Alles zum Thema Krebstherapie

Beiträge zum Thema Krebstherapie

Gesundheit
DONKO Logo

Kostenloser Krebsinfoabend in Innsbruck: Fortschritte in der Krebstherapie

Vorbeugung, neue Forschungsergebnisse und Therapiemöglichkeiten stehen am Weltkrebstag (4. Februar) im Mittelpunkt. Aus diesem Grunde lädt der Dachverband onkologisch tätiger Fachgesellschaften Österreichs (DONKO) zum kostenlosen Krebsinfoabend am Donnerstag, 2. Februar 2017, 18 Uhr in die Ursulinensäle in Innsbruck, Innrain 7. Eintritt frei. Auf dem Programm stehen namhafte ReferentInnen mit einem informativen Vortragsprogramm: "Was ist Immuntherapie?" mit Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Romani...

  • 12.01.17
Gesundheit
Prof. Dr. Niloy Datta, Prof. Dr. Felix Sedlmayr, Prof. Dr. Rolf Issels, Univ. Prof. Dr. Walter Hruby, Priv.-Doz. Dr. Rüdiger Wessalowski, Prof. Dr. Rainer Rienmüller

Deutliche Erhöhung der Heilungschancen bei Krebs durch klinische Tumor-Hyperthermie

Gesellschaft der Ärzte in Wien stellt neue Erfolge von Hyperthermie-Therapien vor und bedauert fehlende Implementierung in Österreich Eine regionale Tumor-Hyperthermie auch bei ausgedehnten tiefen Tumoren wirkt in kombinierter Anwendung mit einer Chemo- und/oder Strahlentherapie als potenter Wirkungs­ver­stärker, auch bei bösartigen Tumoren von Kindern. Diese Ergebnisse stellten Fach­mediziner aus Österreich, Deutschland und der Schweiz im Rahmen einer Presse­konferenz zur Fachtagung...

  • 11.10.16
Gesundheit
Univ.-Prof. Dr. Richard Greil ist Vorstand der Univ.-Klinik für Innere Medizin III der PMU Salzburg und Vortragender beim MINI MED Studium am 5. Oktober 2016 in der Tribühne Lehen. Thema: Immuntherapie bei Krebserkrankungen.

Top-Thema zum MINI MED Semesterstart: "Immuntherapie bei Krebserkrankungen"

Mit Richard Greil, dem Vorstand der Universitäts-Klinik für Innere Medizin III der PMU Salzburg, startet die kostenlose medizinische Vortragsreihe ins Wintersemester. SALZBURG (ap). Krebs zählt zu den häufigsten Todesursachen der modernen Welt. Nicht immer bedeutet Krebs das Todesurteil. "Die Behandlungsmöglichkeiten dabei werden ständig weiterentwickelt", weiß Richard Greil, von der PMU Salzburg. Er referiert am Mittwoch, den 5. Oktober um 19 Uhr in der Tribühne Lehen in Salzburg zum Thema:...

  • 02.10.16
Lokales
Preisträger Wolfgang Gruber  (Dritter von links)

Salzburger Molekularbiologe für Krebsstammzellenforschung ausgezeichnet

Wolfgang Gruber hat in seiner Dissertation eine Möglichkeit aufgezeigt, die extrem gefährlichen Krebsstammzellen zu eliminieren. Die Universität Salzburg hat das zum Patent angemeldet. Der Molekularbiologe Wolfgang Gruber von der Universität Salzburg wurde in Graz mit dem mit 1.000 Euro dotierten Dissertationspreis der Österreichischen Gesellschaft für Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie (ÖGMBT) ausgezeichnet. Gruber hat in seiner Dissertation eine Möglichkeit aufgezeigt, die...

  • 15.09.16
Gesundheit
Univ.-Prof. Dr. Günther Gastl, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Buchberger, Univ.-Prof. Dr. Gustav Fraedrich (v. li. n. re)

Zukunft der Krebstherapie möglich machen

INNSBRUCK (kr). An den Innsbrucker Universitätskliniken sollen PatientInnen so schnell wie möglich von neuesten Erkenntnissen in der Krebstherapie profitieren. Um die onkologischen Kompetenzen am Medizinstandort zu bündeln, haben die tirol kliniken und die Medizinische Universität Innsbruck vor kurzem das Comprehensive Cancer Center Innsbruck (CCCI) gegründet. Neue Möglichkeiten in der Diagnose und Therapie bieten KrebspatientInnen mehr Heilungschancen. Ein gutes Beispiel sind die neuen...

  • 23.02.16
Gesundheit
3 Bilder

Meilenstein für Patientinnen mit Unterleibskrebs

Am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz wurde erstmals in Österreich eine sogenannte Wächterlymphknoten-Entfernung mit Indocyaningrün-Färbung bei einer Patientin mit Gebärmutterhalskrebs durchgeführt. Mit dieser neuartigen Färbetechnik kann der Wächterlymphknoten besser als bisher identifiziert werden. Dies hat wesentliche Auswirkungen auf Patientinnen. Mit dieser Technik kann schonender und gleichzeitig sicherer operiert werden. Krebserkrankungen von Gebärmutterkörper oder...

  • 16.12.15
Gesundheit
2 Bilder

Neue High-Tech-Bestrahlung bei den Barmherzigen Schwestern Linz

Mit dem neuen Linearbeschleuniger verfügt das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz ab sofort über die derzeit modernste Bestrahlungsanlage am Markt. Damit steht den Ärzten eine wirksame Waffe in der Krebstherapie zur Verfügung. 200 Bestrahlungen pro Tag Bestrahlung ist eine wichtige Säule der Krebstherapie. Mehr als 2200 Männer und Frauen frequentieren jährlich für über 65.000 Behandlungen die Abteilung am onkologischen Leitspital der Barmherzigen Schwestern Linz. Sie erhalten...

  • 05.11.15
Gedanken

„Krebstherapie: Körper und Seele integrieren“

Die Österreichische Krebshilfe und das Institut Ganzheitliche Krebstherapie Kitzbühel luden zur Info-Veranstaltung. KITZBÜHEL (niko). Die kostenlose Informationsveranstaltung umfasste die Themen „Lifestyle und Krebs“, Komplementärmedizin, Psychonkologie sowie ambulante onkologische Rehabilitation. Zahlreiche Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil. Die Krebshilfe Tirol berät und begleitet Betroffene und Angehörige und hilft bei der Bewältigung ihrer schwierigen...

  • 14.10.15
Gesundheit

Info-Veranstaltung zum Thema "Krebs" im Rehazentrum Kitzbühel

„Krebstherapie: Körper und Seele integrieren“ KITZBÜHEL (niko). Die Österreichische Krebshilfe und das Institut Ganzheitliche Krebstherapie Kitzbühel laden am 30. September ab 19 Uhr zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung im Rehazentrum Kitzbühel ein. Behandelt werden die Themen „Lifestyle und Krebs“, Komplementärmedizin, Psychonkologie sowie ambulante onkologische Rehabilitation. Im Vorfeld findet von 15 – 18.30 Uhr die Eröffnung des Institutes „Ganzheitliche Krebstherapie“ im...

  • 15.09.15
Lokales

Immuntherapie bei Krebs - Kostenloser Infonachmittag/-abend

Schwarzer Hautkrebs, Lungenkarzinom, Lebermetastasen? Erkrankungen, die noch vor kurzer Zeit hoffnungslose Perspektiven boten, können nun erfolgreich behandelt werden. Denn: Neue immunologische Methoden revolutionieren die Krebstherapie! Aus diesem Grund lädt der Verein „Leben mit Krebs“ Betroffene, Angehörige und Interessierte zu einem Infonachmittag-/abend mit Experten. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.leben-mit-krebs.at Anmeldung erbeten unter: office@leben-mit-krebs.at oder 0664...

  • 11.08.15
Gesundheit
Ernst Rechberger, Ärztlicher Leiter des Tumorzentrums und Ärztlicher Direktor am LKH Schärding
3 Bilder

Eine Krebserkrankung – viele Experten

Der Arzt kommt zum Patienten und nicht umgekehrt: Behandlung von Krebs mithilfe des Tumorzentrums. SCHÄRDING (kpr). "Jeder zweite Mensch erkrankt im Laufe seines Lebens einmal an Krebs", weiß Ernst Rechberger, Ärztlicher Direktor und Leiter der Abteilung Innere Medizin am LKH Schärding. Die Krebstherapie werde heutzutage individuell an den Patienten angepasst. Um das sicher zu stellen, haben gespag und das Krankenhaus der Elisabethinen in Linz das Tumorzentrum ins Leben gerufen – und Schärding...

  • 21.06.15
Gesundheit
Klaus Emmanuel (l.) und Holger Rumpold mit Moderatorin Christine Radmayr.

Mini Med: Dem Krebs auf verschiedenen Ebenen zuleibe rücken

Die Diagnose Krebs trifft jährlich rund 36.000 Österreicherinnen und Österreicher, etwas mehr Männer als Frauen, und verändert das Leben von einem Tag auf den anderen. Der Mini Med-Vortrag in der Vorwoche beschäftigte sich mit den Möglichkeiten der modernen Krebstherapie. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. „Die Fünf-Jahres-Überlebensrate lag bei Krebs im Jahr 1971 bei 38 Prozent und 2012 schon bei 68 Prozent. Die Entwicklung modernster Therapien, Vorsorge,...

  • 21.05.15
Gesundheit

Neue Krebstherapien – neue Hoffnung

Die Erfolge der Krebsforschung sind trotz aller Rückschläge beachtlich: Mit den heutigen Methoden lassen sich die Hälfte aller Krebserkrankungen erfolgreich behandeln! Die Behandlungserfolge sind dabei umso größer, je früher der Krebs erkannt und behandelt wird. Verbesserungen in der Medizintechnik mit einer modernen apparativen Diagnostik und eine genauere Typisierung von Krebsarten durch neue Biomarker tragen zum weiteren Fortschritt bei. Was gibt es Neues? Welche Meilensteine hat die...

  • 30.04.15
Gesundheit
Onkologe Klaus König
3 Bilder

Beste Krebs-Therapie im Heimat-Spital

FREISTADT. Jedes Jahr wird bei rund 38.000 Menschen in Österreich beziehungsweise bei 3200 Menschen in Oberösterreich eine bösartige Tumorerkrankung diagnostiziert. Die Tendenz ist leider steigend. "Hinter diesen Statistiken stehen Menschen, die sich aufgrund dieser Lebensbedrohlichen Diagnose meist in einem Ausnahmezustand befinden", so Ingrid Federl, Mitglied des gespag-Vorstandes. Für die Betroffenen und ihre Angehörigen zählt meist nur die Frage: Wo erhalte ich die beste medizinische...

  • 23.04.15
Gesundheit

WOHLFÜHLEN: Weihnachtsbrauchtum Mistelzweige ….

Nicht nur Liebe und Glück verspricht, wer sich darunter küsst! Richtig verwendet vermögen sie einiges mehr. Bereits 1920 offiziell therapeutisch erwähnt, wird sie in der Komplementärmedizin als Krebstherapie angewandt. Ein Kaltauszug der Blätter und Zweige verhindert das Austreten von Giftstoffen und kann innerlich als Tee verwendet werden. Er fördert die Regulierung des Blutdruckes, stärkt Herz und Kreislauf. Äußerlich als Wickel angewandt, hilft er gegen Krampfadern und rheumatische...

  • 22.12.14
  •  1
Lokales
RK Bezirksgeschäftsführer Martin Storf, Univ.- Prof. Dr. Günther Gastl, Präs. d. Vereins Mini Med Univ.- Prof. Dr. med. Dieter zur Nedden
6 Bilder

Neue Krebstherapien - Neue Hoffnung

MINI MED zu bahnbrechenden Neuerungen in der Krebstherapie Breitenwang. (hev) Einen interessanten Vortrag zu den neuen Krebstherapien konnten die Besucher des 2. MINI MED Studiums hören. Univ. - Prof. Dr. Günther Gastl aus Innsbruck, referierte zu diesem Thema und stand den Studenten im Anschluß für ihre Fragen bereit. Der Präsident des Vereines MINI MED, Univ. - Prof. Dr. med. Dieter zur Nedden, moderierte durch den Abend. In Österreich ist die Krebsmedizin auf bestimmte Krankenhäuser...

  • 09.11.14
  •  6
  •  8
Gesundheit
Behandlungsteam v.l.n.r.: Georg Spaun (Chirurgie), Leo Pallwein-Prettner, Peter Waldenberger (beide Radiologie), Klaus Emmanuel (Chirurgie)
2 Bilder

Neu in Linz: Mit Strom gegen den Krebs

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz setzt erstmals in Oberösterreich eine neuartige Form der Krebstherapie bei Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs ein. Die sogenannte Irreversible Electroporation (IRE) mittels NanoKnife kommt bei Patienten mit fortgeschrittenen, operativ nicht entfernbaren Leber- oder Pankreastumoren zum Einsatz. Das Tumorgewebe wird dabei mit kurzen, mehreren tausend Volt starken elektrischen Impulsen abgetötet. Operation oft nicht möglich Der Goldstandard in...

  • 17.07.14
Lokales
Dir. Franz Berger, Bezirksobm. Forum Land, Peter Lukas, Sebastian Eder, Bezirksobm.-Stv. Forum Land.

Strahlen als Grundlage der Krebstherapie

Tirol liegt bei der Heilungsrate von Krebs mit 68 Prozent an der Weltspitze INNSBRUCK/ST. ULRICH (bp). Statistisch erkrankt jeder dritte Mensch in Österreich im Laufe seines Lebens einmal an Krebs. Viele Tumorerkrankungen werden erfolgreich mit einer Strahlentherapie behandelt. Trotzdem haben immer noch viele Menschen Angst vor der Strahlung. Warum diese Angst unbegründet ist, erklärte Univ.-Prof. Peter Lukas vom Vorstand der Universitätsklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Innsbruck...

  • 30.10.13
  • 1
  • 2