09.18
Lokales
2 Bilder

Vortrag: Amstettner Zeitreise in die Erste Republik

STADT AMSTETTEN. Im Rahmen des Schwerpunkts „Demokratie“ der Stadtgemeinde Amstetten findet der Vortrag „Die gescheiterte Republik. Das Beispiel Niederösterreich“ im Amstettner Rathaussaal statt. Der Zeithistoriker Stefan Eminger vom Landesarchiv wird am Donnerstag, 7. Juni, ab 19 Uhr der Frage nachgehen, welche Prozesse die Erste Republik zu Fall gebracht haben.

  • 28.05.18
Lokales
3 Bilder

Haus der Geschichte

Die siebente und achte Schulstufe der NMS Albrechtsberg besuchte das Haus der Geschichte in St. Pölten und arbeitete dort intensiv zum Thema "1. Republik". Neben einer informativen Führung stand ein Workshop auf dem Programm, bei dem die SchülerInnen aktiv zu dieser Epoche und den historischen Ereignissen arbeiteten.

  • 06.05.18
Lokales
Präsentieren zwei Jahrzehnte Heimatgeschichte mit „Bajonett auf!“ in 60 Laufmetern Schautafeln: Wilhelm Klinger (Eltek), Christine Streibl (Museumsleiterin), Alexandra Benkirane (TVB), Museumsobfrau Anneliese Grubinger, Bgm. Martin Greisberger, Günther Kendlbacher (Ke-We Bau), Dir. Gerda Stelzinger (Raiba Thalgau) und Christoph Bachleitner (Raiffeisen Marketing Salzburg)
2 Bilder

Thalgau blickt auf die erste Republik

Die Austellung "Bajonett auf" widmet sich der Zwischenkriegszeit in der Gemeinde Thalgau. THALGAU (kha). Auf einer Länge von 60 Metern Schautafel-Lauffläche präsentiert der Museumsverein Thalgau ab Sonntag, 6. Mai 2018, die Ausstellung "Bajonett auf", die ihren Fokus auf die bewegten Jahre der ersten Republik richtet. Bereits 2008 hat sich Thalgau als eine der ersten Salzburger Gemeinden mit der Aufarbeitung lokaler Ereignisse in der NS-Zeit beschäftigt und damit landesweit Maßstäbe gesetzt....

  • 27.04.18
Politik Bezahlte Anzeige

"Meine erste Republik" - Kamingespräch mit Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer

Di 1x; 12.12.2017; 18-20 Uhr VHS Simmering, Gottschalkgasse 10, 1110 Wien In einem rund einstündigen "Bühnengespräch" in entspannter Atmosphäre wird Dr. Heinz Fischer dabei quasi als "Zeitzeuge der 2. Generation" nicht nur seine persönlichen Erinnerungen an Gespräche mit Zeitzeugen dieser Epoche schildern, sondern auch seine Einschätzung der Nachwirkungen der Ersten Republik auf die von ihm maßgeblich mitgeprägte Zweite Republik erläutern. Welche Lehren können wir aus der damals noch...

  • 13.11.17
Lokales
Die »Original Wiener Zeitenwandler« Martin Haidinger und Karl Vocelka, Graphik: Roman Gerhardt, Foto/© www.peterberger.at

Lager-Feuer. Wie die Erste Republik scheiterte

Gastspiel der Original Wiener Zeitenwandler im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich War das Österreich der Zwischenkriegszeit wirklich ein Staat, den niemand wollte? Welche Vorstellungen hatten die führenden Politiker von der Zukunft des jungen Landes? Und wie viel Erste Republik steckt in der Zweiten? Solche und ähnliche Fragen diskutiert Journalist, Schriftsteller und Kabarettist Martin Haidinger mit Univ.-Prof. Karl Vocelka am Dienstag, 30. Jänner, um 18 Uhr im Haus der Geschichte...

  • 07.11.17
Politik Bezahlte Anzeige

Einladung zur Lesung mit ANDREAS PITTLER

"Bronstein und die Erste Republik" am Dienstag, 3. Oktober 2017, 18-20 Uhr in Kooperation mit der Bücherei Simmering Andreas Pittler, der renommierte Sachbuch- und Krimiautor liest Ausschnitte aus Chuzpe, Ezzes und Zores zum Auftakt der Vortragsreihe "Die erste Republik". Chuzpe (Wien, 1918. Dritter Band der Kriminalsaga rund um Inspektor Bronstein, mit der die Geschichte der Ersten Republik ebenso mitreißend wie spannend aufgerollt wird ...) Ezzes (Wien, 1927. Oberstleutnant...

  • 21.09.17
Lokales
In einem Buch hat Dieter Halama die Zwischenkriegszeit genauestens behandelt, derzeit ist es jedoch vergriffen.
9 Bilder

Aus dem Keller ins Museum: Erinnerungen an eine bewegte Zeit

Das Haus der Geschichte braucht Hilfe und sucht Ausstellungsstücke aus der Region Purkersdorf. REGION PURKERSDORF. Während in Wien seit Jahrzehnten über den Bau eines Hauses der Geschichte gestritten wird, werden in Niederösterreich Nägel mit Köpfen gemacht: Im Sommer 2017 eröffnet das Haus der Geschichte im Landesmuseum Niederösterreich und widmet sich dabei besonders den Jahren 1918 bis 1938. Für den Start werden noch Ausstellungsstücke aus der Region gesucht. Manch Foto, Dokument oder...

  • 24.02.16
Lokales
Johann Girschik vor den Urkunden der Josef-Reither-Stiftung für besondere Verdienste von Landarbeitern.
8 Bilder

Aus dem Keller ins Museum

Das Haus der Geschichte braucht Hilfe und sucht Ausstellungsstücke aus dem Bezirk Tulln. BEZIRK TULLN (bt). Während in Wien seit Jahrzehnten über den Bau eines Hauses der Geschichte gestritten wird, werden in Niederösterreich Nägel mit Köpfen gemacht. Im Sommer 2017 eröffnet das Haus der Geschichte im Landesmuseum Niederösterreich. Für den Start werden noch Ausstellungsstücke aus Zeiten der Ersten Republik aus dem Bezirk Tulln gesucht. Manch Foto, Dokument oder Alltagsgegenstand aus den...

  • 23.02.16
Lokales
Thomas Pulle im Stadtmuseum, wo aktuell zur Sonderschau "St. Pölten 1945" geladen wird.

Museum sucht Schätze aus den St. Pöltner Kellern

Das Haus der Geschichte braucht Hilfe und sucht Ausstellungsstücke aus dem Bezirk St. Pölten. ST. PÖLTEN (jg). Während in Wien seit Jahrzehnten über den Bau eines Hauses der Geschichte gestritten wird, werden in Niederösterreich Nägel mit Köpfen gemacht. Im Sommer 2017 eröffnet das Haus der Geschichte im Landesmuseum. Für den Start werden noch Ausstellungsstücke aus dem Bezirk St. Pölten gesucht. Manch Foto, Dokument oder Alltagsgegenstand aus den Kellern oder Dachböden des Bezirkes könnte...

  • 23.02.16