Depression

Beiträge zum Thema Depression

Gesundheit
Was tun, wenn Menschen das Gefühl haben, nicht mehr weiter zu wissen?

Wissen hilft! – Das Leben ist es wert!

Ein Workshop zu Krisen, Depression & Suizidalität findet am Freitag, 3. November 2017 von 14 bis 18 Uhr im Haus der Frauen in St. Johann bei Herberstein statt.   Was tun, wenn Menschen das Gefühl haben, nicht mehr weiter zu wissen? Der Schwerpunkt dieses Workshops liegt im Erarbeiten und Aktivieren von persönlichen Ressourcen, die für die Bewältigung von schwierigen Lebenssituationen hilfreich sind. Die praktischen und theoretischen Inputs sind aber auch eine „Erste Hilfe“ im Umgang mit...

  • 20.10.17
Lokales
Die Tamsweger Selbsthilfegruppe trifft sich das nächste Mal zum Gruppenabend am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, um 20:00 Uhr im Gruppenraum im Q4-Sozialzentrum (Postplatz 4 in Tamsweg) im 1. Stock.

Leben mit Depression und Angst

Die Tamsweger Selbsthilfegruppe trifft sich das nächste Mal zum Gruppenabend am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, um 20:00 Uhr im Gruppenraum im Q4-Sozialzentrum (Postplatz 4 in Tamsweg) im 1. Stock. TAMSWEG. Gerade in der dunklen Jahreszeit, wenn die Tage grau und die Nächte länger werden, leiden viele Menschen an einer gedrückten Stimmung. Oft steckt eine sogenannte "Saisonal Abhängige Depression" (kurz: SAD) dahinter, wie Berthold Ferner (Selbsthilfegruppe Leben mit Depression und Angst,...

  • 18.10.17
Gesundheit
Depressive Menschen leiden unter anderem wochenlang unter gedrückter Stimmung sowie Freud- und Hoffnungslosigkeit.
2 Bilder

Depression – die verborgene Volkskrankheit

BEZIRK (ebd). Der 1. Oktober steht jährlich im Zeichen der Depression. Eine Krankheit, an der rund 400.000 Menschen in Österreich leiden – und ein Begriff, der mittlerweile leider überaus leichtfertig verwendet wird. Tatsächlich müssen sich Betroffene jedoch mit ernstzunehmenden Symptomen und Problemen auseinandersetzen, deren Bewältigung eine große Herausforderung darstellt. Nahezu jeder Mensch leidet ab und zu an gedrückter Stimmung. Der Übergang von einer zeitweiligen depressiven...

  • 13.10.17
Gesundheit
Auch Menschen die ein scheinbar glückliches Leben führen, können an einer Depression erkranken.
2 Bilder

Eine Volkskrankheit im Verborgenen: Depression

VÖCKLABRUCK. Der 1. Oktober steht jedes Jahr im Zeichen der Depression. Eine Krankheit, an der rund 400.000 Menschen in Österreich leiden – und ein Begriff, der mittlerweile leider überaus leichtfertig verwendet wird. Tatsächlich müssen sich Betroffene jedoch mit ernstzunehmenden Symptomen und Problemen auseinandersetzen, deren Bewältigung eine große Herausforderung darstellt. Nahezu jeder Mensch leidet ab und zu an einer gedrückten Stimmung. Der Übergang von einer zeitweiligen depressiven...

  • 12.10.17
Gesundheit
4 Bilder

Depression: Es gibt Wege aus der Einsamkeit

WELS. Eine Depression kann jeden treffen. Und dieser Zustand hat nichts mit kurzfristiger Traurigkeit, Zickigkeit oder gelegentlichen Stimmungschwankungen  zu tun. Im Gegenteil: Eine Depression ist eine ernstzunehmende Krankheit, an der weltweit mehr als 300 Millionen Menschen leiden. „Sobald die Stimmung über einen längeren Zeitraum gedrückt ist oder mindestens zwei bis vier typische Symptome gleichzeitig auftreten sollte man an eine Depression denken und das auch abklären lassen“, so Gina...

  • 12.10.17
Gesundheit
Der Verein "Pro-Homine" bietet Betroffenen die Möglichkeit zum Austausch unter Begleitung qualifizierter Lebens- und Sozialberater.

Menschen mit Depression die Sprachlosigkeit nehmen

Gegenseitige Unterstützung und eine Begegnung auf Augenhöhe – so lautet das Angebot des Vereins Pro-Homine an Menschen mit Depression. Der Verein bietet im Rahmen einer monatlichen Selbsthilfegruppe die Möglichkeit zur Aussprache an. Die Hemmschwelle zu einer Therapie ist bei Betroffenen oft hoch. Die Gruppe wird als Ergänzung oder Vorbereitung angeboten. "Wer das Problem hat, hat auch die Lösung", erklärt Selbsthilfegruppen-Leiterin Gertraud Leitner-Fischlauer. "Du bist nicht alleine...

  • 11.10.17
Gesundheit
Primar Gert Bürger vom Krankenhaus Braunau.

Depression kann jeden treffen und ist gut behandelbar

BEZIRK (ebba). Man geht derzeit davon aus, dass im Innviertel etwa 10.000 Menschen von einer Depression betroffen sind. "Leider ist dieses Thema in der Gesellschaft noch immer sehr stigmatisiert und hält Betroffene davon ab, Hilfe zu suchen oder mit anderen darüber zu sprechen", weiß Gert Bürger, Primar am Braunauer Krankenhaus. Depression ist weder ein persönliches Versagen, noch unabwendbares Schicksal. Auch ist sie keine Einbildung, sondern eine häufige und oft lebensbedrohliche...

  • 09.10.17
Gesundheit

Tiroler Bündnis gegen Depression: Welttag im Zeichen der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz

Depressionen gehören auch in Tirol zu den häufigsten psychischen Störungen. Mehr als 30.000 Tirolerinnen und Tiroler leiden an Depressionen. „Die Arbeitsfähigkeit der von Depressionen betroffenen Menschen wird durch diese Krankheit enorm eingeschränkt. Depressionen verringern die kognitiven Fähigkeiten, die Konzentrationsfähigkeit so wie das Erinnerungsvermögen. Man schätzt dass rund zehn Prozent der arbeitenden Menschen wegen Depressionen eine Auszeit von der Arbeit nehmen müssen, im Schnitt...

  • 08.10.17
Lokales
Primar Wolfgang Brandmayr, Abteilung für Psychiatrie
und psychotherapeutische Medizin im LKH Steyr

Depression: Viele sind betroffen, aber kaum jemand spricht darüber

Der 1. Oktober steht jährlich im Zeichen der Depression. Eine Krankheit, an der rund 400.000 Menschen in Österreich leiden – und ein Begriff, der mittlerweile leider überaus leichtfertig verwendet wird. Tatsächlich müssen sich Betroffene jedoch mit ernstzunehmenden Symptomen und Problemen auseinandersetzen, deren Bewältigung eine große Herausforderung darstellt. Nahezu jeder Mensch leidet ab und zu an einer gedrückten Stimmung. Der Übergang von einer zeitweiligen depressiven Verstimmung hin...

  • 04.10.17
Gesundheit
Warten Sie nicht ab, bis der Leidensdruck zu groß wird, sondern suchen Sie schon rechtzeitig bei den ersten Anzeichen der Krankheit professionelle Hilfe auf.
2 Bilder

Gegen das Grau(en) der Seele: Helfen statt alleine lassen!

FREISTADT. Grau in Grau statt „Buntheit im Leben“ – diese farbliche Tristesse passt auch zu den Gemütszuständen, die der Depression als typisch zugeschrieben werden. Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, innere Leere und Verzweiflung verursachen einen hohen Leidensdruck und können Betroffene im Extremfall bis in den Suizid treiben. Experten schlagen Alarm:  Unter Depressionen leiden rund 400 000 Personen in Österreich, ein Umstand, der sich auch vermehrt in Krankenständen und Frühpensionen...

  • 03.10.17
Gesundheit
Der Übergang von Verstimmung zu einer Depression kann oft schleichend passieren.
2 Bilder

Depression – die verborgene Volkskrankheit

BEZIRK. Der 1. Oktober steht jährlich im Zeichen der Depression. Eine Krankheit, an der rund 400.000 Menschen in Österreich leiden – und ein Begriff, der mittlerweile leider überaus leichtfertig verwendet wird. Nahezu jeder Mensch leidet ab und zu an einer gedrückten Stimmung. Der Übergang von einer zeitweiligen depressiven Verstimmung hin zu einer tatsächlichen Depression ist dabei oft fließend. „Sowie ein traumatisches Lebensereignis nicht unbedingt Ursache für die Entstehung einer...

  • 27.09.17
Leute

Vortrag: "Wenn Menschen nicht mehr weiter wissen"

Wege zur Suizidprävention: Wissen hilft "Wenn Menschen nicht mehr weiter wissen" Umgang mit Krisen, Depression und Suizidalität Vortrag von Mag. Ulrike Fuchs Kontakt: GO-ON Suizidprävention Steiermark Regionalteam Bruck-Mürzzuschlag bm@suizidpraevention-stmk.at Tel.: +43 (0) 664 88340366 www.suizidpraevention-stmk.at Wann: 21.09.2017 18:30:00 Wo: Volksheim, 8630 St....

  • 08.09.17
Gesundheit

Burnout und Stress: Wenn uns Anforderungen über den Kopf wachsen

Stress ist in der heutigen Zeit zum Dauerthema geworden. Immer mehr Menschen werden beruflich sowie privat dauerhaft an ihre psychischen Grenzen getrieben. In der Folge hat sich Burnout zum Modewort entwickelt. Rund jeder 5. Österreicher ist von Burnout betroffen. Dauerstress führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Botenstoffen im Gehirn. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Entspannung an, kommt es zu Schäden an Körper, Geist und Seele. Extreme Stresssituationen und...

  • 07.09.17
Gesundheit

Stress, Burnout und Depression - wenn uns Anforderungen über den Kopf wachsen

Rund jeder 5. Österreicher ist von Burnout betroffen. Dauerstress führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Botenstoffen im Gehirn. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Entspannung an, kommt es zu Schäden an Körper, Geist und Seele. Extreme Stresssituationen und einschneidende Lebensereignisse wie Jobverlust, schwere Krankheit oder Tod eines geliebten Menschen können zu der psychischen Erkrankung „Depression“ führen. Experten sehen einen der Mitauslöser für den Anstieg von...

  • 07.09.17
Gesundheit

Stress und traumatisierende Erfahrungen im Alter - Wenn das Gehirn plötzlich verrücktspielt + Impulsvortrag der OÖGKK "Was jeder zu seiner eigenen psychischen Gesundheit beitragen kann"

Stress ist in der heutigen Zeit zum Dauerthema geworden. Immer mehr Menschen werden beruflich sowie privat dauerhaft an ihre psychischen Grenzen getrieben. Dauerstress führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Botenstoffen im Gehirn. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Entspannung an, kommt es zu Schäden an Körper, Geist und Seele. Auch ein Trauma ist eine Herausforderung für die mentale Gesundheit. Das Kennzeichen einer traumatischen Erfahrung ist, dass sie typischerweise...

  • 07.09.17
Gesundheit

Stress, Erschöpfung, Burnout und Depression - wenn der Alltag zur Last wird

Stress ist in der heutigen Zeit zum Dauerthema geworden. Immer mehr Menschen werden beruflich sowie privat dauerhaft an ihre psychischen Grenzen getrieben. In der Folge hat sich Burnout zum Modewort entwickelt. Rund jeder 5. Österreicher ist von Burnout betroffen. Dauerstress führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Botenstoffen im Gehirn. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Entspannung an, kommt es zu Schäden an Körper, Geist und Seele. Extreme Stresssituationen und...

  • 07.09.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.