Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Bildungslandesrätin Beate Palfrader: „Schülerinnen und Schüler, denen die Hardware für das distance learning fehlt, erhalten Unterstützung."

Distance Learning
Berufsschulunterricht im Lockdown

TIROL. Auch für die Tiroler FachberufsschülerInnen findet nun durch die steigenden Coronazahlen wieder distance learning statt. Ausgenommen ist lediglich der der fachpraktische Unterricht. Dieser wird umgesetzt, sofern es die räumlichen Gegebenheiten zulassen, so setzte es das Land und die Bildungsdirektion Tirol beim Bundesministerium für Bildung durch.  Den Unternehmen entgegen kommenDiese Lösung sei ein Kompromiss, von dem alle Seiten profitieren, so die Bildungslandesrätin Palfrader: „Damit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Straßenbeleuchtung im Lockdown früher abschalten? Gibt es solche Überlegungen in den 15 Lungauer Gemeinden. Wir haben am Dienstag in allen Gemeindeämtern eine diesbezügliche Anfrage deponiert.
3

"Straßenlaternen aus" im Lockdown
Die Gemeinden bewerten das durchwegs unterschiedlich

Im Corona-/Covid-19-Lockdown schaltet St. Michael die Straßenbeleuchtung früher ab als sonst. Gibt es ähnliche Überlegungen auch in den anderen 14 Gemeinden. Wir haben am Dienstagnachmittag in allen Lungauer Gemeindeämtern eine diesbezügliche Anfrage deponiert. Ein paar Antworten haben wir bereits erhalten –  aus Unternberg, St. Margarethen, Muhr, Ramingstein, St. Andrä, Mauterndorf und Mariapfarr. LUNGAU. Im Corona-Lockdown schaltet beispielsweise die Marktgemeinde St. Michael im Lungau seine...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Essen zum Abholen: Bürgermeister Christoph Wolf mit Gastronom Stefan Jaitz

Lockdown in Hornstein
„Fahr nicht fort, kauf im Ort“

Hornsteins Bürgermeister Christoph Wolf regt die Bevölkerung an, vermehrt in Hornstein einzukaufen. HORNSTEIN. Aufgrund rasant steigender Zahlen steht Österreich vor einem zweiten Lockdown. Schwer getroffen davon sind unter anderen auch die Gastronomen. „Gerade in dieser Zeit können wir unsere Wirte und Nahversorger unterstützen. Die meisten bieten Speisen zu Abholung an“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. Fahr nicht fort, kauf im Ort: Laut Wolf gilt es vor allem jetzt wieder, die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Würden lieber weiterhin Skifahren, als die Möglichkeit zum Shoppen haben: Christian Ruhland und Christoph Flocker aus Axams sowie Matthias Stefaner aus Innsbruck.
16

Stubaier Gletscher
Nicht nur Klier blutet das Herz

NEUSTIFT. Am Montag wurden am Stubaier Gletscher die vorerst letzten Schwünge gezogen. Wir haben ein Stimmungsbild eingeholt. Der "Lockdown light" verbietet neben anderem die Ausübung von Wintersport in den fünf Tiroler Gletscherskigebieten. Viele hatten bis zuletzt gehofft, die Pisten blieben von den Sperren verschont. Dem war nicht so – die Lifte stehen bei allerbesten Bedingungen still. Klar, dass am vorerst letzten Tag noch einmal Tausende auf den Stubaier Gletscher stürmten. Gemischte...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
2

Terroranschlag Beratungsstellen
Terroranschlag in Wien - wie erklärt man es den Kindern?

Ein weiterer schrecklicher und sinnloser Akt der Gewalt hat stattgefunden - diesmal in Wien.  Wenn solche zerstörerischen Ereignisse Schlagzeilen machen, ist es für Kinder selbstverständlich Fragen zu stellen: "Warum wollen Menschen uns verletzen?" Kein Elternteil ist natürlich bereit diese herzzerreißende Frage spontan zu beantworten. Es ist schwer, unseren Kindern etwas zu erklären, das wir selbst kaum erfassen können. Wir wünschen uns alle, dass unsere Kinder nie mit Terrorismus konfrontiert...

  • Wien
  • Döbling
  • Anna Karolina Heinrich
BEZIRKSBLÄTTER Sport Kommentar Kalenderwoche 45.

Kufstein - Sport Kommentar KW 45
Ein Leben mit und ohne Verantwortung!

Gibt es eine Alternative zu einem Lockdown? Eine elektrisierende Frage, die viele beschäftigt und von vielen auch beantwortet wird. Beantwortet, ohne jedoch die Verantwortung dafür übernehmen zu müssen. Und das genau ist der "Haken" an dieser Sache. Wir haben genug Argumente, eigene und die in den Mund gelegten. Einige Beispiele gefällig: "Man kann den Sport nicht über einen Kamm scheren" – "Jugendarbeit wird vernichtet, spätere Sportkarrieren verhindert" – "Der Schaden ist größer als der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
Die Therme Aqualux in Fohnsdorf muss vorübergehend schließen.
2

Corona-Maßnahmen
Die Region fährt herunter

Die neuen Corona-Maßnahmen haben Auswirkungen auf viele Bereiche in Murau und Murtal. MURAU/MURTAL. Seit Dienstag und bis voraussichtlich 30. November wurde das öffentliche Leben durch die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung wieder weitgehend heruntergefahren. Zwischen 20 und 6 Uhr gelten Ausgangsbeschränkungen, für die es nur wenige Ausnahmen gibt: die Abwendung von Gefahren, Betreuung und Hilfe für unterstützungsbedürftige Personen, die Deckung der Grundbedürfnisse, berufliche Zwecke...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Alexandra Goll, Redaktionsleiterin Bezirksblätter Hollabrunn, alexandra.goll@bezirksblaetter.at

Kommentar Alexandra Goll KW 45/2020
Gescheitert ist die Eigenverantwortung

HOLLABRUNN (ag). Erneut treffen uns die Maßnahmen wie ein Schlag ins Gesicht. Zuhause bleiben ist angesagt. Die Zahlen steigen viel schneller als erwartet und scheinen bald außer Kontrolle zu geraten. Zuerst setzte die Regierung auf die Eigenverantwortung jedes einzelnen, doch dieses Projekt muss nun erfolglos abgehakt werden. Es geht mittlerweile nicht um die Erkrankung selbst, sondern um die Erhaltung der Spitalskapazitäten und des Personals. Auch die Standorte der Bezirksblätter werden für...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Sie mögen staunen, aber es ist war: Das Landestheater macht drei Premieren im November.

Skurril
Geisterpremieren am Landestheater

Die neue Verordnung treibt skurrile Blüten: Auch, wenn es keine Zuseher gibt, macht das Landestheater drei Premieren im November. INNSBRUCK. Dass gestern Andreas Tentschert "Musik für die Vögel" im Treibhaus spielte, ist scheinbar nicht einzigartig. Der Tiroler Pianist sprang nicht nur für den finnischen Musiker Iiro Rantala ein, der gestern im Volksgarten ein Konzert hätte geben sollen, sondern spielte auch vor leeren Stühlen. Es war eine Hommage an die aktuell verunmöglichte Situation von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Am Resterkogel.
8

KitzSki - Resterkogel
Erste Tage und letzter Tag auf der Piste

PASS THURN/ KITZBÜHEL (navi). Am 24. Oktober konnte am Resterkogel die Saison von KitzSki (Bergbahn AG Kitzbühel) plangemäß gestartet werden (wir berichteten). Mit vorerst Naturschnee sowie dem "Altschnee" aus dem Schneedepot konnten gute Pistenverhältnisse geschaffen werden, sowohl für den Publikumslauf als auch und nicht zuletzt für die zahlreichen Skiteams und -clubs, die den frühen Saisonstart in der Region zum Trainieren nutzen. Die diversen Corona-Sicherheitsmaßnahmen (Abstand, Maske...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
4

Rallye W4
Corona-Maßnahmen zerstörten letzte Hoffnung auf Rallye W4

Nach reiflicher Überlegung und bedingt durch den neuerlichen landesweiten Lockdown hat sich Rallye-W4-Organisator Christian Schuberth-Mrlik schweren Herzens entschlossen, die Veranstaltung für heuer auszusetzen NIEDERÖSTERREICH (red.) Christian Schuberth-Mrlik hat lange um die heurige Rallye-W4, das motorsportliche Aushängeschild im Waldviertel, gekämpft. Viele Hürden hat er mit seiner Organisations-Crew in der Auseinandersetzung mit dem Corona-Virus überwunden. Selbst für eine Veranstaltung...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Jedes Jahr werden im Bezirk Landeck Jungjägerinnen und Jungjäger ausgebildet. Coronabedingt fällt 2021 der Kurs erstmals aus.
2

Covid-19
Krise bereitet der Landecker Jägerschaft große Sorgen

BEZIRK LANDECK (otko). Der Jungjägerkurs 2021 musste wegen der Corona-Situation abgesagt werden. Zudem bleiben die auch Jagdgäste aus. BJM Hermann Siess gibt einen Einblick in die aktuellen Hemmnisse für die Jägerschaft. Jagdgäste bleiben aus Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die Jagd im Bezirk Landeck. Der zweite Lockdown, zugesperrte Gaststätten und ausbleibende Jagdgäste sorgen auch hier für Kopfzerbrechen. "Es gibt momentan einige Hemmnisse. Ausländische Jagdpächter können derzeit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Take Away Angebot bei dm gesunde Pause
2

Villach
Essen zum Abholen auch im Atrio

Essen to go: Vier der zehn Gastronomie-Betriebe im Villacher Einkaufszentrum Atrio stellten mit 3. November ihr Angebot auf Abhol- und Lieferdienste um. VILLACH. Nach dem ersten Lockdown im Frühling mussten die Gastronomen nun erneut ihre Lokale schließen. Von zehn Gastronomie-Betrieben im Atrio haben vier Lokale für die Abholung von Speisen für Besucher geöffnet oder bieten Home-Delivery-Dienste an. Dazu zählen das Interspar-Restaurant, das Interspar-Café Cappuccino und McDonalds. Erfahrung...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der neue Seetalblick in St. Wolfgang.

Obdach
Mit "Gans to go" durch den Lockdown

Neues Mateschitz-Projekt Seetalblick muss bereits nach zwei Wochen wieder schließen - jetzt gibt es ein neues Angebot. OBDACH. Die Gastronomie ist auch von den neuen Maßnahmen am härtesten getroffen und muss erneut schließen. Besonders schmerzlich ist das für die Pächter des Gasthofes Seetalblick, das erst vor zwei Wochen in St. Wolfgang am Zirbitz eröffnet hat. „Für uns ist es sehr bitter, dass wir jetzt gleich wieder zusperren müssen. Das Geschäft ist gerade erst gut angelaufen“, bedauert...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Zahlreiche Gastronomen bieten wieder Abholservice an.
2 11

Onlineplattformen
Liefer- und Abholservice im Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Der aktuelle Lockdown trifft die Gastronomie erneut hart. Viele Wirte bieten jedoch ein Liefer- und/oder Abholservice an. Wo man Essen im Bezirk Freistadt abholen kann, findet man ganz aktuell auf der Wirtschaftskammer-Plattform lieferserviceregional.at/freistadt. Diese wurde bereits während des ersten Lockdowns im Frühling eingerichtet und jetzt mit der erneuten Schließung der Gastronomie wieder reaktiviert. Kostenloses Angebot für Gastronomen "Auf der Website findet man alle...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
„Magdas Lokal“ setzt in Zeiten von Corona aus "Take away"- Bestellungen.

Lockdown
„Magdas“ setzt auf „Take away“

In Zeiten des Lockdown setzt die Caritas Kärnten mit ihrem „Magdas Lokal“ in der Klagenfurter Innenstadt auf „Take away“. Mittagsmenüs, Mezzeteller und Co. können täglich abgeholt werden. KLAGENFURT. Immer mehr Restaurant setzen in Zeiten des Lockdowns auf „Take away“-Bestellungen und Lieferservice um. So auch das beliebte „Magdas Lokal“ der Caritas Kärnten im Herzen von Klagenfurt. Täglich ab 10 Uhr können die Köstlichkeiten bestellt und abgeholt werden. So funktioniert esUm nicht auf Speisen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Katharina Pollan
Haupteingang in die Privatschule Marianum
3

Lockdown 2.0
Marianum Freistadt geht unaufgeregt mit Situation um

FREISTADT. Hedwig Hartmann ist keine, die Corona verharmlost oder verniedlicht. Aber die Direktorin der Privatschule Marianum verfällt auch nicht in Panik: "Wir versuchen alle, möglichst unaufgeregt mit der Situation umzugehen." Insgesamt werden im Marianum im aktuellen Schuljahr 333 Schüler in 15 Klassen von 38 Lehrern unterrichtet. Sie kommen aus 26 Gemeinden und akzeptieren die neuen, coronabedingten Regelungen sehr gut. Die Erst- und Zweitklässler verhalten sich perfekt, bei den Älteren...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
2

Trotz Ausgangsbeschränkung
Öffis fahren ganz normal

Auch während der zweiten Lockdown-Phase bleibt das öffentliche Verkehrsangebot bis auf Weiteres in vollem Umfang erhalten. OÖ. Bei allen Regionalbussen, Nah- und Regionalverkehrszügen, Lokalbahnen und Stadtverkehren steht den Fahrgästen nach wie vor das volle Fahrplanangebot zur Verfügung. Die einzige Ausnahme ist die Linie 563, der sogenannte „Nachtschwärmer“, im Raum Vöcklabruck. Diese Linie existiert ausschließlich für den nächtlichen Freizeitverkehr, der nun allerdings aufgrund der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
2

JugendRundschau
Im Lockdown leidet die Psyche

Homeschooling und nur virtueller Kontakt setzt Jugendlichen zu. BAD LEONFELDEN. Ungefähr drei Monate haben Jugendliche Freunde nur online zum Beispiel per Skype gesehen und sind zu Hause unter den schulischen Aufgaben versunken, während Zeit zu einem unrealen Konzept wurde. Tag ein, Tag aus immer dasselbe: Aufstehen, Assignments erledigen, essen, schlafen. "Die einzigen wahrlich erinnerungswürdigen und zeitgefühl-verschaffenden Momente waren das kurze Gespräch mit Freunden und eventuell das...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Meine Meinung
Zusammenhalt ist jetzt gefragt

Seit Dienstag ist ganz Österreich wieder im Lockdown-Modus, so auch der Bezirk Voitsberg. Und für sämtliche Gastronomiebetriebe heißt das ganztägige Sperrstunde, kein Gast darf in der Gaststube Platz nehmen. Der Tourismusverband Lipizzanerheimat erfand während des ersten Lockdowns im Frühjahr die "virtuelle Speisekarte", wo sämtliche Gastronomiebetriebe mit ihren Angeboten auf einem Blick aufgelistet waren. Diese erfolgreiche Maßnahme feiert nun dieser Tage wieder fröhlich Urständ', denn auch...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Süßes gibt es im Franziskanerviertel bei Peter Linzbichler.

#dakaufichein
Peter Linzbichler: "Schokolade wirkt gerade jetzt Wunder"

Peter Linzbichler hat in seinem – im wahrsten Sinn des Wortes – süßen Geschäft für alle die richtige Medizin. Die WOCHE und die Wirtschaftsabteilung der Stadt Graz fragen nach, wie heimische Betriebe durch die Corona-Zeit kommen und da darf eine Institution nicht fehlen: Der Linzbichler gilt als süßeste Adresse von Graz. Kein Wunder, warten dort die feinsten Schokoladen, Pralinen und andere Spezialitäten auf Naschkatzen und -kater. Geschäftsführer Peter Linzbichler blickt auf herausfordernde...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Im Interview mit WOCHE-Chefredakteur Roland Reischl und Redaktionsleiter Christoph Hofer appellieren Bürgermeister Siegfried Nagl und Stadtrat Kurt Hohensinner (v.l.) an den Gemeinschaftssinn der Grazer.
2

Appell an alle Grazer: "Jetzt ist Solidarität gefragt!"

Bürgermeister Siegfried Nagl und Stadtrat Kurt Hohensinner richten Appell an die Grazer: "Haltet zusammen!" Rückblende in den März 2020: Wer nach dem ersten Lockdown in Österreichs Geschichte bereits apokalyptische Szenarien heraufbeschwor, unterschätzte die Menschen. Statt Angst und Selbstaufgabe dominierten Solidarität, Zuversicht und Hilfsbereitschaft – so auch in Graz, wo Jung und Alt zusammenhielten. Monate später hat sich die Stimmung gedreht. Vielleicht liegt es am Wetter, an der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
1 5

Lockdown
Lockdown : Seit Dienstag wird das Leben der Österreicher massiv eingeschränktAusgangssperre von 20 bis 06 Uhr

Seit Dienstag 3.11.2020 Ausgangssperre von 20 bis 6 Uhr Lockdown-Regeln. Schmerzhaft, aber notwendig Beschränkung. Das Verlassen des privaten Wohnbereichs von 20 Uhr bis 6 Uhr früh ist laut Lockdown-Regeln nur noch zu folgenden Zwecken zulässig: -> Zur Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben usw., -> Betreuung und Hilfeleistungen sowie Ausübung familiärer Rechte (hierunter fällt das       Gassigehen mit Haustieren), -> Deckung der persönlichen Grundbedürfnisse, berufliche Zwecke, -> physische...

  • St. Pölten
  • Robert Rieger
1 4

Coronavirus ,
HANDEL IM LOCKDOWN: SUPERMÄRKTE sollen um 19 Uhr schließen

Handel im Lockdown: Supermärkte sollen um 19 Uhr schließen Während Zeit der Ausgangsbeschränkungen sollen Supermärkte früher schließen. Der österreichische Handel soll während der Zeit vom Lockdown bereits um 19 Uhr schließen. Darauf haben sich die Sozialpartner des Handels, Gewerkschaft  und Wirtschaftskammer, geeinigt. Nach dem Einvernehmen braucht es nun noch eine Verordnung des Gesundheitsministeriums. Hamsterkäufe wie beim 1. Lockdown blieben diesmal aus. Foto: Robert Rieger...

  • Baden
  • Robert Rieger

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 24. Januar 2022 um 19:00

Onlinevortrag: "Gegen Angstmonster & Lernallergie"

BURGENLAND. Von Lockdown zu Lockdown: Wie bringen wir unsere Kinder und Jugendlichen bestmöglich durch diese Zeit? Durch die unser Leben beschränkenden Maßnahmen und die alles Vertraute auf den Kopf stellenden Umstände ist „Corona“ allzu deutlich in unserem pädagogischen Alltag angekommen. Die Sehnsucht nach Normalität, ein Drahtseilakt für unser Nervenkostüm, zwischen Nähe & Distanz, zwischen Erziehungs- und Bildungsaufgaben einerseits und Entwicklungsaufgaben und -bedürfnissen andererseits…...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.