Alles zum Thema Richter

Beiträge zum Thema Richter

Wirtschaft
3 Bilder

Business-Insight bei Richter Bürosysteme

Frau in der Wirtschaft Eferding lud zu einem interessanten Abend bei Richter Bürosysteme EFERDING (fui). Einen spannenden Business-Insight organisiierte Frau in der Wirtschaft Eferding bei Richter Bürosysteme. Nach freundlichen Begrüßungsworten von der FidW-Bezirksvorsitzenden Karin Aigner, erklärten Tobias Luger und Viktoria Fink von der Agentur LEMONTEC die richtige Webseitenoptimierung. Friederike Richter präsentierte im Anschluss das Unternehmen, bei dem die Besucher schon einen Blick in...

  • 28.09.17
Lokales
Richterin Alexandra Glösl
3 Bilder

Scheibbser Alkolenker: "Der Tag ist weg"

BEZIRK SCHEIBBS. Mit 2,47 Promille Alkohol verlor ein 31-Jähriger im Mai dieses Jahres auf der L 89 in Fahrtrichtung Euratsfeld die Kontrolle über sein Fahrzeug. In einer leichten Rechtskurve kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem aus Richtung Steinakirchen am Forst kommenden Pkw. Keine Erinnerung beim Schuldigen Beide Fahrzeuglenker waren in ihren PKWs eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden, bevor sie mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden...

  • 26.09.17
  •  1
Lokales
Rechtsanwalt Christian Hirtzberger
4 Bilder

Blutige Randale in St. Pöltner Tankstelle

„Ich bin erschüttert über mich selbst, wenn das so war“, kommentierte ein 45-Jähriger die Aussagen von Zeugen. Er soll am 18. Mai dieses Jahres in einer Tankstelle der Landeshauptstadt unter anderem mit einem Barhocker auf Gäste im Gastrobereich der Tankstelle losgegangen sein. ST. PÖLTEN (ip). Er wisse nur noch, dass er zu Mittag vom Markt nach Hause fahren wollte und bei der Tankstelle in Oberwagram sein Fahrzeug, auf das er beruflich angewiesen sei, volltanken wollte, erklärte der...

  • 22.09.17
Lokales
In Tulln, Herzogenburg und Krems eingebrochen.
2 Bilder

"Motoren-Diebe" vor Gericht

Kaum von Tulln, Herzogenburg und Krems gestohlen schon in Polen. REGION (ip). Bei fünf Touren im Herbst vergangenen Jahres entlang der Donau hatten es zwei in Österreich lebende Polen (26 und 33 Jahre), sowie der Cousin des älteren, ein 43-jähriger Pole, auf Außenbordmotoren von Booten abgesehen. 14 Mal gelang es dem Trio unter anderem in den Donauhäfen von Tulln, Traismauer und Krems die Motoren zu stehlen, in fünf Fällen scheiterte es nicht zuletzt an entsprechend massiv gesicherten...

  • 20.09.17
Lokales
Historisches Treffen: Bürgermeister W. Krammer und L. Michlmayr mit Justizminister W. Brandstetter und E. Pröll.

Bezirksgericht in Haag wieder selbstständig - nicht ohne Kritik

Mit September sind die Bezirksgerichte in Haag und Waidhofen wieder eigenständig – nicht jeder ist damit zufrieden. BEZIRK AMSTETTEN. Ist das eine "moderne, sparsame Verwaltung?", fragt Franz Cutka, Präsident des Landesgerichts St. Pölten, anlässlich der wiedererlangten Selbstständigkeit der Bezirksgerichte in Haag und Waidhofen. Teure Selbstständigkeit "Abgesehen von den Planungskosten für einen Zubau in Amstetten", so Cutka, gebe es zwei Kleinstgerichte und "den damit einhergehenden...

  • 12.09.17
Lokales
Richter Markus Grünberger verurteilte die "Blütenverteiler".
2 Bilder

Herbstlicher "Blüten-Regen" im Mostviertel

Drei Burschen im Alter von 17,18 und 19 Jahren hatten im Mostviertel Falschgeld unter die Leute gebracht. MOSTVIERTEL. Drei Burschen im Alter von 17, 18 und 19 Jahren mussten sich am Landesgericht St. Pölten wegen des Besitzes und der Weitergabe von Falschgeld verantworten. Laut Strafantrag von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner verwendete das Trio die "Blüten" im heurigen Frühjahr in den Bezirken Amstetten, Scheibbs und Melk, um relativ geringe Beträge zu bezahlen und dabei "echtes" Retourgeld...

  • 06.09.17
  •  1
Lokales
Rechtsanwalt Georg Thum war erstaunt, dass der der Beschuldigte das Urteil annahm.
3 Bilder

Pädophiler Asylwerber zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Nur zwei der fünf Buben aus dem Neulengbacher Flüchtlingshaus waren für die Schöffen glaubwürdig, Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden zu sein. – Text und Fotos: Ilse Probst ST. PÖLTEN/NEULENGBACH (ip). Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen und versuchter Nötigung wurde ein 18-jähriger Flüchtling am Landesgericht St. Pölten zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Aufgrund seiner sexuellen Störung, die, laut Gutachten, auch in Zukunft eine Gefahr für...

  • 25.07.17
Lokales
Staatsanwalt Patrick Hinterleitner

Richter verordnete Deradikalisierungsprogramm

ST. PÖLTEN (ip). Mit einer Bewährungsstrafe von 21 Monaten (3 Jahre Probezeit) kam ein 35-jähriger zehnfacher Vater, der unter anderem wegen des Verbrechens der terroristischen Vereinigung von einem St. Pöltner Schöffensenat schuldig gesprochen wurde, relativ glimpflich davon. Ergänzt wurde das Urteil gegen den Tschetschenen, der zuletzt in der Landeshauptstadt als anerkannter Flüchtling wohnte, mit der Weisung, Bewährungshilfe und eine psychosoziale Beratung mit dem Schwerpunkt...

  • 22.06.17
Lokales
Rechtsanwalt Klaus Gimpl
3 Bilder

Zeugen bestätigten Drogendeal

18 Monate, davon 12 bedingt, fasste ein vorbestrafter Junkie am Landesgericht St. Pölten aus (nicht rechtskräftig). Nachdem aufgrund ihres unentschuldigten Fernbleibens der Prozess gegen einen 27-Jährigen aus dem Wienerwald zweimal vertagt werden musste, bestätigten zwei Drogenkonsumenten nun als Zeugen am Landesgericht St. Pölten, von dem Angeklagten Heroin gekauft zu haben. Zeugen endlich erschienen Der mehrfach vorbestrafte Junkie erklärte sich zunächst nur wegen Urkundenunterdrückung –...

  • 07.06.17
Lokales
Rechtsanwalt Alois Strohmayer
2 Bilder

Reuiger Staatsverweigerer aus Amstetten gelobt Besserung vor dem Richter

BEZIRK. Ein drohender Betrugsprozess im Zusammenhang mit Fördergeldern hätten ihn dazu gebracht an eine Linzer Staatsanwältin und eine St. Pöltner Richterin zu schreiben, so die Erklärung eines 42-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten. Staatsanwalt Michael Lindenbauer legte ihm im Landesgericht St. Pölten Amtsmissbrauch, sowie versuchte Nötigung zur Last legte. Forderungen in Millionenhöhe In den Schreiben forderte er die beiden Rechtsvertreterinnen auf, das Verfahren gegen ihn einzustellen und...

  • 25.05.17
Lokales
Die Karriereleiter hinauf: Caroline List, ab nächster Woche Präsidentin des Straflandesgerichts, ist leidenschaftliche Richterin und meint, dass man dafür Gelassenheit, Fleiß und Durchsetzungsvermögen benötigt.

Caroline List: Pionierin an der Spitze

24 Jahre ist Caroline List Richterin. Ab 1. Juni ist sie die erste weibliche Präsidentin des Landesgerichts für Strafsachen. WOCHE: Sie sind seit 1993 Richterin und werden jetzt Präsidentin des Straflandesgerichts. Wie überraschend ist dieser Karrieresprung für Sie? Caroline List: Es war in meiner Berufsplanung überhaupt nicht vorgesehen. Wir hatten mit Gerd Obetzhofer einen großartigen Präsidenten, der leider verstorben ist. Aufgrund dessen musste die Position neu besetzt...

  • 24.05.17
  •  1
Reisen

Scharfrichterhaus

Das Passauer Scharfrichterhaus hat schon eine bewegende Geschichte hinter sich. 1407 Stadtgefängnis, 1861 Agentur der DDSG, seit 1977 Kellerlokal, Theater, Galerie und Kino, seit 1981 Ort der Passauer Kabarett Tage.

  • 04.05.17
Reisen
4 Bilder

Der Wilde Mann

Der Wilde Mann am Rathausturm, heute Passauer Glasmuseum, früher Stadrichterhaus. Zugang zum Rathaus

  • 03.05.17
  •  6
  •  6
Lokales
Der Schöffensenat: Helmut Weichhart und Markus Grünberger sprachen den Angeklagten aus dem Bezirk vom Hauptvorwurf frei.
3 Bilder

Gericht: Sex-Missbrauch im Bahn-Abteil im Bezirk Scheibbs

29-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs musste sich wegen sexueller Übergriffe vor Gericht verantworten. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen landete ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs vor einem Schöffensenat am Landesgericht in St. Pölten. Staatsanwältin Julia Berger warf dem Mann vor, im Jahr 2005 seine damals sechsjährige Halbschwester sexuell schwer missbraucht und sie einige Jahre danach an den Brüsten begrapscht zu haben. Darüber hinaus...

  • 15.03.17
Lokales
Richter Martin Kühlmayer gab dem Dealer aus dem Bezirk Scheibbs eine letzte Chance.
2 Bilder

Scheibbser handelte mit Heroin auf Rave-Events

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk musste sich vor Gericht verantworten, weil er 740 Gramm Heroin verkauft hatte. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Mit einer letzten Chance ließ der St. Pöltner Richter Martin Kühlmayer einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs davonkommen. Er verurteilte den 2014 wegen Suchtgiftdelikten vorbestraften Mann zu einer weiteren Bewährungsstrafe von 15 Monaten (Urteil nicht rechtskräftig). Eigene Sucht wurde finanziert Laut Strafantrag soll der Angeklagte zwischen 2014 und...

  • 15.03.17
Lokales
Rechtsanwalt Gerold Ludwig
3 Bilder

„Staatsverweigerer“ schrieb Drohbriefe an Richterin

Betrugsprozess um Förderungen von Photovoltaikanlagen in Amstetten. BEZIRK AMSTETTEN. Zwei Mitarbeiter einer Firma aus dem Bezirk Amstetten mussten sich am Landesgericht St. Pölten wegen schweren Betrugs im Zusammenhang mit dem Verkauf und der Errichtung von Ökostrom- und Photovoltaikanlagen verantworten. Den beiden 41-Jährigen wirft Staatsanwalt Patrick Hinterleitner vor, falsche Rechnungen ausgestellt zu haben. Bei korrekten Angaben wären bis zu 1.500 Euro weniger Fördermittel ausgezahlt...

  • 13.03.17
Lokales
Dietmar Jünger attestierte den "Zustand der vollen Berauschung".
2 Bilder

Im Vollrausch in Wieselburg völlig ausgerastet

27-jähriger Hilfsarbeiter musste sich in St. Pölten vor Gericht verantworten WIESELBURG/ST. PÖLTEN. Mit 2,4 Promille Alkohol im Blut drohte ein 27-jähriger Hilfsarbeiter im Sommer 2016 einer Kellnerin beim Wieselburger Volksfest. Einen Freund, den der Mann vermutlich nicht mehr als solchen wahrgenommen hat, packte er am Oberschenkel und riss ihn zu Boden. Zuletzt schlug und trat er wild um sich, als Polizeibeamte ihn festnehmen wollten. "Ich weiß gar nix mehr ..." Am Landesgericht St....

  • 15.02.17
Leute
Elder Dallin H. Oaks war Richter am Obersten Gerichtshof des Staates Utah bevor er 1984 das Amt als Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) annahm.

Das uralte System von Richtern in der Alten und in der Neuen Welt

Ein Richter ist dazu bestellt, in Streitfragen das in der Verfassung und in den Gesetzen eines Staates verankerte Recht korrekt zu interpretieren und einen Richterspruch zu erlassen. So geschehen letzthin in den USA, wo ein Bundesrichter den Erlass von Präsident Trump durch Richterspruch außer Kraft setzte, da dieser seiner Ansicht nach nicht rechtens war. Selbst der Präsident kann nichts gegen die Entscheidung des Richters unternehmen, außer, so es sich nicht um ein höchstrichterliches Urteil...

  • 06.02.17
  •  3
Lokales
Verteidiger Thomas Trixner plädierte für einen Freispruch seines Mandanten, dem der Richter schließlich auch nachkam.
3 Bilder

Security packte bei Fest hart zu

Ein Security musste sich vor Gericht wegen schwerer Körperverletzung verantworten. BEZIRK SCHEIBBS. "Er hat nur das Mindestmaß an Kraft aufgebracht, das notwendig war, den renitenten Gast vom Gelände zu bringen", erklärte Thomas Trixner als Verteidiger eines 28-Jährigen, der sich zum Vorwurf der schweren Körperverletzung des St. Pöltner Staatsanwalts Thomas Korntheuer nicht schuldig bekannte. Gast vom Gelände verwiesen Als Security war der Angeklagte am 29. Juni vergangenen Jahres auf einem...

  • 20.01.17
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek erteilte ein umfassendes Kontaktverbot.
2 Bilder

Gewalt gegen die eigene Freundin - Milderndes Urteil durch Training

Antigewalttraining wirkte sich strafmildernd für einen 27-Jährigen aus BEZIRK SCHEIBBS. Nachdem er immer öfter und immer heftiger handgreiflich gegen seine Lebensgefährtin vorgegangen war, entschloss sich ein 27-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Scheibbs, an einem Antigewalttraining teilzunehmen. Am Landesgericht St. Pölten wirkte sich diese Entscheidung strafmildernd aus. Zigaretten auf Haut ausgedrückt Staatsanwalt Thomas Korntheuer klagte den Mann wegen fortgesetzter Gewaltausübung, wozu...

  • 20.01.17
  •  1
Lokales
Verteidiger Stefano Alessandro empfohl seinem Mandanten, das Schuldgeständnis zurückzunehmen.
2 Bilder

Anwalt riet Schuldbekenntnis zu widerrufen

BEZIRK TULLN (ip). Obwohl er am Abend zuvor nur zwei Flaschen Bier getrunken haben will, wurde bei einem 57-Jährigen aus dem Bezirk Tulln nach einem Verkehrsunfall am nächsten Morgen, bei dem eine Radfahrerin schwere Verletzungen davontrug, immerhin noch ein Alko-Wert von 0,98 Promille festgestellt. Unterschiedliche Versionen Der Fahrzeuglenker bekannte sich vor dem Prozess am Landesgericht St. Pölten zunächst schuldig, Verteidiger Stefano Alessandro riet ihm, nach Überprüfung der...

  • 07.12.16
Lokales
Staatsanwalt Thomas Korntheuer

Betrunkener Arbeitsloser ohne Führerschein fuhr Mercedes zu Schrott

Führerscheinloser und betrunkener Arbeitsloser fuhr Mercedes zu Schrott und verletzte fünf Personen. BEZIRK AMSTETTEN. Nur bruchstückhaft erinnert sich ein 41-jähriger Arbeitsloser an einen Verkehrsunfall in Amstetten, bei dem er selbst massivst verletzt worden war und nun am Landesgericht St. Pölten zu einer Geldstrafe von 240 Tagessätzen zu je vier Euro (120 Tage Ersatzfreiheitsstrafe), sowie einer bedingten Haftstrafe von zehn Monaten verurteilt wurde. Bewährungshilfe und die Weisung an...

  • 23.11.16
Lokales
Jugendrichter Markus Grünberger.
2 Bilder

Alko-Lenker zu 18 Monaten teilbedingt verurteilt

BEZIRK TULLN (ip). „Es hilft offensichtlich nichts“, meinte der St. Pöltner Staatsanwalt Karl Fischer zu den Vorstrafen eines 22-jährigen Kroaten, bei dem aus mehreren Urteilen bereits 17 Monate bedingte Haftstrafen angefallen sind. Diesmal, so Fischer fordere er eine strenge Strafe, zumal der Beschuldigte mit zwei Strafanträgen abermals vor Gericht stehe. Ohne Führerschein durch Langenlebarn Einerseits konfrontierte Richter Markus Grünberger den Beschuldigten mit einem Verkehrsunfall, bei...

  • 21.11.16
Lokales
Richter Martin Kühlmayer
2 Bilder

Rivalen mit Abstechen gedroht

BEZIRK TULLN / ST. PÖLTEN (red). Erst im vergangenen September fasste ein 25-Jähriger eine bedingte Freiheitsstrafe von zwei Monaten wegen gefährlicher Drohung aus. Nun stand der Mann aus dem Bezirk Tulln abermals vor Gericht. Er bedrohte einen 21-jährigen Taxifahrer Mitte Oktober mit einem Butterfly-Messer in der Hand: „Soll i di glei abstechen?“ Butterfly-Messer aus Tasche geholt Richtete sich die erste Drohung gegen die Mutter seines Kindes, wurde der jetzige Freund der Frau nun Ziel...

  • 07.11.16