Alles zum Thema Notsituation

Beiträge zum Thema Notsituation

Lokales
Rückzugsort: Die Jugendnotschlafstelle "Exit 7" der Caritas ist 365 Tage im Jahr ab 18 Uhr geöffnet.

Notschlafstelle
Im "Exit 7" der Caritas Salzburg können Jugendliche in Notsituationen übernachten

In der Jugendnotschlafstelle "Exit 7" der Caritas finden junge Menschen in Notsituation eine Anlaufstelle. SALZBURG. Im "Exit 7" der Caritas in Maxglan finden junge Menschen eine Anlaufstelle in Notsituationen. Familiäre Konflikte, Gewalt und psychische Probleme – das Paket, das die Jugendlichen in der Notschlafstelle "Exit 7" mit sich tragen, ist groß – zu groß, um ein geregeltes Leben führen zu können. Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren finden hier neben einem vorübergehenden...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales
Am Weg zur Bettelwurfhütte hat die Haller Bergrettung gleich zwei – voneinander unabhängige – Wanderer notversorgen müssen.

Bettelwurf: Zwei Bergrettungseinsätze an einem Abend

Der Bettelwurf hat es in sich: Gleich zwei Personen mussten von der Bergrettung am 19. September 2018 gerettet werden. ABSAM. Unanhängig voneinander kamen zwei Personen am Abend des 19. Septembers beim Zustieg zum Bettelwurf in Bergnot. Die Rettungskette wurde von einem 58-jährigen Deutschen in Gang gesetzt, der mit seiner 27-jährigen Tochter durchs Halltal auf die Bettelwurfhütte aufsteigen wollte. Auf 1.600 Höhenmetern hat ihm sein Knie aber einen Strich durch die Rechnung gezogen. Auf Grund...

  • 21.09.18
Lokales
Gerald Trofeit (Fachgebiet Sozialarbeit BH Tulln), Präsident Wolfgang Sinabell (Lions) und Bezirkshauptmann Andreas Riemer.

LIONS spenden 1.000 Euro

TULLN. 1.000 Euro in Forn von Einkaufsgutscheinen für den Tullner Sozialmarkt wurden von den Lions unter Wolfgang Sinabell an Gerald Trofeit, Chef des Fachgebietes Sozialarbeit an der Bezirkshauptmannschaft Tulln überreicht. Oft komme es vor, dass Menschen verzweifelt am Freitag vor ihm stünden und nicht wüssten, womit sie Essen für das Wochenende kaufen können. "Mit den Gutscheinen, die an Menschen, die sich in akuten Notsituationen befinden, können wir rasch und unbürokratisch helten", so...

  • 30.04.18
Lokales
Das Team: Michaela Parthl-Kornfeld, Anita Stocker, Walpurga Thomas, Eveline Paier-Sternjak und Susanne Labugger (v. li)

Wolfsberg: Frauenservice bietet ein offenes Ohr in Notlagen

Jedes Jahr werden rund 3.600 Beratungen in der Servicestelle durchgeführt. WOLFSBERG. Am 8. März wird der Internationale Weltfrauentag gefeiert. Dieser Tag soll dazu beitragen, die Frauen vor den Vorhang zu holen und auf die Frauenrechte und die Gleichstellung zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen. Auch die Frauenservice- und Familienberatungsstelle in Wolfsberg widmet ihre Arbeit den Frauen. Kompetenzstelle für Frauen "Die Frauenservice- und Familienberatungsstelle Wolfsberg...

  • 06.03.18
Lokales
Yvonne Wischer (Praktikantin), Christine Martinschitz (Juristin), Elisabeth Ratschnig (Klinische- und Gesundheitspsychologin), Elisabeth Mairitsch (Psychotherapeutin), Christiane Planteu-Siencnik (Leitung, Klinische- und Gesundheitspsychologin), Anna Rutar (Psychotherapeutin), Evelin Mossegger (Pädagogin) und Irmgard Grauf (Psychotherapeutin), Gabriele Musil (Klinische- und Gesundheitspsychologin) (von links)

Völkermarkt: Frauen- und Familienberatung hat ein offenes Ohr für Frauen in Not

Jedes Jahr werden rund 3.800 Beratungen durchgeführt. Am Weltfrauentag öffnet die Beratungsstelle ihre Türen für Interessierte. VÖLKERMARKT. Am 8. März wird der Internationale Weltfrauentag gefeiert. Dieser Tag soll dazu beitragen, die Frauen vor den Vorhang zu holen und auf Frauenrechte und die Gleichstellung zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen. Auch die Wiff Frauen- und Familienberatungsstelle in Völkermarkt widmet ihre Arbeit den Frauen. Anlaufstelle für Frauen "Mit einem...

  • 06.03.18
Lokales
Der ehemalige Bezirksvorsteher Kurt Landsmann ist mit der Volkshilfe für Menschen in sozialen, finanziellen oder rechtlichen Notlagen da.

Ein ehemaliger Bezirksvorsteher als Helfer in der Not

Der 87-jährige Kurt Landsmann setzt sich mit der Volkshilfegruppe Floridsdorf ehrenamtlich für Menschen in Armut und Problemsituationen ein. FLORIDSDORF. Mietrückstände, kein Geld für Heizung und Lebensmittel oder Probleme, aus denen man keinen Ausweg sieht: Armut in Floridsdorf hat viele Gesichter. Der ehemalige Bezirksvorsteher Kurt Landsmann setzt sich mit der Volkshilfe Floridsdorf für arme Menschen im Bezirk ein: „Wir haben hier zwei Sprechstunden im Monat, wo rund 50 Personen um Hilfe...

  • 16.01.18
Lokales
Pferde aus brennenden Ställen retten, ist ein gefährliches Unterfangen. Ein Gratis-Workshop soll Wissen vermitteln.
2 Bilder

Was tun, wenns im Reitstall brennt?

Parelli-Instruktorin Elisabeth Musil bietet Feuerwehren kostenlose Workshops zum Thema 'Pferde in Notlagen'. BEZIRK (eju). Im Bezirk Gmünd gibt es zahlreiche Reitställe, teils mit mehr als 30 Pferden. In den meisten leben die Pferde zumindest über Nacht in Boxen. Wenn in so einem Betrieb ein Feuer ausbrechen würde, wäre das ein Supergau für alle Beteiligten, auch für die Feuerwehrleute. Denn viele Feuerwehrmitglieder wissen zwar – teils aus beruflicher Erfahrung heraus – Bescheid, wie man mit...

  • 11.10.17
Lokales
v.l. RK-Ausbildungsleiter Balthasar Brunner, Bgm. Josef Haller, Günter Preser, Leiter der Drautalbank Ferndorf.

Lebensretter in der Bank

Geschulte Ersthelfer und ein Defibrillator machen das Helfen in Notsituationen leicht. Einen Beitrag zur Lebensrettung leisteten die Raika Ferndorf und die Gemeinde Ferndorf. Ist ein Defi innerhalb von 2-3 Minuten zur Stelle, weil ein ausgebildeter Ersthelfer die Situation erkennt und das Gerät einsetzt, steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit des Notfall-Patienten auf bis zu 70%. Der Defibrillator ist im Vorraum der Raika aufgestellt. "Die Sicherheit unserer Gemeindebürger steht bei uns an...

  • 23.05.17
Lokales

Notsituation im Krankenhaus Mittersill

Leserbrief von Manfred Deutsch Sehr geehrter Herr Dr. Stöckl ! Da Sie nicht müde werden zu sagen, dass der Krankenhaus-Standort in Mittersill nie zur Debatte gestanden ist, will ich Ihnen erläutern was ich befürchte und hoffe, dass auch Sie endlich verstehen, was die Bevölkerung (700 Kundgebungsteilnehmer und 5.390 Unterschriften) will. Ein Krankenhaus ist nicht erst geschlossen, wenn die Türen versperrt sind, sondern es ist de fakto nicht mehr in Betrieb wenn nicht mehr genügend Ärzte...

  • 24.03.17
  •  2
Lokales
Ein Bild vom Baufortschritt machten sich (von rechts) OSG-Obmann Alfred Kollar, Frauenlandesrätin Verena Dunst und Ortsvorsteherin Margot Bösenhofer.
2 Bilder

Limbach bekommt Wohnungen für Frauen in Not

Eine besondere Eigenschaft wird die Wohnanlage der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) aufweisen, die voraussichtlich im Frühjahr 2017 in Limbach eröffnet wird. Neben drei Wohnungen für junge Leute und Familien enthält sie nämlich auch zwei Wohnungen für Frauen in Notsituationen. "Bei Gewalt in der Familie und einem Verlust der Wohnmöglichkeit brauchen Frauen schnell und unkompliziert Hilfe. Neustartwohnungen für solche Situationen vermitteln das Frauenbüro der Landesregierung, das...

  • 13.09.16
Sport
Senay Schöberl (l.) unterrichtet Claudia Krainz und Barbara Schwalm in der richtigen Selbstverteidigungstaktiv.

Selbstverteidigungskurse von Frauen für Frauen

Der Selbstverteidigungsverein Wien bietet in Floridsdorf erstmals Kurse für Frauen von Frauen an. FLORIDSDORF. Viele Frauen waren schon einmal in der Situation: Man ist nachts alleine unterwegs und hat ein ungutes Gefühl, wenn einem jemand begegnet. In solchen Momenten ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und zu wissen, wie man im Notfall reagiert. „Jede Frau sollte sich selbst in einer Notsituation verteidigen können“, ist Obfrau Senay Schöberl überzeugt. Deshalb bietet sie seit September...

  • 06.09.16
Wirtschaft
Der Vorstand der "Ersten Sparkasse" (von links): Herbert Walzhofer, Michael Rockenschaub, Maximilian Pointner.

"Zweite Sparkasse" feiert ihr fünfjähriges Jubiläum

OÖ. Menschen in finanziellen Notsituationen haben oft keinen Zugang zu einer Bankverbindung. Dabei ist aber gerade diese unerlässlich für eine Teilhabe am wirtschaftlichen und sozialen Leben – oft ist ein Bankkonto Voraussetzung für einen Arbeitsplatz. Seit fünf Jahren hilft hier die "Zweite Sparkasse" in der Linzer Franckstraße und bietet nicht nur ein kostenloses Bankkonto, sondern auch umfassende Beratung und Begleitung. "Ziel ist es, die finanziellen Verhältnisse so zu ordnen, dass ein Weg...

  • 26.01.16
Freizeit
Gerüstet für den Notfall: Eine Liste, mit allen wichtigen Nummern, erspart im Notfall Zeit und Nerven.

Richtig gewappnet, wenn die Technik einmal versagt

Wir stehen auf, schalten die Kaffeemaschine ein, währenddessen stellen wir uns unter die Dusche – das alles in der wohligen Wärme, für die die Heizung sorgt. Wenn Strom, Gas oder Wasser plötzlich ausfallen, können wir schnell ganz schön "alt ausschauen". Daher lohnt es sich auf alle Fälle, immer zumindest einen "Mini-Notfallsplan" bei der Hand zu haben: Am besten, Sie platzieren einen Zettel mit allen wichtigen Telefonnummern (Strom- und Wasserversorger, Entstördienst etc.) an einem leicht...

  • 13.01.16
  •  1
Leute

OÖ Hilfswerk hilft Bürgern in Not

75.000 Euro wurden im Jahr 2015 an Menschen in Notsituationen ausbezahlt Das OÖ Hilfswerk veranstaltet regelmäßig Aktionen in ganz Oberösterreich, um Spenden für „Bürger in Not“ zu sammeln. „Bürger in Not“ unterstützt Mitbürger, die in materielle Notsituationen geraten sind und Hilfe benötigen. Alleine im Jahr 2015 konnten so 75.500 Euro ausbezahlt werden. „Ich freue mich, dass wir unseren Mitmenschen in Notsituationen unter die Arme greifen können. Der Betrag zeigt, dass Mitgefühl und...

  • 18.12.15
Lokales

Rufhilfe sorgt für Sicherheit

Die Rufhilfe des Roten Kreuzes Völkermarkt ist auf der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern. VÖLKERMARKT. Nicht nur alleinstehende und ältere Menschen fürchten sich davor in einer Notsituation keine Hilfe holen zu können. Mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes tragen sie ihren persönlichen Notruf immer am Handgelenk. Im Bezirk Völkermarkt hat die Rufhilfe drei freiwillige Mitarbeiterinnen – Maria Jerhot, Regina Hus und Christa Bierbaumer. Hus: „Wir sind zuständig für die Installation und Wartung...

  • 07.12.15
Politik
Bundeskanzler Werner Faymann möchte "weg von Notmaßnahmen hin zu einer menschenwürdigen Normalität."

Faymann: "Öffnung der Grenzen schrittweise zurücknehmen"

Bundeskanzler Werner Faymann möchte die offenen Grenzen langsam wieder schließen. Am Wochenende wurde rund 12.000 Menschen die Reise von Ungarn nach Deutschland ermöglicht. ÖSTERREICH. "Wir haben immer gesagt, das ist eine Notsituation, in der wir rasch und menschlich handeln müssen. Wir haben den mehr als 12.000 Menschen in einer akuten Situation geholfen. Wir müssen jetzt Schritt für Schritt weg von Notmaßnahmen hin zu einer rechtskonformen und menschenwürdigen Normalität", teilte...

  • 06.09.15
Lokales
Symbolfoto

Alpine Notlage in Kaprun

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg KAPRUN. Eine 4-köpfige tschechische Familie wollte gestern, am 8. Juli 2015 am späten Nachmittag, den Abstieg über den Wanderweg Nr. 711 vom Kitzsteinhorn zu Fuß bestreiten. Auf Grund eines Gewitters trauten sie sich weder vor noch zurück und verständigten die Polizei. Die Bergrettung Kaprun führte die Bergung der vier Personen, welche alle unverletzt blieben, durch.

  • 09.07.15
Lokales
3 Bilder

Klirrende Kälte macht Tieren zu Schaffen – Pfotenhilfe bittet um Spenden

Trotz frostiger Temperaturen müssen 400 Tiere versorgt werden LOCHEN. In den letzten Wochen ist in Oberösterreich der Winter eingebrochen und die eisigen Temperaturen stellen die Betreiber der Pfotenhilfe Lochen vor eine schwer zu meisternde Herausforderung. Die Mitarbeiter des über fünf Hektar großen Hofes sind warm eingepackt, viel schlimmer ist die Situation für die hunderte in der Tierauffangstelle lebenden Tiere. Die eisigen Temperaturen fühlen sich bei starkem Wind noch klirrender an...

  • 06.02.15
Lokales

AK Unterstützungsfonds: Experten beraten

KUFSTEIN. Die Arbeiterkammer Tirol steht ihren Mitgliedern auch in schwierigen Zeiten zur Seite. Immer öfter wenden sich Menschen nach persönlichen Schicksalsschlägen hilfesuchend an den AK Unterstützungsfonds. Die Experten kommen deshalb auch nach Kufstein. Wer nicht selbst davon betroffen ist, kann es fast täglich den Medien entnehmen: Armut ist auch in Tirol allgegenwärtig. Die Arbeitslosenzahlen steigen, Obdachlosigkeit ist auf den Straßen immer deutlicher sichtbar. Auch das Team des AK...

  • 03.02.15
Lokales
Karner Katharina und Jacob Hoffmann von der Raiffeisenbank Region St. Pölten bei der Spendenübergabe an Frau Bruni Moser.

150 neue Luftmatratzen für Ausflug in den Fantasiepark

Der in St. Pölten ansässige Verein SOS-Nothilfe Felicitas, der österreichweit Familien sowie Frauen und Männer in Notsituationen unterstützt, veranstaltet nun schon das dritte Jahr den zweitägigen Kinder-Abenteuer-Ausflug (26. und 27. Juli) für Kinder von sozial und finanziell benachteiligten Familien sowie von alleinerziehenden Müttern und Vätern. Dieses Jahr sind rund 150 Kinder aus Niederösterreich, Oberösterreich und Wien zu zwei Tagen Fun und Natur eingeladen. Natürlich ist die Teilnahme...

  • 15.07.14
Lokales

Alpinpolizei musste Tschechen aus Bergnot retten

MOLLN. Einen 20-jährigen Tschechen retteten zwei Alpinpolizisten und 15 Bergretter am 9. Mai aus einer alpinen Notlage. Der Mann war um 15 Uhr vom Bodinggraben in Molln zu einer Bergtour auf den Hohen Nock im Sensengebirge aufgebrochen. 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels kam der Tscheche auf einem steilen Schneefeld wegen seines schlechten Schuhwerks, er trug Sandalen, nicht mehr weiter. Aufgrund der hereinbrechenden Dunkelheit, er hatte auch keine Lampe bei sich, setzte er um 20.30 Uhr...

  • 10.05.14
Wirtschaft
Symbolfoto

Leserpost zur Zahnarzt-Situation im Waldviertel

Vor kurzem konnte ich hautnah miterleben, wie schnell man in eine medizinische Notsituation kommt. Ein naher Angehöriger hatte nach zwei Zahnarztbesuchen am Tag und der Einnahme von Schmerzmittel noch immer unerträgliche Schmerzen. An der normalen Arztnotrufnummer war zunächst nur eine Tonbandstimme mit dem Hinweis auf "WWW-Info". Dann erfuhr ich, dass man in so einem Fall nur nach St. Pölten in das Krankenkassenambulatorium fahren kann oder zu einem Notarzt in Gföhl (am Wochenende). Anstatt...

  • 22.10.13
Lokales

Wir helfen allen Tieren in Not

OBERPULLENDORF (EP). Tieren in Not helfen - gewusst wie. Die Bezirksblätter Oberpullendorf wollen mit einer einzigartigen Aktion ausgesetzten, entlaufenen Tieren sowie Tieren, die durch Tod, Krankheit oder eine Notsituation seines Halters plötzlich kein Zuhause mehr haben, helfen. Wenn ein Tier im Bezirk gefunden wird, wird es vorübergehend von der BH untergebracht, meistens in einem Tierheim. Wir wollen helfen, diesen Katzen, Hunden, sämtlichen Kleintieren oder aber auch Pferden, wieder ein...

  • 20.12.12
Lokales
Von links: Axel Bolten, Penny-Geschäftsführer, bei der 
Scheckübergabe an Werner Kerschbaum, Generalsekretär Österreichisches Rotes Kreuz.

8000 Euro für Familien in Not aus dem Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Die Situation für in Armut lebende Familien ist oft und gerade in der kalten Jahreszeit äußerst brisant. Die finanzielle Belastung reißt Jahr für Jahr ein großes Loch ins knapp bemessene Haushaltsbudget der betroffenen Familien. Mit 8000 Euro aus dem Penny-Familien-Hilfsfonds konnte zwölf Familien aus dem Bezirk Rohrbach rasch und unbürokratisch geholfen werden. Bereits zum zweiten Mal in Folge forcierte Penny im Rahmen der traditionellen Nachhaltigen Wochen der Rewe...

  • 20.11.12
  • 1
  • 2