Alles zum Thema Richter

Beiträge zum Thema Richter

Leute
110 Bilder

12. Justizlauf

HAFNERSEE (dw). Bei strahlend schönem Herbstwetter ging der 12. Justizlauf der Kärntner Richtervereinigung rund um den Hafnersee über die Bühne.

  • 04.10.15
Lokales
Ein Sackerl fürs Gackerl: Kommissar-Kot-Projektbegleiterin Birgit Richter bei der neuesten Sackerl-Station.

Der Kommissar am Tatort "Kot"

Ein Projekt, das Menschen und Vierbeinern "unter die Füße greift", wird ein Jahr alt. Es heißt, er sei der beste Freund des Menschen, und doch ist das Zusammenleben mit ihm nicht immer einfach. Speziell dann, wenn vom Hund selbst keine Spur mehr ist und nur noch seine Hinterlassenschaft von seiner Anwesenheit zeugt. Ein Fall für Kommissar Kot Für mehr Harmonie zwischen Hund und manchen Schuhbesitzern gibt es seit etwa einem Jahr "Kommissar Kot", der in solchen Fällen "um Zugriff...

  • 31.08.15
Lokales
Angeklagter baute Cannabis selbst an, war Konsument und verhökerte es auch.

Dealer belieferte Kiffer im Bezirk

21-Jähriger hatte im Raum Wilfersdorf Süchtige mit Cannabis versorgt WILFERSDORF/KORNEUBURG (mr). Ein 21-jähriger Facharbeiter musste sich vor dem Korneuburger Richter Franz Furtner verantworten. Ihm legte die Staatsanwaltschaft Suchtgifthandel und andere Delikte nach dem Suchtmittelgesetz zur Last. Geständnis abgelegt Der Angeklagte war geständig, selbst Cannabispflanzen gezogen zu haben und selbst süchtig gewesen zu sein. Jetzt sei er "runter", beteuerte er und legte ein Gutachten vor,...

  • 17.08.15
Lokales
Ein 27-jähriger Kosovare musste sich am Landesgericht St. Pölten wegen Einbruchs und Suchtmittelhandels verantworten.
4 Bilder

Bande zog durch den Bezirk

27-jähriger Kosovare musste sich am Landesgericht St. Pölten wegen mehrerer Delikte verantworten. BEZIRK. Diverse Geschäftslokale und die Gemeindeämter von Wieselburg und Petzenkirchen waren Einbruchsziele einer Fünferbande. Ein 27-jähriger Kosovare aus Wien stand diesbezüglich in St. Pölten vor Gericht. Einbrüche und Drogenhandel Staatsanwältin Michaela Obenaus warf dem Angeklagten aber nicht nur die gewerbsmäßigen Einbrüche vor, sie legte ihm auch Suchtgifthandel, sowie den unerlaubten...

  • 24.07.15
Lokales
Ein Deutscher wird beschuldigt, einen Waggon nicht ausreichend gesichert zu haben.
4 Bilder

Waggon überrollte 55-Jährigen

Gerichtsprozess wegen Tötung eines Autolenkers durch, ins Rutschen geratenen Zugwaggon in Wieselburg. WIESELBURG/ ST. PÖLTEN. Vertagt wurde am Landesgericht St. Pölten der Prozess gegen einen 62-jährigen Deutschen, den die Staatsanwaltschaft dafür verantwortlich macht, einen 25 Tonnen schweren Waggon nicht vorschriftsmäßig gesichert zu haben. Das ins Rutschen geratene "Monstrum" erfasste auf einem ungesicherten Eisenbahnübergang nahe Wieselburg einen Pkw, dessen 55-jähriger Lenker dabei zu...

  • 17.07.15
Lokales
Zwei Tschechen mussten sich am Landesgericht verantworten, da sie unzählige Fahrräder aus Kellern in der Region gestohlen hatten.
2 Bilder

Radverkäufer als Einbrecher

Tschechische Fahrradhändler mussten sich am Landesgericht St. Pölten wegen Diebstahls verantworten. REGION. Als Angestellter in einem tschechischen Fahrradgeschäft kannte er sich mit hochpreisigen Rädern gut aus. Gemeinsam mit einem tschechischen Komplizen, der ihn dazu überredet hatte, drang der Tscheche gezielt in Keller von Wohnhausanlagen ein und transportierte überwiegend teure Fahrräder ab. Zum Geständnis überredet "Den Milderungsgrund eines Geständnis brauchen Sie wie einen Bissen...

  • 13.07.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte den Pensionisten zu zwei Jahren Haft.
2 Bilder

Betrug: Pensionist täuschte Opfer mit gefälschten Aufträgen von Schulen und Universitäten

Der 82-jährige aus dem Raum St. Pölten wurde zu zwei Jahren Haft, davon acht Monate im Gefängnis, verurteilt. ST. PÖLTEN (ip). Zwei Monate nachdem ein 82-jähriger Pensionist aus dem Umland von St. Pölten 2013 wegen Betrugs verurteilt worden war, begab er sich abermals auf die Suche nach Menschen, die ihm größere Summen borgen konnten. Er behauptete, dass er Aufträge für moderne Schulbehelfe in der Tasche habe, die er vorfinanzieren müsse. Am Landesgericht St. Pölten listete Staatsanwalt Karl...

  • 01.07.15
Lokales

Wo Sie in Graz Recht bekommen

152 Richter, 174.624 Geschäftsfälle jährlich. Die Gerichte der Landeshauptstadt im WOCHE-Check. „Wir sind an das Gesetz gefesselt, um frei zu sein“, sprach einst der vielseitige römische Denker Cicero. Um weiterhin diese Freiheit zu gewährleisten, treten bei Konflikten die streitenden Parteien vor unabhängige Gerichte. Diese entscheiden dann über Recht und Unrecht. Welche Gerichte es in Graz gibt und wofür sie zuständig sind, sehen sie anhand der Grafik. Fast 175.00 Akten...

  • 16.06.15
  •  1
Lokales
Eine Explosion blieb dem Neulengbacher Gerichtsgebäude erspart, doch ein Randalierer wurde hinauskomplimentiert.
3 Bilder

„Bombendrohung“ am Bezirksgericht Neulengbach

NEULENGBACH/ST. PÖLTEN (ip). „Ihr werdet´s schon sehen, was passiert. Demnächst wird am Gericht eine Bombe hochgehen!“, drohte ein 59-Jähriger aus dem Wienerwald, der einen für ihn wichtigen Beleg in seiner Akte am Bezirksgericht Neulengbach nicht gleich finden konnte. Die Gerichtsbedienstete nahm, wie sie im Prozess am Landesgericht St. Pölten aussagte, die Drohung nicht so ernst, dass sie den Alarmknopf drückte. „Er ist halt ziemlich laut geworden“, schilderte sie die...

  • 27.05.15
Lokales
Verteidiger Marc Gollowitsch
3 Bilder

"Würde ihm ung´schaut 50.000 Euro borgen!“

Elektronikschrotthändler unter Betrugsverdacht, Prozess wurde zur Einvernahme weiterer Zeugen vertagt. ST. PÖLTEN (ip). Auch zwei Tage Verhandlungen am Landesgericht reichten nicht, um die Schuldfrage eines 48-jährigen Elektronikschrotthändlers aus dem Großraum St. Pölten zu klären. Richter Slawomir Wiaderek vertagte zur Einvernahme weiterer Zeugen. Dem gelernten Installateur wirft Staatsanwalt Patrick Hinterleitner gewerbsmäßig schweren Betrug, Veruntreuung und Urkundenfälschung vor. Dabei...

  • 23.05.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek erteilte dem Angeklagten am Landesgericht St. Pölten eine Diversion in Form einer zweijährigen Probezeit.
2 Bilder

Mann drohte mit Nacktfotos

Ein 52-Jähriger aus dem Beirk Scheibbs hat seine Partnerin mit Nackfotos zum Putzen gezwungen. BEZIRK. "Du Drecksau, wie schaut's denn da aus", soll ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs zu seiner Lebenspartnerin gesagt haben. Sie habe in seiner Abwesenheit nur SMS geschrieben und nicht geputzt, rechtfertigte sich der Angeklagte gegenüber dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek. "Jetzt wird geputzt!" Vor Gericht kam der Mann, weil er seine 35-jährige Freundin, laut Staatsanwältin Maria...

  • 20.05.15
Lokales
60-Jähriger aus dem Raum St. Pölten muss sich wegen des Erwerbs, der gewinnbringenden Weitergabe und dem Anbau von Cannabis sowie nun auch wegen Verleumdung vor Gericht verantworten.
2 Bilder

"Drogenbaron" soll Helfern im Haushalt mit Cannabis gedankt haben

Schwere Vorwürfe: Vor Gericht beschuldigte der 60-jährige Angeklagte die Polizei des Amtsmissbrauchs. Der Prozess wurde vertagt. ST. PÖLTEN (ip). Um eine heikle Facette erweitert wurde der Strafantrag gegen einen 60-jährigen Pensionist aus dem Raum St. Pölten. Musste er sich zunächst wegen des Erwerbs, der gewinnbringenden Weitergabe und dem Anbau von Cannabis verantworten, drohen ihm nun wegen Verleumdung bis zu fünf Jahren Gefängnis. Einem Hinweis folgend durchsuchten Polizeibeamte im August...

  • 10.05.15
Lokales
Landesüblicher Empfang mit LH Platter, Bgm. Winkler, Minister Brandstetter, Präsident Fischer.
2 Bilder

Richter tagten in Kitzbühel

RichterInnenwoche: Medien im Mittelpunkt der Tagung 2015 KITZBÜHEL (niko). Die RichterInnenwoche 2015 fand von 4. bis 8. Mai in Kitzbühel statt (Tagung im Hotel Kitzhof). Die Tagung widmete sich dem Thema „Medienlandschaft 2015 – Herausforderungen für die Justiz“. 80 RichterInnen und StaatsanwältInnen nahmen teil. Dabei wurden sowohl die rechtlichen Bestimmungen (u. a. Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz, verfahrensrechtliche Bestimmungen), als auch die...

  • 08.05.15
Lokales
Staatsanwalt Patrick Hinterleitner
3 Bilder

Alkohol am Steuer: Frau in St. Pölten überfahren

Angeklagte bekannte sich vor Gericht wegen fahrlässiger Körperverletzung "zu hundert Prozent" schuldig. ST. PÖLTEN (ip). „Ich bekenne mich schuldig, zu hundert Prozent“, erklärte eine 44-jährige Angestellte, der Staatsanwalt Patrick Hinterleitner fahrlässige Körperverletzung zur Last legte. Mit 1,74 Promille Alkohol im Blut überfuhr die Angeklagte am 12. Dezember 2014 eine Frau, die auf einem Schutzweg in St. Pölten die Straße überquerte. „Da sind Sie mit dem vollen Programm gefahren“,...

  • 03.05.15
Lokales
Lydia Rada fungierte als vorsitzende Richterin im Korneuburger Schöffensenat.
3 Bilder

Fette Profite prophezeit

Prozess in Korneuburg: Angeklagter soll 3,9 Millionen Euro ergaunert haben, davon knapp 750.000 im Bezirk Tulln. BEZIRK TULLN/KORNEUBURG (mr). Vergangene Woche war Auftakt in einem Monsterbetrugsverfahren gegen einen 69-jährigen Vermögensberater. Ihm legt die Staatsanwaltschaft Korneuburg zur Last, zwischen 2010 und seiner Festnahme im April 2014 betuchten Investoren teilweise exorbitante Beträge für angeblich "ertragreiche Projekte" herausgelockt und ihnen fette Profite in Aussicht gestellt zu...

  • 22.04.15
  •  1
Lokales

Die heurige RichterInnenwoche findet in Kitzbühel statt

KITZBÜHEL (niko).Die RichterInnenwoche 2015 findet von Montag, den 4. bis Freitag, den 8. Mai in Kitzbühel statt (Tagung im Hotel Kitzhof). Die heurige RichterInnenwoche widmet sich dem Thema „Medienlandschaft 2015 – Herausforderungen für die Justiz“. Dabei werden sowohl die rechtlichen Bestimmungen (u. a. Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz, verfahrensrechtliche Bestimmungen), als auch die Herausforderungen in der Praxis und die neuen Entwicklungen aus der Sicht der...

  • 11.04.15
Lokales
Ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk musste sich am Landesgericht St. Pölten wegen des Waffenbesitzes und Stalkings verantworten.
4 Bilder

Maschinenpistole bringt Scheibbser vors Gericht

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs musste sich vor Gericht wegen Waffenbesitzes verantworten. BEZIRK. Schuldig im Zusammenhang mit dem Besitz einer Maschinenpistole, nicht schuldig bezüglich des Stalkingvorwurfs von Staatsanwältin Kathrin Bauer, so die Verantwortung eines 50-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs gegenüber dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek. Sammler aus Leidenschaft Der Sammel-Leidenschaft seines Mandanten schrieb Verteidiger Georg Thum den Besitz der verbotenen Waffe...

  • 03.04.15
Lokales
Richter Slwaomir Wiaderek
2 Bilder

Autohändler unter Betrugsverdacht

BEZIRK TULLN (ip). „Nicht schuldig“ bekannten sich ein 52-jähriger Autohändler aus dem Bezirk Tulln, sowie sein ehemaliger Mitarbeiter, denen die Staatsanwaltschaft St. Pölten schweren Betrug zur Last legt. Der Prozess musste vertagt werden. „Der Sachverhalt ist eigentlich geklärt“, meinte Richter Slawomir Wiaderek schon zu Beginn des Prozesses und resümierte mehrfach: Die Beschuldigten schlossen mit einer Leasing-Firma am 18. Jänner 2012 einen Vertrag, den der 52-Jährige unterzeichnete, für...

  • 16.03.15
Lokales
Am Tag nach dem 21. Geburtstag stand Michele Naomi H. wegen Begünstigung vor Gericht.
2 Bilder

Gericht: 21-jährige Angeklagte holte Geburtstagsgeschenk ab

GERASDORF/KORNEUBURG (mr). Die Polizei war am 4. November Richard G., dem damaligen Freund der Angeklagten, auf den Fersen. In einer verantwortungslosen Aktion hatte der 20-Jährige als führerscheinloser Lenker eines nicht zum Verkehr zugelassenen PKWs nach einem Frontalzusammenstoß zu Fuß Fahrerflucht begangen, das Kfz unbeleuchtet auf der Landstraße im Stich gelassen und war geflüchtet. Drei Wochen später saß er als Beifahrer im PKW von Michele. Bei einer Tankstelle in Gerasdorf wurde er von...

  • 16.03.15
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek musste den Beschuldigten teilweise aus dem Saal verweisen.

Pensionist drohte Bankbetreuer

78-jähriger Pensionist fasste zwei Monate bedingt aus (nicht rechtskräftig). REGION WIENERWALD (ip). „I hau eam ´s Feitl eini“, hinterließ ein 78-jähriger Pensionist aus dem Wienerwald auf der Mailbox einer Bankangestellten und meinte mit „eam“ einen Veranlagungsexperten, der allerdings nur zwei- bis dreimal pro Monat in der Bankfiliale zur Beratung der Kunden anzutreffen ist. Ständig steigende Wut Zur Überraschung des Pensionisten wurde er nun wegen gefährlicher Drohung am Landesgericht...

  • 11.03.15
Lokales
St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek

24-Jähriger zog Messer und drohte: „Jetzt bist du dran!“

Mit drei Strafanträgen landete ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten vor dem St. Pöltner Richter Slawomir Wiaderek, der ihn wegen gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 720 Euro, einer bedingten Freiheitsstrafe von zwölf Monaten sowie einer Schadensgutmachung in Höhe von 715 Euro verurteilte (nicht rechtskräftig). „Wenn Sie in Rage sind, haben Sie Ihre Gefühle nicht mehr unter Kontrolle“, erklärte der Richter, der das Urteil mit Bewährungshilfe und der...

  • 09.03.15
Lokales
Richterin Doris Wais-Pfeffer sprach den Angeklagten frei.
3 Bilder

Gerichtsvollzieher von Amtsmissbrauch freigesprochen

Als „grenzwertig“ bezeichnete die St. Pöltner Richterin Doris Wais-Pfeffer das Verhalten eines Gerichtsvollziehers aus dem Weinviertel, dem die Staatsanwaltschaft das Verbrechen des Missbrauchs der Amtsgewalt zur Last legte. Laut Anklage habe es der 59-Jährige in 45 Exekutionsfällen verabsäumt, sich im Bundesministerium für Inneres zu erkundigen, ob und welche Fahrzeuge auf den jeweiligen Schuldner zugelassen sind. Die daher nicht gepfändeten Fahrzeuge – 21 PKWs, 7 LKWs, sowie Motorrad und...

  • 26.02.15
Lokales
3 Bilder

Einbrecher leugneten bis zuletzt

Serbisches Brüderpaar wurde nach Einbruchsversuch in St. Pöltner Café von Augenzeugen identifiziert. ST. PÖLTEN (red). Spätestens bei der Urteilsverkündung verging einem 25-jährigen Serben sein siegessicheres Grinsen, hatten er und sein 31-jähriger Bruder doch einen Freispruch im Zusammenhang mit einem Einbruchsversuch in der Nacht vom 20. auf den 21. August 2014 in ein St. Pöltner Café erwartet. Belastet wurde das vorbestrafte Brüderpaar von einem Drittangeklagten. Dieser hatte zumindest...

  • 13.01.15
Lokales
2 Bilder

Landesverwaltungsgericht fällte 3100 Urteile

Am 1. Jänner 2014 hat das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich mit 37 Richterinnen und Richtern – als eines von 11 Verwaltungsgerichten österreichweit – seine Arbeit aufgenommen und sorgt seither für umfassenden Rechtsschutz im Bereich des öffentlichen Rechts in Oberösterreich. Ziel dieser Reform der Verwaltungsgerichtsbarkeit war eine Verbesserung des Rechtsschutzes durch eine Vereinfachung des Instanzenzuges. Nach nunmehr einem Jahr „Verwaltungsgerichtsbarkeit neu“ zieht der...

  • 02.01.15