schafe

Beiträge zum Thema schafe

Shared Sheep: Schafe im Einsatz als "Rasenmäher".
 1

Shared Sheep
Schafe ersetzen Mähroboter in Purgstall

PURGSTALL. Für tierverliebte "Mähverweigerer" gibt es jetzt eine ganz besondere Methode den Rasen kurz zu halten. Jakob Raffel und Thomas Teufl haben im Gasthof Teufl in Purgstall beim Infoabend ihr Konzept des "Schaf-Leasings" vorgestellt. Schafe als Rasenmäher-Ersatz Wer über große Grünflächen verfügt, kann sich online auf www.sharedsheep.com Schafe nach Hause liefern lassen. Dabei kann man die Schafe ein bis vier Jahre mieten oder eine Patenschaft übernehmen. Bei der Miete stehen die...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Schlitzohr: Während sich zwei Lamas fürs Foto in Szene setzen, nutzt das Alpaka die Chance, um Futter zu klauen.
 1  1   23

Tierisches Ennstal
Alpakas: von den Anden in das Ennstal

Sie kommen zwar ursprünglich aus den Anden, mittlerweile sind sie aber auch aus unseren Gefilden nicht mehr wegzudenken: Alpakas haben längst die Herzen der Steirer erobert. Wanderungen mit den Herdentieren werden immer beliebter, auf den zahlreichen Ranches in der Umgebung kann man den Tieren sehr nahe kommen. Alpakas werden gerne als Hobby- und Freizeittiere, aber auch für die Zucht herangezogen. Mittlerweile werden sie auch in der tiergestützten Therapie sehr gerne eingesetzt. Ein großer...

  • Stmk
  • Liezen
  • WOCHE Ennstal
Vorsichtig angenähert: Die Junghirten der VS Hötting übten sich am Maxn Hof darin, wie man eine Schafherde zusammenhält.
  8

Hauptakteure bei der "Generalprobe" für den Innsbrucker Christkindleinzug: Kinder der VS Hötting und 120 braune Tiroler Bergschafe
Hirten & Herde haben sich schon mal vorsichtig aneinander gewöhnt

ARZL. Ein wenig Anspannung war sowohl bei den Hirten als auch bei der Herde spürbar, als es am Montag am Maxn Hof darum ging, sich vor dem großen Ereignis Christkindleinzug erstmals gegenseitig zu beschnuppern. Nachdem sich die SchülerInnen der 2a- und der 2b-Klasse der VS Hötting und die rund 120 braunen Tiroler Bergschafe aber erfolgreich kennengelernt und damit auch gelernt haben, richtig miteinander umzugehen, sollte einem gelungenen Auftritt nichts im Wege stehen! Hunderte Schüler...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
Johann Prinz aus Angelbach mit seinen letzten drei Mutterschafen. Nach 35 Jahren stellt er die Zucht ein.
  5

Bezirk Gmünd
Erste Bauern geben Viehhaltung wegen Wolf auf

Nach 35 Jahren Schafhaltung sieht sich Familie Prinz aus Angelbach gezwungen, einen Schlussstrich zu ziehen. BEZIRK GMÜND. 19 Wolfsrisse im Bezirk Gmünd seit dem ersten Vorfall Anfang August kann der Wolfsbeauftragte Georg Rauer bestätigen. Unter den getöteten Tieren waren neun Schafe der Familie Prinz aus Angelbach in der Gemeinde Bad Großpertholz. Diese zieht nun die Konsequenz aus den Vorfällen: Marianne und Johann Prinz geben die Schafzucht auf. Damit sind sie die ersten Landwirte im...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Schafzucht ist die große Leidenschaft von Alfred Wilhelm.
  3

Alfred Wilhelm: Schafzüchter mit Leib und Seele

EHRWALD (rei). Alfred Wilhelm betreibt den einzigen Erbhof in Ehrwald. Seit 1780 ist das Bauernhaus im Familienbesitz. Früher wurde hier "klassische" Landwirtschaft betrieben, es ging also vornehmlich um Rinderzucht bzw. Milcherzeugung. Heute hört man aus dem Stall kein "Muhen", das Geblöke der Schafe hat vielmehr Einzug gehalten. Und das seit 1976. Es fing mit Glück an Es ist ein purer Zufall oder Glück, ganz wie man es sehen will, dass der 55-Jährige zu Schafen kam. Und dieser Zufall...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Viele Besucher beim Hoffest.

Hoffest am Schafbauernhof Neuhold

Bei herrlichem Wetter fand das alljährliche Hoffest am Schafbauernhof Neuhold statt. Im 200 Jahre alten Bauernhof mit rustikalem Ambiente genossen die Besucher nicht nur die Herbstsonne sondern auch köstliche Spezialitäten vom Lamm, Maroni, Sturm und feine Mehlspeise. Erstklassige Handarbeit aus Schafwolle wurde in den Schauräumen präsentiert. Natürlich gab es auch ein Programm für die Kinder, wie etwa basteln oder Schafe streicheln.

  • Stmk
  • Weiz
  • Christina Heinz
Anzeige
Schafzuchtverband-GF Johannes Fitsch, LK-Präsident Josef Hechenberger, Johann Niederkofler (Gerber, Westendorf) und Martin Trenkwalder (Gerber, St. Johann)
  2

Schaffell als vielfältig einsetzbares Naturmaterial im Fokus
Gefellt mir! Was Schaffell alles kann

Die Schafhaltung hat in Tirol Tradition. Ein „Nebenprodukt“ daraus ist das Schaffell: Vielseitig einsetzbar vereint es verschiedenste positive Eigenschaften. Egal ob für Schuhe oder Bekleidung, im medizinischen Bereich oder für Heimtextilien, das Fell ist ein beliebter, natürlicher Rohstoff aus der Region. In Tirol gibt es derzeit ca. 2.500 Schafbauern die rund 70.000 Schafe halten. Dabei wird das Haupteinkommen vornehmlich aus dem Verkauf von Zucht- und Schlachttieren erzielt. Ein wichtiges...

  • Tirol
  • Landwirtschaftskammer Tirol
Der Wolf soll dieses Schaf getötet haben.
  2

Totes Schaf in Hadersfeld
Wolf: Jäger fordern 'Gummi' für Bezirk

28 tote Schafe und Ziegen: Bezirkshauptmannschaft arbeitet "Vergrämungs-Plan" aus HADERSFELD / BEZIRK TULLN. BEZIRK TULLN. "Vermeintlicher Wolfsriss in Hadersfeld, ein totes Schaf gefunden", informiert Hegeringleiter Johann Matzinger. Der Wolf fühlt sich offenbar in unserer Region wohl: Sieben Schafe hat Isegrim am 4. Oktober 2018 in Kritzendorf gerissen, in der Nacht auf 21. September 2018 waren es zwei Schafe und fünf Ziegen in Hadersfeld. Wie erst jetzt bekannt wurde, war der Wolf auch in...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mehrere Mufflons wurden tot aufgefunden.
 1

Wolf
Mehrere Mufflons in Bad Großpertholz gerissen

BAD GROSSPERTHOLZ (red). In der Marktgemeinde Bad Großpertholz sollen in einem Gehege mehrere Mufflons gerissen worden sein. Das gab das Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Forstwirtschaft, heute Vormittag bekannt. Experten der Veterinärmedizinischen Universität sind bereits dabei DNA-Proben zu analysieren, um einwandfrei festzustellen, ob tatsächlich Wölfe dafür verantwortlich sind.

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Tot: Zwei Schafe und fünf Ziegen.
 3  1   2

Erster Wolfsriss im Bezirk Tulln

Bilanz der heutigen Nacht (20./21.9.2018): 2 Schafe und fünf Ziegen getötet. HADERSFELD / BEZIRK TULLN. Erst gestern, Donnerstag 20. September 2018, hat der NÖ Landtag den rascheren Abschuss von sogenannten "Problemwölfen" beschlossen. Kurz darauf – nämlich in der Nacht auf Freitag, hat er zugebissen. Die Bilanz: Sieben Stück Weidevieh sind tot, zwei Schafe und fünf Ziegen. Polizei und Amtstierarzt wurden verständigt. Derzeit könne nur die Mutmaßung angestellt werden, dass dies der Wolf war:...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Morgen will der NÖ Landtag den Wolf zum Abschuss freigeben.

Neuerlicher Wolfsangriff: Vier Schafe bei St. Martin tot

Heinz Grudl hat seine Tiere heute Morgen "zerfleischt" vorgefunden. ST. MARTIN. "Ich wollte den Schafen in der Früh geschnittene Äpfel rüber bringen, da hab ich das gesehen", ist Heinz Grudl aus Rörndlwies in der Gemeinde St. Martin entsetzt. Drei seiner Tiere waren tot - zwei davon regelrecht zerfleischt - ein weiteres war stark verletzt und musste notgeschlachtet werden. Die zwei überlebenden Tiere sind verängstigt. "Uns geht es sehr schlecht. Wir haben die Schafe ja, damit sie uns in...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Gestern haben heftige Unwetter unsere Florianijünger auf Trab gehalten.
 1   18

Unwetter sorgen für massive Einsätze

In den gestrigen Abendstunden zogen erneut Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen über den Bezirk Deutschlandsberg. Binnen weniger Stunden standen 16 der 69 Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes im Einsatz. Insgesamt wurden knapp 60 Einsätze abgearbeitet. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Donner grollten beängstigend am gestrigen späten Nachmittag, der Himmel verfinsterte sich und gleich ging es los mit Starkregen und Hagel. Unsere Florianijünge waren also wieder im vollen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
 2   3

Späte Almtage.

Am Karwendel sind die Schafe immer noch auf der Alm.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • herbert edenhauser
Landwirtschaftskammer Präsident Johann Mößler kann sich kein friedliches Zusammenleben mit dem Wolf vorstellen
 1

Landwirtschaftskammer für wolfsfreies Kärnten

Für den Präsident der LK Kärnten kann der Wolf nicht mit der Almwirtschaft vereinbart werden. KÄRNTEN. Die Wiener Umweltorganisation "Kuratorium Wald" schlägt die Ausweisung des Bezirks Spittal als Wolfszone vor. Diesem Vorschalg erteilt der Präsident der Kärntner Landwirtschaftskammer Johann Mößler jedoch eine klare Absage. Almbauern als Leidtragende Für die Umweltschützer ist der Bezirk Spittal an der Drau vor allem deshalb gut geeignet, weil er viel unbebaute Fläche bietet. Mößler hält...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Einige Schafe machten einen Ausflug durch Pinkafeld.
  4

Schafe in Pinkafeld entlaufen

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte aus, um die Tiere wieder einzufangen. PINKAFELD. Am Vormittag des 27.08.2018 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu einem nicht alltäglichen Einsatz auf die Wienerstraße alarmiert. Der Alarmtext lautete: entlaufene Schafe befinden sich auf der Fahrbahn. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und achtzehn Mann zum Einsatz aus. Beim Eintreffen der Stadtfeuerwehr...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Landwirtschaftskammer-Obmann Markus Wandl, Bad Großpertholzs Bürgermeister Klaus Tannhäuser, ÖVP-Bezirksobfrau Martina Diesner-Wais, Bad Großpertholzs Bauern-Chef Ewald Wiesmüller und Langschlags Bürgermeister Andreas Maringer.
 1   6

Gemeinden wollen Wölfen das Fürchten lehren

Bad Großpertholz und Langschlag wollen mit einer Unterschriftensammlung eine Ausnahmeregelung in Sachen Wolfs-Abschuss erwirken. BAD GROSSPERTHOLZ / LANGSCHLAG. Alleine in den letzten beiden Wochen wurden in den Gemeinden Bad Großpertholz im Bezirk Gmünd und Langschlag im Bezirk Zwettl 24 Schafe von sechs Haltern von Wölfen gerissen. Zwar sind die DNA-Proben bis dato noch nicht ausgewertet, aber der Wolfsexperte des Landes spricht von klaren Fällen. Nun wollen die Gemeinden nicht länger...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Seit dem Auftauchen der ersten Wolfsbilder und Wiederansiedelung entzweit das Thema immer mehr.

Acht Schafe fielen hungrigen Wölfen zum Opfer

BEZIRK. In der vergangenen Woche wurden in den Bezirken Gmünd und Zwettl acht Schafe von einem oder mehreren Wölfen gerissen. Zugeschlagen wurde in der Ortschaft Siebenhöf (Gemeinde Langschlag) im Bezirk Zwettl sowie in Rindlberg und Angelbach in der Gemeinde Bad Großpertholz im Bezirk Gmünd. "Der Wolfsbeauftragte war hier. Seiner Meinung nach dürfte es sich um Wolfsrisse handeln. Die DNA-Analyse folgt natürlich erst, das dauert seine Zeit", so Gmünds Bezirksjägermeister Ernst Strasser, der...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Auf Leben und Tod: Wolf spaltet Region

Nach Wolfsriss: Zäune, Hunde, Hirten und Abschuss für Isegrim gefordert ZENTRALRAUM. 160 Mutterschafe stehen auf der Koppel von Hannes Neidl, seines Zeichens Schafzüchter und Vorstandsmitglied des NÖ Landeszuchtverbandes für Schafe und Ziegen. Die Sorge, dass ihnen nichts passiert, ist derzeit jedoch groß: Wie die Bezirksblätter online berichtet haben, wurden Mitte Juni in der Region in Mauerbach zwei Schafe gerissen. Ein Wolf ist daran schuld, wie St. Pöltens Bezirkshauptmann Josef Kronister...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Diese Wölfe lösten im Waldviertel eine Fotofalle aus. In der Region konnte noch kein Tier abgelichtet werden.

Waidhofner Wolf riss wahrscheinlich Schafe in Mauerbach bei Wien

WAIDHOFEN/MAUERBACH. Mitte Juni wurden in Mauerbach bei Wien zwei Schafe von einem Wolf gerissen. Das bestätigt nun eine DNA-Analyse. Diese bringt allerdings noch ein weiteres spannendes Detail an Licht. "Es ist wahrscheinlich derselbe Wolf, der auch in Salzburg, Weyer und Waidhofen zugeschlagen hat", so Daniel Heindl, Landeskammerrat bei der NÖ Landwirtschaftskammer gegenüber den BEZIRKSBLÄTTERN TULLN. Das Tier stamme "zumindest aus der gleichen Populationsgruppe, nämlich aus den...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.